Psychosoziale Interventionen Heinzer an der Universität Innsbruck | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Psychosoziale Interventionen Heinzer an der Universität Innsbruck

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Psychosoziale Interventionen Heinzer Kurs an der Universität Innsbruck zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Intervention:


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Intervention ist eine Aktion (z.B.: eine Frage) mit der ich ganz bewusst irgendeine Form der Veränderung herbeiführen möchte. Ich habe erwünschte Effekte im Auge aber es gibt
auch nicht gewünscht (Side- Effekts) Wirkungen. Nebeneffekte können so unangenehm sein, dass Intervention verändert werden sollte.- Interventionen nach Klientel, entscheiden/anpassen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann sprechen wir von Intervention:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Unterschied- privat trösten oder man geht zum Profi.
- Mehr Wissen/ Fachwissen
- Professionelle Distanz
- Klienten zentriert
- Eigene Reflektion

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziel der Intervention:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mit Interventionen wollen wir das Klienten neue Erfahrungen machen können und andere od. vergessene Dimensionen oder Ressourcen zugänglich zu machen.
Selbstwirksamkeit steigern.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Maslowsche Bedürfnispyramide

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 8. Transzendenz
  • 7. Selbstverwirklichung
  • 6. Ästhetische Bedürfnisse
  • 5. Kognitive Bedürfnisse
  • 4. Individualbedürfnisse
  • 3. Soziale Bedürfnisse (Anschlussmotiv)
  • 2. Sicherheitsbedürfnisse
  • 1. Physiologische Bedürfnisse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beratungskontexte: verschieden Angebote

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sobald es eine Diagnose gibt – Psychotherapie, keine Beratung mehr.
Mediation professionelle Konfliktlösung
In päd. Feldern vorkommt
Supervision Selbstverständnis und Ausbildungsweg macht die Eckpunkte aus
Coaching, Training für Intervision- Austausch unter Kollegen und Kolleginnen
Case Management- Fallmanagement- Ein Fall über verlauf hinweg unter die Lupe nehmen
Krisen Intervention- Umgang mit und in der Krise
Rehabilitation- Wiederherstellung zum Beispiel bei Drogenmissbrauch, …
Mentoring brücke zwischen Coaching und Training

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Biofokales Behandlungskonzept-

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

in der Medinzin bedeutet fokal vom krankheitsherd ausgehend; biofakal deceutet von beiden Problemherden betreffend, auf beide Problemherde eingehen- von Rauchfleisch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Exoterisches Weltbild-

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

alles Findet im Außen statt.- ich bin Re-akteur nie Akteure, Pfeil vom außen nach innen.- Gedankengänge wie: „wenn- dann“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Esoterisches Weltbild

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ich muss an mir arbeiten, dann verändert sich etwas in meiner Umgebung.
Selbstwirksamkeit. Änderung beginnt im Inneren dann kommt die Änderung im Außen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Neuroplastizität-

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(1990- Eric Kandel) Neuroplastizität- Gehirn reagiert auf Signale und verändert sich. Neue Nervenverbindungen können entstehen. Folie Rolle der Emotionen, positive Erinnerungen haben ganzes System und Gehirn dazu bewogen sich zu verjüngen.
Wenn Emotion stark genug ist lösen sie körperlich was aus (Zitrone)
Oxytocin- Kuschelhormon- sehr wichtig Herzinfarkte fallen milder aus, wenn Oxytocin
Rezeptoren besetzt sind.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4 Wirkfaktoren nach Grawe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Resourcenaktivierung

motivationale Klärung

Problemaktuelisierung

aktive Hilfe zur Problembewältigung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Persönlichkeitstheorie 5

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Topografisches Modell (Ubw, vbw, b)
  • Strukturmodell(ich, es, über-ich)
  • Abwehrmechanismen
  • Träume
  • Fehlleistungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3 Phasen nach Janos Selye

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alarmreaktion

widerstand

Erschöpfung

Lösung ausblenden
  • 63764 Karteikarten
  • 1595 Studierende
  • 98 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Psychosoziale Interventionen Heinzer Kurs an der Universität Innsbruck - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist eine Intervention:


A:

Eine Intervention ist eine Aktion (z.B.: eine Frage) mit der ich ganz bewusst irgendeine Form der Veränderung herbeiführen möchte. Ich habe erwünschte Effekte im Auge aber es gibt
auch nicht gewünscht (Side- Effekts) Wirkungen. Nebeneffekte können so unangenehm sein, dass Intervention verändert werden sollte.- Interventionen nach Klientel, entscheiden/anpassen.

Q:

Wann sprechen wir von Intervention:

A:

Im Unterschied- privat trösten oder man geht zum Profi.
- Mehr Wissen/ Fachwissen
- Professionelle Distanz
- Klienten zentriert
- Eigene Reflektion

Q:

Ziel der Intervention:

A:

Mit Interventionen wollen wir das Klienten neue Erfahrungen machen können und andere od. vergessene Dimensionen oder Ressourcen zugänglich zu machen.
Selbstwirksamkeit steigern.

Q:

Maslowsche Bedürfnispyramide

A:
  • 8. Transzendenz
  • 7. Selbstverwirklichung
  • 6. Ästhetische Bedürfnisse
  • 5. Kognitive Bedürfnisse
  • 4. Individualbedürfnisse
  • 3. Soziale Bedürfnisse (Anschlussmotiv)
  • 2. Sicherheitsbedürfnisse
  • 1. Physiologische Bedürfnisse
Q:

Beratungskontexte: verschieden Angebote

A:

Sobald es eine Diagnose gibt – Psychotherapie, keine Beratung mehr.
Mediation professionelle Konfliktlösung
In päd. Feldern vorkommt
Supervision Selbstverständnis und Ausbildungsweg macht die Eckpunkte aus
Coaching, Training für Intervision- Austausch unter Kollegen und Kolleginnen
Case Management- Fallmanagement- Ein Fall über verlauf hinweg unter die Lupe nehmen
Krisen Intervention- Umgang mit und in der Krise
Rehabilitation- Wiederherstellung zum Beispiel bei Drogenmissbrauch, …
Mentoring brücke zwischen Coaching und Training

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Biofokales Behandlungskonzept-

A:

in der Medinzin bedeutet fokal vom krankheitsherd ausgehend; biofakal deceutet von beiden Problemherden betreffend, auf beide Problemherde eingehen- von Rauchfleisch

Q:

Exoterisches Weltbild-

A:

alles Findet im Außen statt.- ich bin Re-akteur nie Akteure, Pfeil vom außen nach innen.- Gedankengänge wie: „wenn- dann“

Q:

Esoterisches Weltbild

A:

Ich muss an mir arbeiten, dann verändert sich etwas in meiner Umgebung.
Selbstwirksamkeit. Änderung beginnt im Inneren dann kommt die Änderung im Außen.

Q:

Neuroplastizität-

A:

(1990- Eric Kandel) Neuroplastizität- Gehirn reagiert auf Signale und verändert sich. Neue Nervenverbindungen können entstehen. Folie Rolle der Emotionen, positive Erinnerungen haben ganzes System und Gehirn dazu bewogen sich zu verjüngen.
Wenn Emotion stark genug ist lösen sie körperlich was aus (Zitrone)
Oxytocin- Kuschelhormon- sehr wichtig Herzinfarkte fallen milder aus, wenn Oxytocin
Rezeptoren besetzt sind.

Q:

4 Wirkfaktoren nach Grawe

A:

Resourcenaktivierung

motivationale Klärung

Problemaktuelisierung

aktive Hilfe zur Problembewältigung

Q:

Persönlichkeitstheorie 5

A:
  • Topografisches Modell (Ubw, vbw, b)
  • Strukturmodell(ich, es, über-ich)
  • Abwehrmechanismen
  • Träume
  • Fehlleistungen
Q:

3 Phasen nach Janos Selye

A:

Alarmreaktion

widerstand

Erschöpfung

Psychosoziale Interventionen Heinzer

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Psychosoziale Interventionen Heinzer an der Universität Innsbruck

Für deinen Studiengang Psychosoziale Interventionen Heinzer an der Universität Innsbruck gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Psychosoziale Interventionen Heinzer Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Psychologische Intervention

Universität Jena

Zum Kurs
Psychologie der sozialen Interaktion

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Psychosoziale BV

Charité - Universitätsmedizin Berlin

Zum Kurs
Die Psychologie der sozialen Interaktion

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Psychologie der sozialen Interaktion

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Psychosoziale Interventionen Heinzer
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Psychosoziale Interventionen Heinzer