weinbau an der Universität Hohenheim

Karteikarten und Zusammenfassungen für weinbau an der Universität Hohenheim

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs weinbau an der Universität Hohenheim.

Beispielhafte Karteikarten für weinbau an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Wieso versucht man die Sorten der Vitis vinifera mit der Amerikaner Rebe zu kreuzen?

Beispielhafte Karteikarten für weinbau an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Warum nimmt die Weinsäure im Verlauf der Reife nicht so sehr ab wie die Apfelsäure?

Beispielhafte Karteikarten für weinbau an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Im Vergleich zur gewöhnlichen Fruchtfliege (Drosophila melanogaster) gibt es noch die Drosophila Suzuki. Wie ist ihr umgangssprachlicher Name? Warum ist sie deutlich schädlicher für den Weinbau und wie kann man sie bekämpfen?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für weinbau an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Zählen Sie die 13 Weinanbaugebiete in Deutschland auf.

Beispielhafte Karteikarten für weinbau an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen Sommer- und Winterknospe und warum treiben sie nicht gleichzeitig aus?

Beispielhafte Karteikarten für weinbau an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Mit welcher Methode lässt sich das Wasserpotenzial einer Pflanze messen und was ist hierbei die Maßeinheit?

Beispielhafte Karteikarten für weinbau an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Erklären und zeichnen Sie den Unterschied  einer kontinuierlichen und diskontinuierlichen Rankenstellung. Wann tritt welche Form auf? Nennen Sie hierzu auch Beispielsorten/-Ranken.
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für weinbau an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was sind die Folgen von Magnesiummangel und wie lässt sich dieser am Rebstock erkennen?

Beispielhafte Karteikarten für weinbau an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

In welchem Fall ist ein leichter Pilzbefall der Beeren sogar erwünscht beziehungsweise welchen Vorteil bringt dieser mit sich und warum?

Beispielhafte Karteikarten für weinbau an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Beschreiben Sie wie es zu einer Chlorose kommen kann.

Beispielhafte Karteikarten für weinbau an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Welche Folgen hat eine Gibberelinausbringung während der Blüte?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für weinbau an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Beschreiben und benennen Sie die Ruhestadien der Winterknospe.

Kommilitonen im Kurs weinbau an der Universität Hohenheim. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für weinbau an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

weinbau

Wieso versucht man die Sorten der Vitis vinifera mit der Amerikaner Rebe zu kreuzen?
-Vitis vinifera Sorten sind besonders von der Reblaus betroffen -> heftige Abwehrreaktionen -> blockieren der Gefäße und Absterben der Rebe

-die meisten amerikanischen Vitis-Arten tolerieren den Befall

weinbau

Warum nimmt die Weinsäure im Verlauf der Reife nicht so sehr ab wie die Apfelsäure?
Die Apfelsäure wird veratmet bzw. an K+ und Ca2+ festgelegt.
Weinsäure wird erst ab 28 Grad Celsius abgebaut. 

weinbau

Im Vergleich zur gewöhnlichen Fruchtfliege (Drosophila melanogaster) gibt es noch die Drosophila Suzuki. Wie ist ihr umgangssprachlicher Name? Warum ist sie deutlich schädlicher für den Weinbau und wie kann man sie bekämpfen?
Kirschessigfliege
-Weibchen hat eine „Säge“ am Legeapparat -> kann Beeren aktiv verletzen

-Unterschied: Fruchtfliege kann nur in beschädigte Beeren Eier ablegen -> hier sind alle Maßnahmen die Verletzungen an den Beeren verhindern wirkungsvolle Bekämpfungsmethoden

-Kirschessigfliegen können nur mithilfe von Insektiziden bekämpft werden

weinbau

Zählen Sie die 13 Weinanbaugebiete in Deutschland auf.
-Ahr
-Mittelrhein
-Mosel-Saar-R.
-Rheingau
-Nahe
-Rheinhessen
-Hessische Bgstr.
-Pfalz
-Baden
-Württemberg
-Franken
-Saale-Unstrut
-Sachsen 

weinbau

Was ist der Unterschied zwischen Sommer- und Winterknospe und warum treiben sie nicht gleichzeitig aus?
Sommerknospe: im Frühjahr die größere, kann während dem Sommer zu einem relativ kurzem Axillartrieb auswachsen. Daran können sich Früchte bilden, die aber keine Zeit haben um auszureifen -> Geiztriebe (Irxe), Geiztrauben

Sommerknospen treiben oft nicht aus, sondern degenerieren stattdessen. Die Basalknospe-die Winterknospe treibt in jedem Fall aus.

Winterknospe: bildet sich im Sommer aus der Basalknospe des Geiztriebes. Während der Differenzierung bildet sie einige Blütenstände und etwa 7 Blattanlagen, überwintert dann und bildet im nächsten Jahr einen Fruchttrieb. 

weinbau

Mit welcher Methode lässt sich das Wasserpotenzial einer Pflanze messen und was ist hierbei die Maßeinheit?
-mit Scholander-Bombe messbar
-Das Wasserpotential setzt sich aus unterschiedlichsten Pflanzenbestandteilen und -strukturen zusammen. Wichtigste sind das chemische Potential des Wassers und das Potential darin gelöste Bestandteile, dass osmotische Potential.
-chem. Potenzial: J*mol^-1
-osmotischer Druck: bar
-Wasserpotential: MPa (Megapascal)

weinbau

Erklären und zeichnen Sie den Unterschied  einer kontinuierlichen und diskontinuierlichen Rankenstellung. Wann tritt welche Form auf? Nennen Sie hierzu auch Beispielsorten/-Ranken.
Diskontinuierlich: jeder 3. Knoten hat keine Ranke || Beispiel: Vitis vinifera

Kontinuierlich: jeder Knoten hat eine Ranke || Beispiel: Vitis labrasca & Vitis coignelia

An jedem Knoten kann neben dem Blatt nur eine Ranke oder ein Blütenstand sitzen.

weinbau

Was sind die Folgen von Magnesiummangel und wie lässt sich dieser am Rebstock erkennen?
-Mg= Zentralatom für Chlorophyll -> bei Mangel wird in älteren Blättern das ohne Mg nutzlose Chlorophyll abgebaut -> bei weiterem Mangel nekrotisieren diese Gewebe

-verminderte Photosyntheseleistung: Qualitätsminderung und erhöhte Anfälligkeit für biotische und abiotische Schäden

-Mangelsymptom: gelb-rote Aufhellung der Intercostalfelder älterer Blätter

weinbau

In welchem Fall ist ein leichter Pilzbefall der Beeren sogar erwünscht beziehungsweise welchen Vorteil bringt dieser mit sich und warum?
-Edelfäule: Befall vollreifer Beeren mit Botrytis

-hochgeschätzte Konzentrierung des Zuckers und Geschmacksveränderung
-> hochwertige Auslesen
-> höhere Mostgewichte

weinbau

Beschreiben Sie wie es zu einer Chlorose kommen kann.
=Bleichsucht, Chlorophyllmangel
-durch Witterung (Wärmephase nach kalter Regenperiode - Schlechtwetterchlorose)
-durch verdichtete Böden, durch Kalkböden (Kalkchlorose)
-durch Kulturmaßnahmen (hohe Erträge, Überschuss an Cu, Ni, Zn, Mn (bei sauren Böden))
-durch Bodenverdichtungen und Staunässe (z.B. Schlepperspur), dann schlechte Durchlüftung (Sauerstoffmangel, Anreicherung von H2S)

weinbau

Welche Folgen hat eine Gibberelinausbringung während der Blüte?
Es werden weniger Blüten angelegt.
Gibberelin kann bei Anwendung im Vorjahr die Bildung der Blütenanlagen in den Knospen hemmen (sortenspezifisch).
Bei Anwendung etwa 6 Wochen nach Austrieb (Vollblüte) hat es eine Ausdünnung des Fruchtansatzes im gleichen Jahr als Folge. Allerdings kann es in dieser Periode gleichzeitig die Blütenanlagen zum nächsten Jahr hemmen.

Anwendung von Gibberelin zum Ausdünnen ist noch eine unsichere Angelegenheit, weil es Umwelt- und sortenabhängig ist.

weinbau

Beschreiben und benennen Sie die Ruhestadien der Winterknospe.
Vorruhe: am grünen Trieb, ist korrelativ bedingt (d.h. Durch Auxinproduktion der Triebspitze). Beginnt mit Austrieb und endet Mitte August. Phytohormone: Auxin und Cytokinin -> bei Grünsteckling, dem die Triebspitze fehlt treibt die Knospe ohne weiteres aus.

Hauptruhe: endogene Ruhe, d.h. Die Knospe treibt auch dann nicht aus wenn man die Hemmwirkung der Triebspitze beseitigt. Beginnt Mitte August und endet im September - Verlängerung durch Gibberelinanwendung möglich.

Nachruhe: durch Temperaturen <8 Grad Celsius erzwungen. Knospe ist wieder fähig auszutreiben, wird aber durch Wintereintritt davon abgehalten. Wenn man in dieser Zeit Stecklinge schneidet, können diese bei Zimmertemperatur aber durchaus austreiben. Beginnt im Oktober, endet mit Knospenaustrieb.

Einteilung relativ schematisch - in der Praxis überlappen diese Phasen.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für weinbau an der Universität Hohenheim zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang weinbau an der Universität Hohenheim gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hohenheim Übersichtsseite

Klimawandel KWEE SS21

Die wissenschaftliche Toombox

Tierhaltung in den Tropen

Botanik

Grundlagen der landwirtschaftlichen Betriebslehre

Agrarrecht

Sozialpolitk und Agrarsozialpolitik

LWBL Klausuren

Nutzpflanzenwissenschaften

Landwirtschaft und Gesellschaft

Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie

Landwirtschaftliche betriebslehre

Agrarrecht

Landwirtschaftliche Betriebslehre Wiederholungsfragen

Grundlagen der Landtechnik mit Arbeitswissenschaften (SS20)

Tiergesundheit

grundlagen der Chemie

Prüfungsfragen

Arbeitswissenschaften

Chemie anorganisch

Agrarpolitik

Tierzüchtung Fragen

Tierernährung

Einführung in die Tierzüchtung

Menschen, Betriebe, soziale Systeme

Grundlagen Agrartechnik Innenwirtschaft

Umwelt- und Tierhygiene

Grundlagen Ökonomie

Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Tier und Stallungen Praktikanten Prüfung

Praktikum: Betriebl. Zusammenhänge

Landwirtschaftliche Betriebslehre

sonderkulturen der gemäßigten Breiten, Subtropen und Tropen

Nutzpflanzen

Tierhaltung Fragen

Obst- & Weinbau an der

Universität für Bodenkultur Wien

Wein1 an der

Universität Frankfurt am Main

Wein1 M2 an der

Universität Frankfurt am Main

Wein3 an der

Universität Frankfurt am Main

Weinkunde an der

LMU München

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch weinbau an anderen Unis an

Zurück zur Universität Hohenheim Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für weinbau an der Universität Hohenheim oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards