pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck

Karteikarten und Zusammenfassungen für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck.

Beispielhafte Karteikarten für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Sonderfall der Organsysteme -> Flüssiges Transportmedium des Körpers:

Beispielhafte Karteikarten für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Gewinnung Serum:

Beispielhafte Karteikarten für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Gewinnung Plasma:

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Aufgaben des Blutes:

Beispielhafte Karteikarten für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Rheologie (Fließverhalten) des Blutes:

Beispielhafte Karteikarten für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Erythrozyten

Beispielhafte Karteikarten für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Erythropoese – Bildung roter Blutkörperchen:

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Oxygenierung – Sauerstoffbindung:

Beispielhafte Karteikarten für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Erythrozytenabbau:

Beispielhafte Karteikarten für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Leukozyten

Beispielhafte Karteikarten für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Hämatopoese:

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Neutrophile Granulozyten:

Kommilitonen im Kurs pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

pathologie und physiologie

Sonderfall der Organsysteme -> Flüssiges Transportmedium des Körpers:

  • Verbindet Organe und Gewebe (außer: Hornhaut, innerste Teile d. Herzklappen)
  • Versorgung d. Zellen mit O2 und Energiesubstraten
  • Entsorgung von Stoffwechselendprodukten
    -->Ver- und Entsorgung kann durch Thrombus verhindert sein
  • Kommunikation (z.B. durch Hormone, Interleukine)
  • Diagnostische Zwecke (Ionenkonzentration im Blutplasma vergleichbar mit Konzentration im Extrazellularraum)

pathologie und physiologie

Gewinnung Serum:

Blut in Zentrifuge gerinne lassen -> Serum = Blut ohne Gerinnungsfaktoren

pathologie und physiologie

Gewinnung Plasma:

Blut + gerinnungshemmende Stoffe (z.B. EDTA, Heparin, Citrat -> Ca-Entfernung)
-> Zentrifuge => Plasma

pathologie und physiologie

Aufgaben des Blutes:

  • Atemgastransport:
    • O2-Transport durch Hämoglobin
    • Co2-Transport: Carboanhydrase, Hamburger Zyklus -> Verhinderung der Übersäuerung

  • Nährstoffzufuhr und Endproduktabtransport
  • Pufferfunktion, Abwehrfunktion, Wärmehaushalt
  • Aufrechterhaltung von Isotonie und Isoionie (osmotischer Druck)
  • Reparaturfunktion:
    • Hämostase (=Blutstillung)
      -> Blutgerinnung + Thrombozytenleistung

pathologie und physiologie

Rheologie (Fließverhalten) des Blutes:

  • Erythrozytenaggregation (Verformung + Plasmarandströmung): bei langsamer Blutströmung, reversibel, Geldrollenbildung -> Fährae-Lindqvist-Effekt
  • Blutviskosität (sehr hoch) abhängig von: Hämatokrit, Plasmaproteinkonzentration, Strömungsbedingungen
  • Endothelial surface layer: 0,5 um dicke gelartige innere Auskleidung der Blutgefäße
    -> reibungsfreies Fließen
  • Beim Fluss durch Kapillaren: Geldrollen Bildung um Geschwindigkeit zu verringern

pathologie und physiologie

Erythrozyten

  • Größe: 7-8 um
  • 4,5-6 *106 / ul
  • Hämoglobinkonzentration: 12-18 g/ul -> häufigstes Protein im Blut/Körper
  • Energiegewinnung durch anaerobe Glykolyse
  • Bikonkave Form -> Oberflächenüberschuss, Verformbarkeit
  • Fehlen von Zellorganellen -> sehr spezialisiert
  • Membranskelett: Spektrin, Ankyrin, Ionenkanäle
  • Anämie = Mangel an Erythrozyten

pathologie und physiologie

Erythropoese – Bildung roter Blutkörperchen:

  • Ort: Rotes Knochenmark (in den Epiphysen der Röhren- und platten Knochen, nimmt ca. 50% des Knochenmark ein)
  • Fetalzeit: extramedulläre Blutbildung (in Leber, Milz) -> Neubildung von 0,8% in 24 Stunden

    CFU -> CFU-E -> Pro-Erythroblast -> Erythroblast -> Normoblast -> Verlust des Zellkerns und Übertritt ins Blut ->Retikulozyt -> Verlust der Reste des Proteinsyntheseapparats => Erythrozyt

  • Erythropoetin: wichtigster Wachstumsfaktor, Hormon/Glykoprotein (in der Nierenrinde bei Hypoxie gebildet)
  • Kofaktoren: Vitamin B12, Folsäure, Eisen

pathologie und physiologie

Oxygenierung – Sauerstoffbindung:

  • Hämoglobin: 4 Globinketten mit jeweils einer prosthetischen Gruppe (Häm) mit Fe2+
    1g bindet bis zu 1,34 ml O2
  • Sauerstoffbindungskurve: Abhängigkeit d. Oxygenierung vom arteriellen Sauerstoffpartialdruck
  • CO2-Transport: CO2 20mal besser löslich als O2, Transport im Plasma als Bicarbonat
    • Haldane-Effekt: desoxygeniertes Blut kann mehr Bicarbonat binden
    • Hamburger-Zyklus: Bicarbonat wird im Austauschgegen Cl- vom Erythrozyteninneren in das Blutplasma transportiert

pathologie und physiologie

Erythrozytenabbau:

  • Alterung: Abnahme von Enzymaktivitäten, NADPH, ATP und Glutathion
  • Lebensdauer ca. 120 Tage
  • Abbau durch Monozyten-Phagozyten-System (MPS) = Retikuloendotheliales System (RES) in Milz und Knochenmark
  • Milz: Leben ohne möglich (-> anfälliger für Infektionen), sehr klein, sehr gut durchblutet

pathologie und physiologie

Leukozyten

  • 4.000-10.000 /ul
  • Funktion: Abwehrzellen des Blutes

    Neutrophile Kampfphase monozytäre Überwindungsphase lymphozytäre Heilungsphase postinfektiöse Heilungsphase

  • Leukozytendifferenzierung: Lymphozyten, Granulozyten, Monozyten
    -> Unterscheidung nach Oberflächenmarkern

pathologie und physiologie

Hämatopoese:

  • Entstehung wiederum aus pluripotenten Stammzellen -> determinierte Vorläuferzellen
  • Differenzierung im Reifungspool
  • Ausschwemmung im Funktionspool
  • Wachstumsfaktoren: Colony stimulating Factors (G-CSF, GM-CSF, Interleukine)
  • Apoptose: bis zu 98% der Vorläuferzellen (T-Lymphozyten)

    ➔ mit jedem Schritt geht Pluripotenz verloren und spezielle Eigenschaften/ Funktionen der Zelle werden gewonnen

pathologie und physiologie

Neutrophile Granulozyten:

  • Überwachen den gesamten Körper -> erste Abwehrfront der unspezifischen Immunität bei Bakterien u. Pilzen
  • Werden durch chemotaktisch wirksame Substanzen angelockt (Zytokine, Leukotriene, C3a …)
  • Diapedese in den Extravasalraum -> Gewebspenetration: Elastase und Kollagenase
  • Phagozytose (O2-Radikal) -> Eiterbildung
  • Kurze Lebensdauer (ca.24 Stunden)
  • Aussehen: größer als Erythrozyten, typisch ist der eingeschnürte Kern

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck zu sehen

Singup Image Singup Image

Physiologie an der

Universität zu Kiel

Physiologie an der

Tierärztliche Hochschule Hannover

Physiologie an der

Universität Regensburg

Physiologie an der

Université d'Aix-Marseille III

Physiopathologie an der

Katholieke Universiteit Leuven

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch pathologie und physiologie an anderen Unis an

Zurück zur Universität Innsbruck Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für pathologie und physiologie an der Universität Innsbruck oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login