Skript an der Universität Innsbruck

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Skript an der Universität Innsbruck.

Beispielhafte Karteikarten für Skript an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Dinophyta - begeißelung und wie sie leben?

Beispielhafte Karteikarten für Skript an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Beschreibe Gametogamie:

Beispielhafte Karteikarten für Skript an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Merchantiophytina
1.1. Klasse Merchantiopsida

Eigenschaften - aufbau - lebenszyklus usw.


Beispielhafte Karteikarten für Skript an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Beschreibe die Abteilung Dinophyta

Beispielhafte Karteikarten für Skript an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Verwendung der Rhodobionta:

Beispielhafte Karteikarten für Skript an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Cyanobakterien - Aufbau:

Beispielhafte Karteikarten für Skript an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

4. Flechten Lycopodiophytina, Monilophyten („Farngewächse“)
4.1. Flechten – Lichenes

Beispielhafte Karteikarten für Skript an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Streptophyta (Grünalgen II)
.......Coleochaetophytina
beschreibe:

Beispielhafte Karteikarten für Skript an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Grünalgen 2

A. Unterabteilung Zygnematophytina

beschreibe:

Beispielhafte Karteikarten für Skript an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Klasse Bacillariophyceae - Vermehrung:

Beispielhafte Karteikarten für Skript an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Krustenflechten:

Beispielhafte Karteikarten für Skript an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

4. Flechten Lycopodiophytina, Monilophyten („Farngewächse“)
4.1. Flechten – Lichenes


Pilz + Alge:

Kommilitonen im Kurs Skript an der Universität Innsbruck. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Skript an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Skript

Dinophyta - begeißelung und wie sie leben?

  • Die Begeißelung ist heterokont mit 2 ungleichen Flimmergeißeln, die im Krezungsbereich von Quer- und Längsfurche entspringen.
  • Die Hälfte lebt phototroph, die andere heterotroph bzw fakultativ heterotroph
  • Im Ruhekern sind die Chromosomen erkennbar

Skript

Beschreibe Gametogamie:

dazu gehört:

  • Anisogamie = Gameten gleich aber ungleich groß, begeißelt
  • Isogamie = Gameten gleich und begeißelt (Grünalge ulva)
  • Oogamie = Eizelle größer und unbegeißelt
    Spermazoid beweglich
    Spermatium unbeweglich (passiv bewegliche Spermienzelle) –> Braunalge fucus

Skript

Merchantiophytina
1.1. Klasse Merchantiopsida

Eigenschaften - aufbau - lebenszyklus usw.


  • Thallos mit hochdifferenziertem Gewebethallus und Zäpchenrhizoiden.
  • Gametangienständer, Ölkörperund Elateren
  • 4-5 Halskanalzellen
  • Lebenszyklus: 
    • Gametophyt stärker ausgeprägt als der Sporophyt.
    • –> Durch Meiose werden haploide Sporen gebildet wovon die hälft einen männlichen, die andere einen weiblichen Gametophyt bilden.
    • Die Sporophytische Generation beginnt mit der Befruchtung zur Zygote.
    • Die Spermatozoiden benötigen Wasser um die Eizelle zu erreichen
    •  Zygote entwickelt sich im Archegonium zu einem jungen embryo und dann zum Sporophyten
    •  Die Archegonienwand erweitert sich und bildet eine Kalyptra bis sie irgenwann aufplatzt und das Sporangium an die Oberfläche dringt.
    • Der Sporophyte ist mit seinem Fuß mit dem Gametophyten verbunden
    • Columella –>Transfergewebe an der Verbindung Sporo und Gametophyt bildet ein Nährgewebe von Wasser und Nährstofftransport.
    • Ungeschlechtliche Fortpflanzung erfolgt über Brutbecher und darin liegenden Brutkörpern –> werden auf der Thallusoberseite gebildet. Ein Regentropfen schleudert die Spermatozoide aus den Brutbechern auf den Archegonienstand wo die Spermatozoide druch die Feuchtigkeit auf die untenliegenden Archegonien gelangen.

Skript

Beschreibe die Abteilung Dinophyta

Supregnum Heterokontobionta

…….Abteilung Dinophyta

  • 120 Gattungen + 1000 Arten
  • Bekannt seit der Jura – Kreide bereits in Massen – Sporenreste seit Kambium
  • monodale (selten kokkal oder Trichale) Organisiationsstufe
  • dorsiventral gebaut –> haben nur eine Symetrieebene
  • Zellwand besitzt Poren –> worin Trichozysten liegen –> schleudern Proteinfäden aus
  • oft Panzer aus Zelluloseplatten vorhanden
  • Plasten sind 3wandig + gelegentlich nucleomorph
  • durch 2nd Endosymbiose entstanden (3rd Endosym möglich

Skript

Verwendung der Rhodobionta:

  • Als Carrageen -> Gerliermittel, Verdickungsmittel ect.
  • Agar –> Als Emulgator, Arzneikapseln, mikrobielle Nährböden.
  • Nahrungsmittel v.a. Poryphyra arten, Nori Produkte
  • Farbpigmente in der Kosmetikindustrie.

Skript

Cyanobakterien - Aufbau:

  • Zellen enthalten Chlorophyll a –> wird durch akzessorische Pigmente maskiert wird (durch Phycocyan und Phycoerythrin)
  • Pigmente liegen als Granula an den Thylakoiden vor –> sind im äußeren Teil des Protoplasten als Chromatoplasma
  • Centroplasma liegt im inneren Teil –> weniger gefärbt + enthält DNA
  • Gallertscheide von Zellfaden gebildet + Scheitelzelle kann sich diagonal teilen –> dadurch gibts echte Verzweigungen im Zellfaden
  • falsche Verzweigung = wenn ein Ende durch die Gallertscheide bricht + weiterwächst
  • Einlagerungen:
    • Assimilationsstärke als Cyanobakterienstärke
    • Volutinkörnchen als Phosphorspeicher
    • Cyanophycinkörnchen als Eiweißreservestoffe.

Skript

4. Flechten Lycopodiophytina, Monilophyten („Farngewächse“)
4.1. Flechten – Lichenes

  • Ca. 2000 Arten
  • Sind besiedler von Extremstandorten und besitzen physiologische Flechtensäure. 
  • Sind außerdem autotrophe Organismen.
  • Symbiose eines Pilz (Mykobiont) mit einzelligen oder trichalen Grünalgen oder Cyanobakterien (Phyko- und Photobiont)
  • Ektosymbiose
  • Symbiosen älter als 600 Millionen Jahre und somit älter als die Gefäßpflanzen
  • Wichtige Vertreter wie Ascomyceten und Schlauchpilze entstanden erst nach Verlust des Algenpartners

Skript

Streptophyta (Grünalgen II)
.......Coleochaetophytina
beschreibe:

  • Trichal, heterotrich 
  • im Süßwasser und an luftfeuchten Standorten. 
  • Sie sind Oogam wobei das Oogon von Fäden umhüllt ist –> Zygotenfrucht
  • Sie sind zusammen mit den Charophytina die nächsten Verwandten der Landpflanzen.

Skript

Grünalgen 2

A. Unterabteilung Zygnematophytina

beschreibe:

  • Kokkal bis trichal organisiert ohne begeißelte Stadien
  • Fortpflanzung: 
    • sexuell über Jochbildung(Konjugation) und Gametangiogamie
    • Asexuell durch Querteilung

Skript

Klasse Bacillariophyceae - Vermehrung:

  • vegetativ durch zweiteilung, sexuell durch Iso- oder Oogamie
  • Außerdem Auxozygote (Auxosporen –> Die Gameten werden frei, nach Verschmelzen eines weiblichen mit einem männlichen Gameten bildet sich aus der Zygote unter Größenwachstum eine Dauerform, eine sogenannte Auxospore.)
  • Vermehrung der Centrales: 
    • Hypotheka wird bei der Zellteilung ergänzt, das heißt die Hälfte der
      Nachkommen wird immer kleiner bis sie unter minimalgröße rutschen und sich dann sexuell fortpflanzen (4 Spermatozoide pro Zelle bzw. eine Eizelle.

Skript

Krustenflechten:

  • Rhizocarpon geographicum (Landkartenflechte). 
  • Meistens auf Silikatgestein
  • Thallus fest mit der Unterlage verbunden

Skript

4. Flechten Lycopodiophytina, Monilophyten („Farngewächse“)
4.1. Flechten – Lichenes


Pilz + Alge:

  • Pilz umspinnt den Algenpartner und
    1) dringt in ihn ein –> Haustorien, einstülpung des Pilzes in die Algenzelle, oder
    2) durchdringt die Zellwand nicht –> Appressorien, Klammerhyphen.
  • Die Alge wehrt sich dagegen z.B. mit Zellwandverdickungen.
  • Haustorien können entweder intrazellulär, intermembranös oder durch Glucoseauflagerungen ausgeschaltet intermembranös sein.
  • Peltigera aphthosa
    dreifache Symbiose von Pilz, Grünalge und Cyanobac Nostoc, wobei lezterer in Cephalopodien vorkommt.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Skript an der Universität Innsbruck zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Universität Innsbruck gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Innsbruck Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Skript an der Universität Innsbruck oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback