Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck | Karteikarten & Zusammenfassungen

Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck

Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck.

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Methoden in der Sozialpsychologie

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Was ist Sozialpsychologie?

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Korrelationsmethode

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Experimentelle Methode

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

ANKERHEURISTIK

Studie: Englich, Mussweiler, Strack (2006)

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Korrelationsmethode

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Urteilsheuristiken

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Selbstregulation

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Metaanalyse

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Sozialpsychologie ist eine Wissenschaft

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Beschreibende Methode

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Einstellungen

Entstehung

Kommilitonen im Kurs Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer

Methoden in der Sozialpsychologie

->verschiedene Methoden zur Überprüfung von Vorhersagen: beschreibende Methode, Korrelationsmethode, experimentelle
Methode und Metaanalyse

Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer

Was ist Sozialpsychologie?

∙ Definition: Sozialpsychologie ist der Versuch zu verstehen und zu erklären, wie Gedanken, Emotionen und
Verhaltensweisen von Individuen beeinflusst werden durch vorgestellte oder tatsächlich anwesende andere Personen.
(Allport,1954)


∙ Sozialpsychologen beschäftigen sich mit Erleben und Verhalten des Menschen in Abhängigkeit von anderen Menschen
∙ Gegenstandsbereiche der Sozialpsychologie sind weite Teile des menschlichen Miteinanders

Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer

Korrelationsmethode

∙ Trifft Aussagen über mögliche Zusammenhänge zwischen zwei oder mehr Variablen
->kennt man die Ausprägung einer Variablen, so kann man bestimmte Vorhersagen treffen, wie eine andere Variable
wahrscheinlich ausgeprägt ist
∙ Werden durch Beobachtungen, Fragebögen oder Archivanalysen erfasst werden
∙ Zusammenhang zwischen zwei Variablen wird über die Berechnung von Korrelationseffizienten erfasst:
- Kann von +1.0 bis -1.0 reichen, Vorzeichen zeigt an, ob der Zusammenhang positiv oder negativ ist
- Positiver Zusammenhang: Anstieg der Variable X ist mit Anstieg der Variable Y verbunden
- Negativer Zusammenhang: Anstieg der Variable X ist mit Abfall der Variable Y verbunden
- Absoluter Wert: zeigt Stärke des Zusammenhangs an -> Je größer der Wert, desto stärker sind die Variablen
verbunden und desto exakter die Vorhersage


- Vorteile: Erfassung von Zusammenhängen zwischen nicht induzierbaren Variablen (z.B. Alter, Geschlecht, …) und
aus ethischen Gründen nicht im Laborkontext hervorrufbaren Variablen (z.B. Gewalt, Missbrauch, …)
- Nachteil: keine Rückschlüsse auf kausale Zusammenhänge zwischen Variablen möglich

Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer

Experimentelle Methode

∙ Untersuchung von Ursache-Wirkungszusammenhängen
Unabhängige Variable (UV): „Ursache“, vom Versuchsleiter variierbar (z.B. Alter, Alkoholmenge)
Abhängige Variable (AV): „Wirkung“, wird durch unabhängige Variable beeinflusst und vom Versuchsleiter gemessen
(z.B. Intelligenzquotient, Konzentration, …)


Kontrolle des Versuchsleiters über den Versuchsablauf: alle Probanden sind (abgesehen von UV) identischen situativen
Bedingungen ausgesetzt
Randomisierung: zufällige Zuteilung der Probanden an experimentelle Bedingungen (UV oder AV)
Statistische Signifikanz: Wahrscheinlichkeitsniveau (p-Wert), wie wahrscheinlich ein bestimmtes Ergebnis in den
experimentellen Bedingungen zufällig ist -> Effekt dann statistisch signifikant, wenn Wahrscheinlichkeit eines
Zufallsergebnisses unter 5% liegt (p<0.05)

Validität:

- Interne Validität: „Gültigkeit“ des Experiments, Kontrolle des Versuchsleiters, randomisierte Zuteilung ->
Unterschiede in AV sind auf Variationen der UV zurückzuführen;

- Externe Validität: Übertragbarkeit auf andere Personen/Situationen

Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer

ANKERHEURISTIK

Studie: Englich, Mussweiler, Strack (2006)

Wie hoch soll die Strafe für einen Angeklagten ausgehend von zwei Ausgangswerten ausfallen?


∙ Professionelle Juristen sollten auf Basis von zwei Ausganswerten die Höhe der Strafe festlegen

∙ Probandengruppe 1: höher/niedriger als ein Jahr – Durchschnitt: 25 Monate
∙ Probandengruppe 2: höher/niedriger als drei Jahre – Durchschnitt: 33 Monate
∙ Grund: Werte „1 Jahr“ und „3 Jahre“ -> Anker

Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer

Korrelationsmethode

∙ Trifft Aussagen über mögliche Zusammenhänge zwischen zwei oder mehr Variablen
->kennt man die Ausprägung einer Variablen, so kann man bestimmte Vorhersagen treffen, wie eine andere Variable
wahrscheinlich ausgeprägt ist
∙ Werden durch Beobachtungen, Fragebögen oder Archivanalysen erfasst werden
∙ Zusammenhang zwischen zwei Variablen wird über die Berechnung von Korrelationseffizienten erfasst:
- Kann von +1.0 bis -1.0 reichen, Vorzeichen zeigt an, ob der Zusammenhang positiv oder negativ ist
- Positiver Zusammenhang: Anstieg der Variable X ist mit Anstieg der Variable Y verbunden
- Negativer Zusammenhang: Anstieg der Variable X ist mit Abfall der Variable Y verbunden
- Absoluter Wert: zeigt Stärke des Zusammenhangs an -> Je größer der Wert, desto stärker sind die Variablen
verbunden und desto exakter die Vorhersage


- Vorteile: Erfassung von Zusammenhängen zwischen nicht induzierbaren Variablen (z.B. Alter, Geschlecht, …) und
aus ethischen Gründen nicht im Laborkontext hervorrufbaren Variablen (z.B. Gewalt, Missbrauch, …)
- Nachteil: keine Rückschlüsse auf kausale Zusammenhänge zwischen Variablen möglich

Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer

Urteilsheuristiken

Daumenregel“, mit deren Hilfe ressourcensparend Urteile getroffen werden; erleichtern Prozess der
Informationsverarbeitung und ermöglichen schnelle, aber oft verzerrte Urteile

Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer

Selbstregulation

auch Selbstkontrolle, Fähigkeit, erwünschtes Verhalten zu zeigen und unerwünschten Impulsen zu
widerstehen


Stabile Selbstregulationsfähigkeiten ->geringerer Alkoholmissbrauch, höherer Selbstwert, weniger psychische
Auffälligkeiten, bessere interpersonelle Fähigkeiten, zufriedenere Beziehungen, etc.

∙ Situative Umstände können die Selbstregulationsfähigkeit beeinflussen

∙ Selbstregulation = begrenzte Ressource; Fähigkeit zur Selbstkontrolle nimmt mit zunehmender Bearbeitung von
anderen Aufgaben, die Willenskraft erfordern, ab

Grund: Glukoseverbrauch (Blutzuckerspiegel zu niedrig)


->soll nach der Bearbeitung einer ersten Aufgabe noch eine zweite Selbstregulationsaufgabe bewältigt werden, so schneiden
Individuen bei einer zwischengestalteten Aufgabe schlechter ab -> „Kräfte schonen“

Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer

Metaanalyse

Statistische Technik, die die Ergebnisse von zwei oder mehreren bereits vorliegenden Untersuchungen analysiert,
zusammenfasst und mittelt

Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer

Sozialpsychologie ist eine Wissenschaft

Alltagsannahmen stellen sich nach wissenschaftlicher Überprüfung oft als falsch heraus
∙ Sozialpsychologie verwendet wissenschaftliche Methoden, um ihre Vorhersagen zu überprüfen

Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer

Beschreibende Methode

∙ Beschreibung der Auftrittshäufigkeit eines Phänomens
∙ Geschieht durch Beobachtungen, Fragebögen, Archivstudien (-> Bsp. Aggression in Schulen)

Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer

Einstellungen

Entstehung

Entstehung von Einstellungen durch Lernprozesse:


∙ Wiederholte Koppelung eines zu Anfang noch neutralen Reizes mit bedeutungsvollem Reiz -> klassische
Konditionierung

∙ Auftreten einer zukünftigen Reaktion wahrscheinlicher, wenn nachfolgend angenehme Konsequenzen und umgekehrt
-> operante Konditionierung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Innsbruck Übersichtsseite

Psychologische Genderforschung

Psychologie Kap. 1

Ostasien

Genderforschung

Psychologie Aufnahmetest

AOW 2

Methoden VO: 1-12

Klinische Psychologie

AOW-Glaser

Allgemeine 1 - Sachse

AoW

Allgemeine Psychologie

Sozialpsychologie 2 - Greitemeyer

Klinische Störungsbilder

Geschichte + Fächer Einführung

Allgemeine Psychologie Onlineprüfung

Biological Foundations

Arbeits- und Organisationspsychologie X

Allgemeine 2 - Sachse

psychologie

Gender

Qualitative Methoden

Arbeits- und Organisationspsychologie

Einführung in die Methoden

Sozialpsychologie

Allgemeine Psychologie 1 Hanna

Psychologie

Persönlichkeits- und Differenzielle Psychologie

Einführung in die Psychologie und ihre Geschichte

PuD2

Einführung in die Psychologie & Geschichte

Einführung in die Psychologie & ihre Geschichte

Einführung in Psychologie u. ihre Geschichte

Sozialpsychologie 1 an der

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Sozialpsychologie 1 an der

Universität Bern

Sozialpsychologie 1 an der

University of Luxemburg

G3-1 Sozialpsychologie an der

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Sozialpsychologie 1 an der

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an anderen Unis an

Zurück zur Universität Innsbruck Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Sozialpsychologie 1 - Greitemeyer an der Universität Innsbruck oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards