Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck.

Beispielhafte Karteikarten für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

[Dieses Argument] könnte die Zeitgenossen nicht überzeugen

Leser der efficacy der Organisation der Stadt in diesem

Weg - aber es scheint ein nützlicher Schritt zum Verständnis

die größeren Auswirkungen der heutigen Lebensmittelkul-

ture für die Designdisziplinen.

Wright, Hilberseimer und Branzi verfolgten jeweils eine

rikultureller Urbanismus als Teil kritischer Positionen, die

die wirtschaftliche Ungleichheit, soziale Gerechtigkeit und

Umweltgesundheit

Beispielhafte Karteikarten für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Die Agronica von 1993-94 veranschaulicht die unerbittliche horizontale Verteilung des Kapitals über dünn besiedelte

Territorium und die daraus resultierende "schwache Urbanisierung", die

neoliberale Wirtschaft ermöglicht hat.

Beispielhafte Karteikarten für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Ihre Arbeit auch voreingestellt das aktuelle Interesse an

Kartierung, wie financial und die ökologische flows gestalten

die moderne Metropole mit geringer Dichte; und sie nimmt den Schwerpunkt auf Infrastruktur und Ökologie vorweg, da

nichtfigurative Fahrer der städtischen Form.

Beispielhafte Karteikarten für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Bei Projekten wie "No-Stop City", Archizoom envi-

sionierte einen Urbanismus der kontinuierlichen Mobilität, siehe

Flüssigkeit und fließen

No-Stop-City war eigentlich mehr eine Erforschung einer

eine Art "Grad Null"-Verstädterung, ein Urbanismus

ohne Eigenschaften.

Beispielhafte Karteikarten für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

‘Agronica’ – Andrea Branzi

Beispielhafte Karteikarten für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Hilberseimer entwickelte sein Neues Regionales Muster

als Strategie für eine Urbanisierung mit geringer Dichte auf der Grundlage

regionale Autobahnen und natürliche Umweltkon-

ditionen.

Aber im Gegensatz zu Wright's Broadacre City ist die New Re-

gionale Muster nicht der Abstraktion von

das Netz; es wurde durch die natürliche Umgebung informiert -

nach Topographie, Hydrologie, Vegetation, Wind

Muster, et al.


Beispielhafte Karteikarten für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

In den 1940er Jahren wurde Hilberseimers Konzept des "Set-

tlementationseinheit" nahm klare Formen an, insbesondere in

seine Vorwegnahme eines zwischenstaatlichen Straßensystems

und seine präzise Artikulation der Beziehungen zwischen

Verkehrsnetze, Abrechnungseinheiten und die

regionale Landschaft.

Beispielhafte Karteikarten für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Seine Projekte aus dieser Zeit setzen Landschaft und

Gehäuse mit gemischter Höhe, um eine niedrige Dichte zu schaffen.

tlement; beginnend mit seiner Mischbebauung von 1930

(Gehäuse mit gemischter Höhe), würde dieses Muster

seine Arbeit in den USA in den nächsten Jahrzehnten.


Ludwig Hilberseimer

Beispielhafte Karteikarten für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Neues regionales Muster' - Ludwig Hilberseimer


Beispielhafte Karteikarten für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Broadacre City ( Broadacre City ist ein vom amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright entwickeltes urbanes Konzept.) 


diskutierte nicht über seine formale Beziehung zu bestehenden:


Beispielhafte Karteikarten für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Broadacre City war eine Kritik an der modernen amerikanischen

Dosenindustriestadt


Beispielhafte Karteikarten für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Broadacre, Neue Raumordnung + Agronica

Realisiert: Gewächshäuser der Niederlande

Kommilitonen im Kurs Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit

[Dieses Argument] könnte die Zeitgenossen nicht überzeugen

Leser der efficacy der Organisation der Stadt in diesem

Weg - aber es scheint ein nützlicher Schritt zum Verständnis

die größeren Auswirkungen der heutigen Lebensmittelkul-

ture für die Designdisziplinen.

Wright, Hilberseimer und Branzi verfolgten jeweils eine

rikultureller Urbanismus als Teil kritischer Positionen, die

die wirtschaftliche Ungleichheit, soziale Gerechtigkeit und

Umweltgesundheit

Keine Antwort

Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit

Die Agronica von 1993-94 veranschaulicht die unerbittliche horizontale Verteilung des Kapitals über dünn besiedelte

Territorium und die daraus resultierende "schwache Urbanisierung", die

neoliberale Wirtschaft ermöglicht hat.

Keine Antwort

Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit

Ihre Arbeit auch voreingestellt das aktuelle Interesse an

Kartierung, wie financial und die ökologische flows gestalten

die moderne Metropole mit geringer Dichte; und sie nimmt den Schwerpunkt auf Infrastruktur und Ökologie vorweg, da

nichtfigurative Fahrer der städtischen Form.

Keine Antwort

Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit

Bei Projekten wie "No-Stop City", Archizoom envi-

sionierte einen Urbanismus der kontinuierlichen Mobilität, siehe

Flüssigkeit und fließen

No-Stop-City war eigentlich mehr eine Erforschung einer

eine Art "Grad Null"-Verstädterung, ein Urbanismus

ohne Eigenschaften.

Keine Antwort

Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit

‘Agronica’ – Andrea Branzi

Branzi’s Arbeit reanimiert [zusammen mit Archizoom] Branzi’s Arbeit

die lange Tradition der Nutzung des Stadtprojekts als

Sozial- und Kulturkritik…

Er hat eine bemerkenswert konsequente Kritik formuliert

der Versäumnisse – sozial, kulturell, intellektuell, auch

Wirtschaft, Umwelt und Ästhetik – der Laien-

sez-faire Entwicklung…

Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit

Hilberseimer entwickelte sein Neues Regionales Muster

als Strategie für eine Urbanisierung mit geringer Dichte auf der Grundlage

regionale Autobahnen und natürliche Umweltkon-

ditionen.

Aber im Gegensatz zu Wright's Broadacre City ist die New Re-

gionale Muster nicht der Abstraktion von

das Netz; es wurde durch die natürliche Umgebung informiert -

nach Topographie, Hydrologie, Vegetation, Wind

Muster, et al.


Keine Antwort

Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit

In den 1940er Jahren wurde Hilberseimers Konzept des "Set-

tlementationseinheit" nahm klare Formen an, insbesondere in

seine Vorwegnahme eines zwischenstaatlichen Straßensystems

und seine präzise Artikulation der Beziehungen zwischen

Verkehrsnetze, Abrechnungseinheiten und die

regionale Landschaft.

Keine Antwort

Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit

Seine Projekte aus dieser Zeit setzen Landschaft und

Gehäuse mit gemischter Höhe, um eine niedrige Dichte zu schaffen.

tlement; beginnend mit seiner Mischbebauung von 1930

(Gehäuse mit gemischter Höhe), würde dieses Muster

seine Arbeit in den USA in den nächsten Jahrzehnten.


Ludwig Hilberseimer

Ludwig Hilberseimer

Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit

Neues regionales Muster' - Ludwig Hilberseimer


Hilberseimer ist vor allem für seine streng rationale…

Ismus von Projekten wie Hochhausstadt (Hochhaus

Stadt)

Spätere Versionen untersuchen diesen strengen Rationalismus in Vari. Ameisenformen mit Dezentralisierung und Antithese von die Industriestadt als Hauptthemen.

Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit

Broadacre City ( Broadacre City ist ein vom amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright entwickeltes urbanes Konzept.) 


diskutierte nicht über seine formale Beziehung zu bestehenden:


+ Umweltgruppen

+ Topographien

+ Kulturgeschichten

+ Verstädterte Gebiete

Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit

Broadacre City war eine Kritik an der modernen amerikanischen

Dosenindustriestadt


+ Indigenes organisches Modell des amerikanischen Urbanismus

+ Eine grenzenlose Ebene von kultiviertem Land

scape

+ Aufgeben der Unterscheidung zwischen Stadt und

Landschaft

+ schlug ein Netzwerk von Transport- und Kom-

Infrastruktur für die Kommunikation

+ Vorhandenes Jeffersonian Grid als Prinzipal verwendet oder-

Derating-System

+ Angestrebte Dezentralisierung

Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit

Broadacre, Neue Raumordnung + Agronica

Realisiert: Gewächshäuser der Niederlande

Keine Antwort 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Universität Innsbruck gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Innsbruck Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Territoriale Strategien und Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback