Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Tierzüchtung Fragen an der Universität Hohenheim

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Tierzüchtung Fragen Kurs an der Universität Hohenheim zu.

TESTE DEIN WISSEN

Das Hardy Weinberg Gleichgewicht besagt folgendes:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In einer unendlichen großen Population mit Zufallspaarung verändern sich die Gen- und Genotypfrequenzen über die Generationen hinweg mit einer konstanten Rate

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Selektionserfolg?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Überlegenheit der Geschwister

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Genotypen:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Um die genetische Zusammensetzung einer Gruppe von Individuen zu beschreiben, braucht man ihre Genotypen und deren Anzahl in der Gruppe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Population?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Gesamtheit der Erbanlagen aller Individuen einer Population

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist keine Abweichung vom Hardy Weinberg Gelichgewicht, der Idealberteilung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Genetische Varianz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Genfrequenz:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

relativer Anteil einzelner Genotypen (AiAj) in der Population

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Manche Merkmale sind nur schwer zu erfassen, z.B. die Mastitisanfälligkeit beim Milchrind. Was kann man tun, wenn man trotzdem diese Merkmale züchterisch bearbeiten will?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Man erhebt ein Hilfsmerkmal, dies muss mit dem Zielmerkmal genetisch korreliert und zudem leichter zu erfassen sein.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Genpool:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

relativer Anteil einzelner Genotypen (AiAj) in der Population


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt die Populationsgenetik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Populationsgenetik beschreibt die genetische Struktur von Populationen und Gesetze ihrer Änderungen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was kann mit einem x2- Test getestet werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ob Tiere in einer Population Gesund sind

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist keine Verbesserung des Selektionserfolges durch den Züchter:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erhöhung der Selektionsintensität
Bei gegebener Prüfkapazität nur durch Senkung der Remontierungsrate

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bei der Milchleistungsprüfung beim Rind werden in der Regel mindestens die folgenden Merkmale erhoben:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Milch, Fett und Eiweißmenge sowie Farbe und Geruch der Milch

Lösung ausblenden
  • 131521 Karteikarten
  • 1574 Studierende
  • 26 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Tierzüchtung Fragen Kurs an der Universität Hohenheim - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Das Hardy Weinberg Gleichgewicht besagt folgendes:

A:

In einer unendlichen großen Population mit Zufallspaarung verändern sich die Gen- und Genotypfrequenzen über die Generationen hinweg mit einer konstanten Rate

Q:

Was versteht man unter Selektionserfolg?

A:

Die Überlegenheit der Geschwister

Q:

Genotypen:

A:

Um die genetische Zusammensetzung einer Gruppe von Individuen zu beschreiben, braucht man ihre Genotypen und deren Anzahl in der Gruppe

Q:

Was ist eine Population?

A:

Die Gesamtheit der Erbanlagen aller Individuen einer Population

Q:

Was ist keine Abweichung vom Hardy Weinberg Gelichgewicht, der Idealberteilung?

A:

Genetische Varianz

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Genfrequenz:

A:

relativer Anteil einzelner Genotypen (AiAj) in der Population

Q:

Manche Merkmale sind nur schwer zu erfassen, z.B. die Mastitisanfälligkeit beim Milchrind. Was kann man tun, wenn man trotzdem diese Merkmale züchterisch bearbeiten will?

A:

Man erhebt ein Hilfsmerkmal, dies muss mit dem Zielmerkmal genetisch korreliert und zudem leichter zu erfassen sein.

Q:

Genpool:

A:

relativer Anteil einzelner Genotypen (AiAj) in der Population


Q:

Was beschreibt die Populationsgenetik?

A:

Die Populationsgenetik beschreibt die genetische Struktur von Populationen und Gesetze ihrer Änderungen 

Q:

Was kann mit einem x2- Test getestet werden?

A:

Ob Tiere in einer Population Gesund sind

Q:

Was ist keine Verbesserung des Selektionserfolges durch den Züchter:

A:

Erhöhung der Selektionsintensität
Bei gegebener Prüfkapazität nur durch Senkung der Remontierungsrate

Q:

Bei der Milchleistungsprüfung beim Rind werden in der Regel mindestens die folgenden Merkmale erhoben:

A:

Milch, Fett und Eiweißmenge sowie Farbe und Geruch der Milch

Tierzüchtung Fragen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Tierzüchtung Fragen an der Universität Hohenheim

Für deinen Studiengang Tierzüchtung Fragen an der Universität Hohenheim gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Tierzüchtung Fragen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Fragen

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Zum Kurs
Fragen

Universität Bonn

Zum Kurs
Fragen!

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Tierzüchtung Fragen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Tierzüchtung Fragen