Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim

Karteikarten und Zusammenfassungen für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim.

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was ist die Aufgabe des lymphatischen Systems? Wie hängt dieses mit dem Immunsystem zusammen?


Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Welche Immunglobulin Isotypen werden von reifen B-Zellen gebildet?


Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was sind die Aufgaben des Komplements?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Beschreibe, wie ein „Sandwich ELISA“ funktioniert.


Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was ist der MHC?

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Wo erfolgt die negative Selektion von B-Zellen?


Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Welche sind Eucaryontische Zellen?


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was bestimmt der Isotyp?

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Wie viele Antigenspezifitäten haben B-Zell-Rezeptoren?

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was passt zu Robert-Koch-Institut?

a) Sitz der STIKO

b) Zulassung von Impfstoffen & biomedizinischen Arzneimittel

c) Erkennung, Verhütung & Bekämpfung von Krankheiten, v.a. Infektionskrankheiten

d) Bewertung von Nebenwirkungen

Wo ist der Sitz des RKI?

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Warum benötigen subunit Impfstoffe meist Adjuvantien?


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Was ist „junktionale Vielfalt“ bei Immunglobulinen?

Kommilitonen im Kurs Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen

Was ist die Aufgabe des lymphatischen Systems? Wie hängt dieses mit dem Immunsystem zusammen?


Aufgaben: Flüssigkeitstransport, Reinigungsfunktion, Transport von Antigenen

=> essentiell für Aktivierung von B- und T-Zellen in den Keimzentren der Lymphknoten, Antigenpräsentation  

Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen

Welche Immunglobulin Isotypen werden von reifen B-Zellen gebildet?


IgM + IgD

Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen

Was sind die Aufgaben des Komplements?

  • Aufnahme und Abtötung von Pathogenen durch Phagozyten
  • lokale Entzündungen durch Anaphylatoxine (=kleine Komplementfragmente)
  • Opsonisierung von Pathogenen
  • terminale Komplementproteine polymerisieren und bilden Membranporen in Erregern -> Abtöten von Erregern

Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen

Beschreibe, wie ein „Sandwich ELISA“ funktioniert.


AK wird an Oberfläche gebunden werden (darf nicht limitierend sein), an den das Antigen bindet. Danach wird nach Auswaschen ein enzym-gekoppelter, fluoreszierender Sekundärantikörper zugegeben, welcher den Antigen-AK-Komplex bindet.

Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen

Was ist der MHC?

MHC = major histocompatibility complex
=> Leukozytenantigen bzw. Zelloberflächenantigen, welches für die Antigenpräsentation und Antigenerkennung durch T-Zellen wichtig ist.


 => Man unterscheidet hauptsächlich zwischen zwei Klassen: MHC-Klasse I und MHC-Klasse II


MHC-Klasse I: Antigene aus dem Kern und Cytosol werden an CD8+-Zellen (cytotoxische T-Zellen) präsentiert 

MHC-Klasse II: extrazelluläre Antigene bzw. aus Endomembransystem (Endosom/Lysosom) werden an CD4+-Zellen (T-Helferzellen) präsentiert

Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen

Wo erfolgt die negative Selektion von B-Zellen?


im Knochenmark

(vgl. negative und positive Selektion von T-Zellen erfolgt im Thymus)

Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen

Welche sind Eucaryontische Zellen?


Algen

Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen

Was bestimmt der Isotyp?

biologische Funktion

Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen

Wie viele Antigenspezifitäten haben B-Zell-Rezeptoren?

ca. 10^15

Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen

Was passt zu Robert-Koch-Institut?

a) Sitz der STIKO

b) Zulassung von Impfstoffen & biomedizinischen Arzneimittel

c) Erkennung, Verhütung & Bekämpfung von Krankheiten, v.a. Infektionskrankheiten

d) Bewertung von Nebenwirkungen

Wo ist der Sitz des RKI?

a), c)

Sitz: Berlin

Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen

Warum benötigen subunit Impfstoffe meist Adjuvantien?


Subunit Impfstoffe tragen abgeschwächte (attenuierte) Varianten des Erregers in sich. Adjuvantien agieren als Wirkverstärker und sind notwendig um die PRRs und T-Zellen zu aktivieren.

Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen

Was ist „junktionale Vielfalt“ bei Immunglobulinen?

-> entsteht durch Einfügen von P- und N-Nukleotiden an V-D und D-J-Verknüpfungen


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hohenheim Übersichtsseite

Pathophysiologie/Ernährungsmedizin

Grundlagen der Lebensmittelmikrobiologie

Spezielle Ernährungspsychologie und Kommunikation

Biochemie der Ernährung

Statistik

Allgemeine und Anorganische Experimentalchemie

Zellbiologie

Diätetik bei Krankheiten

Nutrigenomics & Molekularbiologie

Soziologische Grundlagen an der

DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Psychobiologische Grundlagen an der

IUBH Internationale Hochschule

Humanbiologische Grundlagen an der

Hochschule Fulda

Soziologische Grundlagen an der

DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Medizinisch-biologische Grundlagen II an der

Hochschule Hamm-Lippstadt

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an anderen Unis an

Zurück zur Universität Hohenheim Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Mikrobiologisch-Immunologische Grundlagen an der Universität Hohenheim oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards