Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Umweltmanagement in der Agrar- & Ernährungswirtschaft an der Universität Hohenheim

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Umweltmanagement in der Agrar- & Ernährungswirtschaft Kurs an der Universität Hohenheim zu.

TESTE DEIN WISSEN
Nachhaltigkeit Brundtlanddefinition 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„Eine Entwicklung ist dann nachhaltig, wenn sie die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse befriedigen können“

Vier wesentliche Erkenntnisse:
  • Bedürfnis Orientierung 
  • Intergenerative Gerechtigkeit 
  • intragenerative Gerechtigkeit
  •  Integration
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Anforderung Nachhaltigkeitsindikatoren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Relevanz
  • Methodische Absicherung 
  • Reproduzierbarkeit
  • Veränderlichbarkeit 
  • Wirt. Machbarkeit 
Aus den 3 Säulen der Nachhaltigkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Systeme zur Nachhaltigkeitsmessung mit partiellen Schwerpunkten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • betriebliche Managementsysteme (kuhplaner, ackerschlagkarteien)
  • Qualisicherungs- & Zertifizierungssysteme (QS, GLOBAL GAP, QM)
  • UMS (EMAS, ISO 14.001)
  • Indikatorensysteme Umweltverträglichkeit (Repro, KUL/USL, INDIGO) 
  • Systeme zur Unterstützung der betrieblichen eigenkontrolle (QGS BW/SN/RLP/HS) 
  • Simulations- & Optimierungsmodelle (Raumis, Capri) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Entstehung Normenfamilie ISO 14000
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1991: Einfühung STRATEGIC ADVISORY GROUP FOR ENVIRONMENT (SAGE) 

Ziel: Schätzung bedarf  int. Umweltstandarts 
        Entwicklung Konzept int. Umweltstandards 

Ergebnisse:
-unterschiedliche Standarts können zu Handelsbarrieren führen 
-Schaffung weltweit gültiger Standarts 
-Gründung techn. Komitee TC 207

-> Erarbeitung Normenfamilie für UM
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
1) Umweltpolitik 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-steckt Rahmen Umwelt bezogene Ziele 
-Verpflichtung: Einhaltung relevante Umweltgesetze, KVP Umweltleistung, Verhütung Umweltbelastung 
-besondere Verantwortung der Unternehmensleitung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
2) Planung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • umweltziele festlegen, Umsetzung Umweltpolitik der Organisation 
  • Einführung verfahren -> Umwelt Aspekte ermitteln, relevante bestimmen 
  • Ermittlung gesetz./anderer Forderungen 
  • Erstellung Umweltprogramm um Ziele zu erreichen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ablauf ISO 14.001 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Internationale UM Norm 
Ziel: KVP zur Erreichung definierter Ziele in Bezug auf umweltleistung eines Unternehmens 
1) Umweltpolitik 
2) Planung 
3) Implementierung und Durchführung 
4) kontroll- und Korrektur Maßnahmen 
5) Bewertung durch oberste Leitung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
4) kontroll- und Korrektur Maßnahmen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verfahren entwickeln, um Arbeitsabläufe die eine relevante Wirkung auf die Umwelt haben können regelmäßig zu überwachen und zu messen 
  • Regelmäßig interne Audits um Umsetzung zu prüfen
  • Einführung verfahren zum Umgang mit nicht-Konformität und ergreifen von Korrektur und Vorbeugungs Maßnahmen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
5) Bewertung durch oberste Leitung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Oberstes Führungsgremium muss in festgelegten Abständen bewerten: EIGNUNG, ANGEMESSENHEIT & WIRKSAMKEIT sicherstellen 
  • Bewertung: Beurteilung verbesserungspotential & anpassungsbedarf UMS & Umweltpolitik,  Zielsetzung und einzelziele 
  • Aufbewahrung Aufzeichnung der Bewertung 
  • Überwachungsaudit 1x jährlich
  • Wiederholungsaudit alle 3 Jahre 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist EMAS? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Eco Management & Audio scheme 2001
  • freiwilliges Instrument der EU, das Unternehmen und Organisationen jeder Branche und Größe unterstützt, umweltleistung kontinuierlich zu verbessern 
  • VO über freiwillige Teilnahme von Organisationen an einem gemeinschaftsmodell für UM und Umweltbetriebsprüfung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ziele EMAS 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verbesserung umweltleistung 
  • Über gesetzliche Vorgaben hinaus
  • Glaubwürdig der Öffentlichkeit kommuniziert (validierung durch externen Umwelt Gutachter) durch: 
1) Schaffung und Verwendung UMS 
2) systematische, Objektive, regelmäßige Bewertung der Leistung dieser Systeme 
3) Info der Öffentlichkeit & anderer interessiertenkreise über umweltleistung und offener Dialog 
4) aktive Einbeziehung MA 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
3) Implementierung und Durchführung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aufgaben, Verantwortlichkeiten, Befugnisse festlegen, dokumentieren und kommunizieren
  • Beauftragter des Managements: verantwortlich für UMS 
  • Ressourcen für Einführung, Verwirklichung, Aufrechterhaltung und Verbesserung des Systems müssen sichergestellt werden 
Lösung ausblenden
  • 133218 Karteikarten
  • 1577 Studierende
  • 26 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Umweltmanagement in der Agrar- & Ernährungswirtschaft Kurs an der Universität Hohenheim - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Nachhaltigkeit Brundtlanddefinition 
A:
„Eine Entwicklung ist dann nachhaltig, wenn sie die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse befriedigen können“

Vier wesentliche Erkenntnisse:
  • Bedürfnis Orientierung 
  • Intergenerative Gerechtigkeit 
  • intragenerative Gerechtigkeit
  •  Integration
Q:
Anforderung Nachhaltigkeitsindikatoren
A:
  • Relevanz
  • Methodische Absicherung 
  • Reproduzierbarkeit
  • Veränderlichbarkeit 
  • Wirt. Machbarkeit 
Aus den 3 Säulen der Nachhaltigkeit
Q:
Systeme zur Nachhaltigkeitsmessung mit partiellen Schwerpunkten
A:
  • betriebliche Managementsysteme (kuhplaner, ackerschlagkarteien)
  • Qualisicherungs- & Zertifizierungssysteme (QS, GLOBAL GAP, QM)
  • UMS (EMAS, ISO 14.001)
  • Indikatorensysteme Umweltverträglichkeit (Repro, KUL/USL, INDIGO) 
  • Systeme zur Unterstützung der betrieblichen eigenkontrolle (QGS BW/SN/RLP/HS) 
  • Simulations- & Optimierungsmodelle (Raumis, Capri) 
Q:
Entstehung Normenfamilie ISO 14000
A:
1991: Einfühung STRATEGIC ADVISORY GROUP FOR ENVIRONMENT (SAGE) 

Ziel: Schätzung bedarf  int. Umweltstandarts 
        Entwicklung Konzept int. Umweltstandards 

Ergebnisse:
-unterschiedliche Standarts können zu Handelsbarrieren führen 
-Schaffung weltweit gültiger Standarts 
-Gründung techn. Komitee TC 207

-> Erarbeitung Normenfamilie für UM
Q:
1) Umweltpolitik 
A:
-steckt Rahmen Umwelt bezogene Ziele 
-Verpflichtung: Einhaltung relevante Umweltgesetze, KVP Umweltleistung, Verhütung Umweltbelastung 
-besondere Verantwortung der Unternehmensleitung 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
2) Planung 
A:
  • umweltziele festlegen, Umsetzung Umweltpolitik der Organisation 
  • Einführung verfahren -> Umwelt Aspekte ermitteln, relevante bestimmen 
  • Ermittlung gesetz./anderer Forderungen 
  • Erstellung Umweltprogramm um Ziele zu erreichen 
Q:
Ablauf ISO 14.001 

A:
Internationale UM Norm 
Ziel: KVP zur Erreichung definierter Ziele in Bezug auf umweltleistung eines Unternehmens 
1) Umweltpolitik 
2) Planung 
3) Implementierung und Durchführung 
4) kontroll- und Korrektur Maßnahmen 
5) Bewertung durch oberste Leitung 
Q:
4) kontroll- und Korrektur Maßnahmen 
A:
  • Verfahren entwickeln, um Arbeitsabläufe die eine relevante Wirkung auf die Umwelt haben können regelmäßig zu überwachen und zu messen 
  • Regelmäßig interne Audits um Umsetzung zu prüfen
  • Einführung verfahren zum Umgang mit nicht-Konformität und ergreifen von Korrektur und Vorbeugungs Maßnahmen 
Q:
5) Bewertung durch oberste Leitung 

A:
  • Oberstes Führungsgremium muss in festgelegten Abständen bewerten: EIGNUNG, ANGEMESSENHEIT & WIRKSAMKEIT sicherstellen 
  • Bewertung: Beurteilung verbesserungspotential & anpassungsbedarf UMS & Umweltpolitik,  Zielsetzung und einzelziele 
  • Aufbewahrung Aufzeichnung der Bewertung 
  • Überwachungsaudit 1x jährlich
  • Wiederholungsaudit alle 3 Jahre 
Q:
Was ist EMAS? 
A:
  • Eco Management & Audio scheme 2001
  • freiwilliges Instrument der EU, das Unternehmen und Organisationen jeder Branche und Größe unterstützt, umweltleistung kontinuierlich zu verbessern 
  • VO über freiwillige Teilnahme von Organisationen an einem gemeinschaftsmodell für UM und Umweltbetriebsprüfung 
Q:
Ziele EMAS 
A:
  • Verbesserung umweltleistung 
  • Über gesetzliche Vorgaben hinaus
  • Glaubwürdig der Öffentlichkeit kommuniziert (validierung durch externen Umwelt Gutachter) durch: 
1) Schaffung und Verwendung UMS 
2) systematische, Objektive, regelmäßige Bewertung der Leistung dieser Systeme 
3) Info der Öffentlichkeit & anderer interessiertenkreise über umweltleistung und offener Dialog 
4) aktive Einbeziehung MA 
Q:
3) Implementierung und Durchführung 

A:
  • Aufgaben, Verantwortlichkeiten, Befugnisse festlegen, dokumentieren und kommunizieren
  • Beauftragter des Managements: verantwortlich für UMS 
  • Ressourcen für Einführung, Verwirklichung, Aufrechterhaltung und Verbesserung des Systems müssen sichergestellt werden 
Umweltmanagement in der Agrar- & Ernährungswirtschaft

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Umweltmanagement in der Agrar- & Ernährungswirtschaft an der Universität Hohenheim

Für deinen Studiengang Umweltmanagement in der Agrar- & Ernährungswirtschaft an der Universität Hohenheim gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Umweltmanagement in der Agrar- & Ernährungswirtschaft Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Politik in der Agrar- und Ernährungswirtschaft

Universität Giessen

Zum Kurs
Betriebliches Produktionsmanagement in der Ernährungswirtschaft

Universität Giessen

Zum Kurs
Politik der Agrar- und Ernährungswirtschaft

Universität Giessen

Zum Kurs
Marketing in der Agrar- und Ernährungswirtschaft

Universität Giessen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Umweltmanagement in der Agrar- & Ernährungswirtschaft
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Umweltmanagement in der Agrar- & Ernährungswirtschaft