Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim

Karteikarten und Zusammenfassungen für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim.

Beispielhafte Karteikarten für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Die Egge

Beispielhafte Karteikarten für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Die Walze

Beispielhafte Karteikarten für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Der Mulcher (Schlegelmulcher)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Düngung von Weizen

Beispielhafte Karteikarten für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Überblick über die pflanzliche Erzeugung

Beispielhafte Karteikarten für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was ist primäre Bodenbearbeitung/ Grundbodenbearbeitung?

Beispielhafte Karteikarten für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Der Tiefenlockerer/ Tiefengrubber

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was sind die Vor- und Nachteile von pflugloser/ nicht-wendender/ konservierender Bodenbearbeitung?

Beispielhafte Karteikarten für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was sind die Ziele von Bodenbearbeitung?

Beispielhafte Karteikarten für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Der Grubber

Beispielhafte Karteikarten für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was ist Sekundärbodenbearbeitung/ Saatbettbereitung?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Vor- und Nachteile der konventionellen/ wendenden Bodenbearbeitung (Umbruch)?

Kommilitonen im Kurs Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Die Egge

Saatbettbereitung, Unkrautbekämpfung -> lockerung, zerkleinerung/
feinkrümelung

Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Die Walze

Rückverfestigung -> Anschluss an das Kapillarsystem des Unterbodens und
damit dort gespeichertes Bodenwasser

Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Der Mulcher (Schlegelmulcher)

Abschlagen und zerkleinern von Mähgut -> vor
Einarbeiten (oft auf Brachflächen und Landschaftspflege)

Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Düngung von Weizen

Konventionell:

  • Durchschnittlicher Ertrag 75dt/ha
  • ca. 230 kg/ha N-Bedarf, -10kg/ha organisch aus Vorjahr,- 50kg/ha Nmin Frühjahr
  • 3-teilige Düngergabe 

unser Hof (ökologisch):

  • 25dt/ha, 10m3 Rinderjauche 3,2% N)
  • anbau immer nach Kleegras (+1,7 dt N/ha)

Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Überblick über die pflanzliche Erzeugung

Die pflanzliche Erzeugung umfasst Ackerbau und Gartenbau (Obst-, Gemüse-, Zierpflanzenbau). 

  • Nutzpflanzen:
    • Nahrungspflanzen, Getreide, Kartoffeln, Obst, Gemüse.
    • Futterpflanzen, (Futterbau, Grünlandwirtschaft),
    • Marktfrüchte, Zuckerrüben, Medizinalpflanzen, Industriepflanzen.
  • Zierpflanzen, Zimmerpflanzen, Zierpflanzenbau, Floristik
  • Baumschulen.
  • Forst.

Durch landwirtschaftliche Produktion: Sicherung der Versorgung mit Nahrung, Futter und nachwachsenden Rohstoffen 

Durch: sachgerechter Einsatz von Betriebsmitteln wie Saatgut, Pflanzenschutz-, Dünge- und Futtermittel

Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Was ist primäre Bodenbearbeitung/ Grundbodenbearbeitung?

mechanischer Eingriff bis Krumentiefe
(Bearbeitungshorizont 15-35cm), u. U. darüber hinaus (Tiefenlockerung, Tiefpflügen)

Ziel:

• Tief lockern, mischen, wenden (stürzende)
• Spaten (manuell), Spatenmaschine,
• Grubber bzw. Schwergrubber
• Fräse
• Pflug
• Vor Sekundärbodenbearbeitung und Aussaat

Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Der Tiefenlockerer/ Tiefengrubber

mechanisches Aufbrechen verdichteter, das
Wurzelwachstum behindernder und wasserstauender Schichten im Unterboden ab
ca. 30 cm (z.B. Pflugsohle)

Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Was sind die Vor- und Nachteile von pflugloser/ nicht-wendender/ konservierender Bodenbearbeitung?

Verzicht auf Bodenwendung: Pflanzenrückstände, Dünger, Beikräuter nicht deckend untergearbeitet -> einmischen in Oberkrume
Vorteile: 

  • Erhaltung Bodenhorizonte und Bodenfauna -> erhöhung Bodenfruchtbarkeit;
    Stabilisierung des Bodengefüges -> vermindern von Erosion und Verschlämmungen

Nachteile:

  • mangelnde Unterbringung von Stoppeln und Stroh -> Verschleppung von Pilzinfektionen
  • Schädlingsinvasion
  • hoher Unkrautdruck (oft kombination mit Vorlaufherbizid)

• Typische Geräte: Grubber, Schwergrubber (Meißelgrummer/-pflug)

• übliche bei Zwischenfruchtanbau, Maisanbau (da Erosion)

• Wegen Nachteilen oft im Wechsel mit der Pflugfurche

• nicht empfohlen bei: zu Dichtlagerung neigenden Schluff- oder

Sandböden, auf staunassen Flächen, bei der Saatgutvermehrung

• erfordert aber konsequente Krankheits-, Schädlings- und

Beikrautregulierungsstrategien

Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Was sind die Ziele von Bodenbearbeitung?

Herstellung oder Erhaltung eines günstigen Bodenzustandseines:

  • günstiges Pflanzenwachstum 
  • Schäden (z. B. Erosion) vermeidenden
  • verfahrenstechnischen Voraussetzungen für Pflanzenproduktion (z. B. Befahrbarkeit, Entsteinung, Dammformung)
  • richtiges Verhältnis von Bodenpartikeln und Bodenluft- und Wasseranteile (Makroporen erhöhen, biogene Durchporung und Lebendverbauung der Bodenaggregate fördern)
  • Wasserhaushalt des Bodens beeinflussen (z. B. Minderung der Verdunstung durch Brechen der Bodenkapillare)
  • Konkurrenz- und Schadpflanzenbewuchs regulieren (Unkraut)
  • pflanzliche und tierische Schädlinge bekämpfen
  • Verfügbarkeit von Nährstoffen verbessern/ ihre Auswaschung mindern
  • Ackerkrume (Schicht mit hohem Humusgehalt) vertiefen

Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Der Grubber

Saatbettbereitung, Unkrautbekämpfung, einarbeitung von organischer
Substanz -> Lockerung, Zerkleinerung/ Krümelung

(bei Quecke bevorzugen statt Fräse)

Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Was ist Sekundärbodenbearbeitung/ Saatbettbereitung?

Bearbeitungstiefe 10 cm

(1. Pflugbearbeitung/ Fräse/ Tiefenlockerer = primär)
2. Bodenzerkleinerung (Grubber, Egge, Striegel)
3. Oberflächeneinebnung
4. Rückverfestigung (Walze)

  • Feinkrümelung des Oberbodens ->
    ebene, nicht verkrustete, leicht für Keimlinge zu durchbrechende
  • Rückverfestigungsmaßnahmen -> Anschluss an das Kapillarsystem

Zu Beachten bei Geräteauswahl und Arbeitsfolge:

  • Bodenart (Sand, Ton, Schluff, Lehm)
  • Bodenzustand, (Bodenstruktur, Humusgehalt, Nährstoffversorgung, evtl. Frostgare)
  • Feldkapazität, Bodenkapillare und aktueller Feuchtigkeitszustand der Krume
  • Geländeform (flach, eben, hängig, hügelig, steil – Erosionsgefahr)
  • Jahreszeit Sonnenscheindauer, Temperatur (Hitze bzw. Frostgefahr); Wetter (Regenerwartung) bzw. Bewässerung- und Beregnungsmöglichkeiten

Zu Beachten bei Saat:

  • Säverfahren (Breitsaat, Drillsaat, Einzelkornsaat, Direktsaat)
  • Ablagetiefe 0,5–8 cm (Tausendkornmasse, Lichtkeimer, Dunkelkeimer, Keimtemperatur)

Bei Pflanzung (Pflanzvorgang):

  • Setzling (Ablagetiefe 3–15 cm entspr. der Wurzellänge, Turgeszenz-Erfordernisse des Pflanzgutes)


Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Vor- und Nachteile der konventionellen/ wendenden Bodenbearbeitung (Umbruch)?

regelmäßiger Pflugeinsatz: Wendung auf Krumentiefe, Lockerung, Krümelung und
Durchlüftung des Oberbodens; optimale Tiefe 25cm

Vorteile:

  • saubere, Reststoffen freie Ackeroberfläche
  • Unterarbeiten von Dünger, Ernterückstände und Bewuchs (z. B. Unkraut)
  • Unkrautregulierung, Schädlings- und Krankheitsbekämpfung


Nachteile: 

  • starke Eingriff in die Bodenfauna (Schädigung der Regenwürmerpopulation)
  • Bodenerosion
  • Pflugsohlenverdichtungen (durch Tiefenlockerung und tiefwurzelnde Zwischenfrüchte verbessern)


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hohenheim Übersichtsseite

Agrarrecht

Landwirtschaft und Gesellschaft

Grundlagen der Landtechnik mit Arbeitswissenschaften (SS20)

LWBL Klausuren

Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie

Arbeitswissenschaften

Prüfungsfragen

Chemie anorganisch

Landwirtschaftliche betriebslehre

Tierzüchtung Fragen

Sozialpolitk und Agrarsozialpolitik

Landwirtschaftliche Betriebslehre Wiederholungsfragen

grundlagen der Chemie

Botanik

Agrarpolitik

Grundlagen der landwirtschaftlichen Betriebslehre

Tiergesundheit

Tierernährung

Einführung in die Tierzüchtung

Menschen, Betriebe, soziale Systeme

Grundlagen Agrartechnik Innenwirtschaft

Umwelt- und Tierhygiene

Grundlagen Ökonomie

Tier und Stallungen Praktikanten Prüfung

Praktikum: Betriebl. Zusammenhänge

Landwirtschaftliche Betriebslehre

sonderkulturen der gemäßigten Breiten, Subtropen und Tropen

Nutzpflanzen

Tierhaltung Fragen

weinbau

Analytik Praktikum Quali an der

TU Darmstadt

Erzeugung pflanzlicher Produkte - Stockmann an der

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

betriebliche Wertschöpfung an der

Alanus Hochschule

Betriebliche Finanzierung an der

Hochschule Mittweida

Betriebliches Prüfungswesen an der

Universität Rostock

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an anderen Unis an

Zurück zur Universität Hohenheim Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung an der Universität Hohenheim oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login