Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim

Karteikarten und Zusammenfassungen für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim.

Beispielhafte Karteikarten für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Welche Dosiertypen gibt es bei der Pulverabfüllung? Nach welcher physikalischen Größe dosieren sie?

Beispielhafte Karteikarten für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was sind Vorteile (und Nachteile) einer Exzenterschnecken-FM?

Beispielhafte Karteikarten für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Welche Probleme können bei der Pulverabfüllung auftreten?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was sind Füllmaschinen und wie können sie unterteilt werden?

Beispielhafte Karteikarten für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Die durch die Füllmaschinen verarbeitete Güter können dabei verschiedene Zustände haben. Nennen Sie diese.

Beispielhafte Karteikarten für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Nennen Sie die Vor- und Nachteile der einzelnen Füllmaschinenarten.

Beispielhafte Karteikarten für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was sind die Aufgaben des Produktbehälters

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Worin liegt der Unterschied zwischen einer Einstufen- und einer Zweistufen-WFM ?

Beispielhafte Karteikarten für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Wie können die Wägefüllmaschinen unterteilt werden und worin liegt hierbei der Unterschied?

Beispielhafte Karteikarten für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Wie kann Fadenbildung verhindert werden bei Kolben -FM?

Beispielhafte Karteikarten für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Wieso lassen sich mit Kolben -FM gestrudelte Produkte gut realisieren?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Wie werden in der Regel Gase abgefüllt?

Kommilitonen im Kurs Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Verpackungstechnik

Welche Dosiertypen gibt es bei der Pulverabfüllung? Nach welcher physikalischen Größe dosieren sie?

  • Kolbenfüller (piston)
  • Schneckendosierer (auger)
  • Schiebedosierer (sliding)
  • Becherfüller (plate)
  • Massendosierer (balance)
  • Vibrationsrinne (vibrating channel)


Sie alle dosieren nach dem Volumetrischen Prinzip, aber auch gravimetrische Dosierer sind möglich (Linear-, Mehrkopf-, Bandwaage)

Verpackungstechnik

Was sind Vorteile (und Nachteile) einer Exzenterschnecken-FM?

  • +: Vielzahl der Produkte kann damit gefördert werden (Viskosität, Elastizität, Stückigkeit, ... relativ uninteressant)
  • +: recht scherschonend daher die Stückigkeitsförderung
  • +: sehr gut ansteuerbar und dadurch sehr gut Drehzahlumkehr -> Fadenabriss

Verpackungstechnik

Welche Probleme können bei der Pulverabfüllung auftreten?

  • Schüttdichtevariation/Drifts(Durch Produktalterung, untersch. Kompression im Vorlagebehälter)
  • Aufbau elektrischer Ladungen (v.a bei Fetthaltigen Systemen -> Erdung)
  • Hohe mechanische Produktbelastung
    -> Abrieb 
  • Entmischung bei Mehrkomponenten
  • Stauben -> Siegeln wird problematisch

Verpackungstechnik

Was sind Füllmaschinen und wie können sie unterteilt werden?

Verpackungsmaschinen, die Füllgüter in genau bestimmbaren Mengen in Packmittel bringen.


Sie können nach dem Arbeitsprinzip gefolgt unterteilt werden

  • volumetrisches Prinzip (Volumen-Füllmaschine)
  • gravimetrisches Prinzip (Wäge-Füllmaschinen)
  • Zählprinzip (Zähl-Füllmaschinen)

Verpackungstechnik

Die durch die Füllmaschinen verarbeitete Güter können dabei verschiedene Zustände haben. Nennen Sie diese.

  • fest
    • stückig (Nuggets)
    • körnig (Brühe)
    • pulverig (Brühe)
  • flüssig
    • pastös (Bratensoße)
    • flüssig (Getränke)
  • gasförmig ()

Verpackungstechnik

Nennen Sie die Vor- und Nachteile der einzelnen Füllmaschinenarten.

Volumen: 

  • +:schnell, einfach einstellbar -> kostengünstig
  • -: Dichteschwankungen haben Einfluss


Gravimetrisch:

  • langsam, wegen der Waage, relativ teuer
  • +: sehr genau, Dichteschwankung unerheblich


Zählmethode:

  • +: schnell, sehr einfach, günstig
  • -: nur anwendbar für Güter die Stückweise verkauft werden

Verpackungstechnik

Was sind die Aufgaben des Produktbehälters

  • Containment (Flasche)
  • Transport (Palette)
  • Formgebung/Lagerung (Karton)

Verpackungstechnik

Worin liegt der Unterschied zwischen einer Einstufen- und einer Zweistufen-WFM ?

Produktstrom wird auf Wage geleitet und nach erreichen des Sollwertes gestoppt. Hierbei kann nur eine maximale  Stromgeschwindigkeit herrschen um die Reaktionsgeschwindigkeiten der Klappen o.ä. zu kompensieren, ist also weniger genau.


Bei der Zweitstufigen habe ich zwei Wägesysteme. Kann unterteilt werden in Haupt- und Nebenstrom.

Hauptstrom kann schnell aber recht ungenau abgewogen werden während parallel der Nebenstrom langsamer aber genauer abgewogen wird und man somit die Differenz zum Sollgewicht kompensieren kann.

(Geschwindigkeit durch erste Stufe und Genauigkeit durch zweite)-> schneller und genauer

Verpackungstechnik

Wie können die Wägefüllmaschinen unterteilt werden und worin liegt hierbei der Unterschied?

Es gibt sogenannte Netto-Wägefüllmaschinen und Brutto-Wägefüllmaschinen. Bei den Netto-WFM wird dabei nur das Packgut gewogen und anschließend abgefüllt.

Brutto-WFM wiegen Packmittel und -gut, anschließend wird Tara abgezogen.

Verpackungstechnik

Wie kann Fadenbildung verhindert werden bei Kolben -FM?

Tritt auf bei hochviskosen Produkten wie Honig oder Pasten


verhinderbar durch 

  • kurzen Rückhub, aber ungünstig maschinentechnisch
  • Verschluss (mechanisch)
  • Fadenabscheider (dünner Draht)

Verpackungstechnik

Wieso lassen sich mit Kolben -FM gestrudelte Produkte gut realisieren?

Weil hier die Kolbengeschwindigkeit sehr gut angepasst werden kann. Bedingung: keine Vermischung der beiden Produktbestandteile

Verpackungstechnik

Wie werden in der Regel Gase abgefüllt?

Kommen sehr selten im Lebensmittelbereich vor. Abgefüllt werden diese im Normalfall über Druck. Es wäre auch Volumetrisch möglich, da sich das Volumen auch in einen Druck übersetzen lassen würde

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hohenheim Übersichtsseite

Biologie

Lifesience 2

Recht und QM

Getreide

Verpackungstechnologie an der

Hochschule der Medien Stuttgart

Verkehrstechnik an der

Universität Bochum

Verpackungsanlagen an der

Hochschule der Medien Stuttgart

Reglungstechnik an der

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Verpackungsdruck an der

Hochschule der Medien Stuttgart

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Verpackungstechnik an anderen Unis an

Zurück zur Universität Hohenheim Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Verpackungstechnik an der Universität Hohenheim oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login