3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck.

Beispielhafte Karteikarten für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Quadrant & Strategische Aufgabe der Wertkettenanalyse

Beispielhafte Karteikarten für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Fragen der Wertkettenanalyse

Beispielhafte Karteikarten für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Nutzen der Wertkettenanlyse

Beispielhafte Karteikarten für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Wertkettenanlyse 

Beispielhafte Karteikarten für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Branchenanalyse - Nicht alle Spieler sind direkte Wettbewerber 

Beispielhafte Karteikarten für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Datenquellen Strategieprofil

Beispielhafte Karteikarten für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Entwicklung von Strategieprofilen

Beispielhafte Karteikarten für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Wettbewerberanalyse

Beispielhafte Karteikarten für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Konsequenzen

Beispielhafte Karteikarten für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

SWOT-Analyse im Markt und Makrokontext

Beispielhafte Karteikarten für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

SWOT-Analyse
- Basis
- Schritte

Beispielhafte Karteikarten für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

Positionierungsoptionen

Kommilitonen im Kurs 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck auf StudySmarter:

3. VO (Strategie)

Quadrant & Strategische Aufgabe der Wertkettenanalyse

y-Achse: Relative Leistung (verglichen mit dem stärksten Mitbewerber)
x-Achse: Strategische Wichtigkeit

Rechts oben: Aufrechterhalten des Vorteils (Hauptstärke)
Rechts unten: Hohe Priorität (Hauptschwäche)
Links unten: Geringe Priorität
Links oben: Irrelevanter Vorteil?

Strategische Aufgabe der Wertkettenanalyse:
Welcher Schritt zeichnet uns besonders aus? Wie können wir uns vom Mitbewerber differenzieren? 

3. VO (Strategie)

Fragen der Wertkettenanalyse
  • Was sind die einzelnen Aktivitäten in der Wertkette?
  • Welche dieser sind von strategischer Bedeutung in der Branche?
  • Wie ist die Performance dieser Aktivitäten im Vergleich zum stärksten Wettbewerber?
  • Welche Aktivitäten generieren Profite und welche Verluste?
  • Welche Aktivitäten begründen Wettbewerbsvorteile oder Kernkompetenzen?
  • Welche Aktivitäten können extern bearbeitet werden? 

3. VO (Strategie)

Nutzen der Wertkettenanlyse
  • Identifikation von strategisch relevanten Aktivitäten, welche entweder einen Kostenvorteil oder einen Qualitätsvorteil bieten
  • Identifikation von Hebeln zur Steigerung der Marge
  • Identifikation von Wettbewerbsvorteilen

unterstützende Aktivitäten

  • Infrastruktur (Finanzplanung)
  • Personalmanagement (Rekrutierung)
  • Technologieentwicklung (F&E)
  • Beschaffung (Identifikation von Lieferanten)

Primäraktivitäten

  • eingehende Logistik
  • Arbeitsabläufe
  • ausgehende Logistik
  • Vertrieb & Marketing
  • Service 

3. VO (Strategie)

Wertkettenanlyse 

Veranschaulicht alle Aktivitäten eines Unternehmens, um Produkte oder Dienstleistungen in den Markt zu bringen. 

3. VO (Strategie)

Branchenanalyse - Nicht alle Spieler sind direkte Wettbewerber 
  1. Auswahl der Unternehmen
  2. Festlegung der Kriterien zur Gruppenbildung 
  3. Zusammenfassung der Unternehmen zu strategischen Gruppen
  4. Ableitung von Aussagen und Konsequenzen für die Strategie der Unternehmen 

3. VO (Strategie)

Datenquellen Strategieprofil
  • Vision und Mission
  • Pressemitteilungen
  • Jahresberichte
  • Analystenberichte
  • Präsentationen/Reden von Führungskräften 
  • Messen
  • Vertriebsmitarbeiter
  • Ehemalige Mitarbeiter
  • Gemeinsame Zulieferer
  • Gemeinsame Kunden
  • Gemeinsame Distributionspartner

Zusammenfassung der Wettbewerber in strategische Gruppen
y-Achse: Durchschnittlicher Preis des Produktes
x-Achse: Sortimentsbreite

3. VO (Strategie)

Entwicklung von Strategieprofilen

Strategieprofile zeigen die strategischen Prioritäten der Wettbewerber und können mit den eigenen verglichen werden: Strategische Überschneidungen und Differenzen können identifiziert werden.

3. VO (Strategie)

Wettbewerberanalyse

Kenntnisse über die Wettbewerber sind entscheidend:

  • um Entwicklungen der Branche besser einschätzen zu können
  • um Aktionen von Wettbewerbern vorherzusehen und
  • um rechtzeitig strategische Gegenmaßnahmen zu entwickeln

Zentrale Inhalte einer Analyse der Wettbewerber:

  • Langfristige Unternehmensziele & die Motivation des Wettbewerbers
  • Stärken und Schwächen
  • Strategien
  • Taktiken 

Vorsicht vor zu viel Wettbewerber-Fokus.
Untersuchungen -> Unternehmen, die sich zu viel mit Wettbewerbern beschäftigen, sind tendenziell weniger erfolgreich.

Quellen zur Identifizierung langfristiger Unternehmensziele und Motiven der Wettbewerber:

  • Vision und Mission
  • Pressemitteilungen
  • Jahresberichte
  • Analystenberichte
  • Präsentationen/Reden von Führungskräften 
  • Homepage
  • Mission Statement

Weitere wichtige Quellen: ehemalige Mitarbeiter der Unternehmen und Distributionspartner 

3. VO (Strategie)

Konsequenzen

Chancen & Stärken (NUTZEN)

  • Verwendung von Stärken, um Chancen zu nutzen

Chancen & Schwächen (ENTWICKELN)

  • Investitionen, um Schwächen in Stärken zu verwandeln und dann Chancen nutzen zu können
    und/oder
    Investitionen, um Schwächen durch den Nutzen von Chancen zu minimieren

Risiken & Stärken (KÄMPFEN)

  • Nutzung von Stärken, um Risiken zu vermeiden, um Risiken in neutrale Faktoren oder sogar in Chancen zu verwandeln

Risiken & Schwächen (ANSPRECHEN/VERMEIDEN)

  • Sich mit Schwächen befassen und Risiken vermeiden.
    Wenn die Risiken das Kerngeschäft schädigen, müssen die Schwächen mit Hilfe von Investitionen behoben werden.
    Wenn das Kerngeschäft nicht betroffen ist, sollten diese Situationen vermieden werden. 

3. VO (Strategie)

SWOT-Analyse im Markt und Makrokontext

Die Unternehmens-externen Möglichkeiten und Gefahren werden mit den Unternehmens-internen Stärken und Schwächen verglichen.

Die SWOT-Analyse ist eine integrierte Methode um die Analyse der Makroumwelt, Mikroumwelt und des Unternehmens zu kombinieren

3. VO (Strategie)

SWOT-Analyse
- Basis
- Schritte

Die SWOT-Analyse ist die systematische Bewertung von Stärken (strenghts), Schwächen (weaknesses), Chancen/Möglichkeiten (opportunities) und Risiken/Bedrohungen (threats) eines Unternehmens und deren strategischen Implikationen.

Basis der SWOT-Analyse

  • Externe Analysen (PEST, Konkurrenzanalyse)
  • Interne Analysen ( Kernkompetenzen, Wertketten-Analyse)

Schritte der SWOT-Analyse

  • Analyse der Wettbewerbsvorteile eines Unternehmens
  • Analyse der Umwelt, um Chancen und Risiken zu identifizieren
  • Identifikation von Strategiealternativen und ToDos durch den Vergleich von Stärken/Schwächen und Chancen/Risiken
  • Priorisierung, Planung, Ausführung

3. VO (Strategie)

Positionierungsoptionen
  • Eigenschaften
  • Nutzenversprechen
  • Verwendungssituation
  • Typische Verwender
  • Vergleich zum Mitbewerb

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Universität Innsbruck gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Innsbruck Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für 3. VO (Strategie) an der Universität Innsbruck oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback