Biologische Psychologie an der Universität Jena

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologische Psychologie an der Universität Jena

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biologische Psychologie an der Universität Jena.

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was ist die biologische Psychologie verglichen mit der Psychologie?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Jena auf StudySmarter:

Worin besteht das Leib- Seele- Problem?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was sind die Hauptbereiche der Biopsychologie?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was sind die Probleme bei Läsionsstudien an Menschen?


Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Jena auf StudySmarter:

Beschreibe das Verfahren der Stimulation des Gehirns mit einigen Beispielen

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was ist die elektische Stimulation?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was ist die chemische Stimulation?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Jena auf StudySmarter:

Beschreibe Einzell- Aufzeichnungen genauer.

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was bedeutet es, wenn ein Areal uni- oder multimodal ist?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Jena auf StudySmarter:

Wo liegen die wesentlichen Unterschiede zwischen postsynaptischen Potentialen und Aktionspotentialen?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Jena auf StudySmarter:

Nenne die Reizeigenschaften welche im wesentlichen unsere Wahrnehmung bestimmen.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Jena auf StudySmarter:

3 Gründe, warum man als Psychotherapeut*in Statistik braucht

Kommilitonen im Kurs Biologische Psychologie an der Universität Jena. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Jena auf StudySmarter:

Biologische Psychologie

Was ist die biologische Psychologie verglichen mit der Psychologie?

Psychologie ist Erforschung von Erleben und Verhalten, kann also auch ohne materiell biologische
Grundlagen stattfinden. Dahingegen ist Biologische Psychologie die Erforschung der materiell-
biologischen Grundlagen des Erlebens und Verhaltens.

Biologische Psychologie

Worin besteht das Leib- Seele- Problem?

 Es besteht in der Frage, wie sich die mentalen Zustände (oder der Geist, das Bewusstsein, das Psychische, die Seele) zu den physischen Zuständen (oder dem Körper, dem Gehirn, dem Materiellen, dem Leib) verhalten.

Biologische Psychologie

Was sind die Hauptbereiche der Biopsychologie?

Physiologische Psychologie, Psychopharmakologie, Neuropsychologie, Psychophysiologie, Kognitive Neurowissenschaft, Vergleichende Psychologie

Biologische Psychologie

Was sind die Probleme bei Läsionsstudien an Menschen?


--> Wir können die Läsionen nicht selbst gezielt durchführen 


-->Untersuchungen an Läsionen, die „zufällig“ entstanden sind 


-->Wohlbefinden des Patienten steht über allen anderen Faktoren 


-->Korrelation von funktionalen Defiziten mit geschädigten Regionen 


--> gewöhnliche Läsionstypen: -Schlaganfall (Ischämisch: Blockierung im Blutfluss/ Hämorrhagisch: Bruch in Arterie) 

-Trauma (offene/ geschlossene Kopfverletzungen) 

-Tumore 

-Neurodegenerative Erkrankungen (à Alzheimer) 

-Epilepsie 


-->je zentraler die Läsion, desto einfacher ist es, das Verhaltensdefizit mit der Schädigung in Verbindung zu bringen 


--> Schlussfolgerungen sind trotzdem begrenzt, da Läsionen oft groß und damit unspezifisch sind 

-Beispiel:

 Paul Broca: nicht flüssige, agrammatische Aphasie (Störung der Sprache) bei Schädigung in linker Hemisphäre

-Phineas Gage: 30% der Gehirnverbindungen betroffen

Biologische Psychologie

Beschreibe das Verfahren der Stimulation des Gehirns mit einigen Beispielen

• “Gegenteil” von Schädigung


• Neuronen in einer Region können künstlich aktiviert werden, um die Rolle dieser Region im Verhalten zu beurteilen


Beispiele:
- Die elektrische Stimulation 

- Chemische Stimulation

- tDCS/tACS 

- TMS 

Biologische Psychologie

Was ist die elektische Stimulation?

-Elektrisches Signal bringt Neuronen zum Feuern 

-bipolare Elektrode – zwei Drähte (+/-), Stromfluss von einer zur anderen durch Gewebe 


-direkte kortikale Stimulation:

-kleiner elektrischer Strom auf Kortex-Oberfläche -Störung/ Förderung von Funktionen 

-klinische Bedeutung: Kartierung zur Vermeidung kritischer Regionen bei Resektionen 

- kann inoperativ auf Schädel, oder auch über chronisch implantierte Elektrodengitter durchgeführt werden

Biologische Psychologie

Was ist die chemische Stimulation?

Die chemische Stimulation kann eine Infusion einer
exzitatorischen Aminosäure
wie Glutamat in eine
Region bedeuten
• Eine in eine Region implantierte Kanüle kann verwendet werden, um Medikamentenlösungen in diese Region zu liefern
• Die chemische Stimulation kann spezifischer als die elektrische Stimulation sein (Glutamat aktiviert Zellkörper, nicht Axone)


-->Kann spezifischer als elektrische Stimulation wirken 


-->Nachteile: Lokalisierung teilweise schwierig, kann zu Schädigung im Gewebe führen

Biologische Psychologie

Beschreibe Einzell- Aufzeichnungen genauer.

Besonders in Tierstudien
-Einführen von Mikroelektrode in Gehirngewebe, Messung von Aktionspotentialen von nahegelegenen Neuronen, idealerweise einem einzelnen Neuron


-Präsentation von sensorischen Reizen; Durchführung/ trainieren
von Aufgaben


--> Vorteil: große räumliche und zeitliche Auflösung
-> Nachteil: nur sehr kleine Stichprobe aus funktionellem neuronalen System

-Feuerrate: Frequenz von Aktionspotentialen einer Nervenzelle à kritisches Maß für Vergleich
neuronaler Aktivität mit sensorischer Verarbeitung/ Verhalten

-Einzelzell-Aufnahmen bei Menschen nur bei Epilepsiepatienten, denen Elektronen aufgrund ihrer Krankheit eingesetzt wurden
-Ort ist abhängig von Krankheit, nicht von Forschungsinteresse, Stichprobe extrem klein

Biologische Psychologie

Was bedeutet es, wenn ein Areal uni- oder multimodal ist?



Unimodal: Information nur von einer sensorische Modalität (entweder sehen oder fühlen)


Multimpdal: Input von mehreren sensorischen Modalitäten gleichzeitig


[unimodal = unisensorisch?]

Biologische Psychologie

Wo liegen die wesentlichen Unterschiede zwischen postsynaptischen Potentialen und Aktionspotentialen?

PSP:

• De oder Hyperpolarization 

• Gradual (abhängig von Intensität de Reizes)

• Lokal (bleiben wo sie entstanden sind), elektrotonische (je weiter weg von Erregungsort, umso schwacher das Potential )Leitung


AP:

• Immer Depolarisation 

• Alles-oder-nichts (Amplitude immer gleich

• Saltatorische Leitung (in myelinisierten Axonen)

Biologische Psychologie

Nenne die Reizeigenschaften welche im wesentlichen unsere Wahrnehmung bestimmen.

  1. Modalität  (visuell, Licht) 
  2. Größe, Ort
  3. Intensität
  4. Dauer

             

Biologische Psychologie

3 Gründe, warum man als Psychotherapeut*in Statistik braucht

1. Seriöse & Unseriöse Methoden unterscheiden

2. kritische Auswahl & Beurteilung von diagnostischen Verfahren

3. Auseinandersetzung mit Forschungsergebnissen

4. Evaluation der eigenen Arbeit


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologische Psychologie an der Universität Jena zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biologische Psychologie an der Universität Jena gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Jena Übersichtsseite

Biologische Psychologie 1

Biologische Psychologie I

Psychologische Biologie 2

Biologische Psychologie a

Biologische Psychologie 1

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Biologische Psychologie an der Universität Jena oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login