Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Hemiptera (Schnabelkerfer) an der Universität Hohenheim

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Hemiptera (Schnabelkerfer) Kurs an der Universität Hohenheim zu.

TESTE DEIN WISSEN
Schildläuse 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Merkmale:
  • saugen Pflanzensäfte 
  • Körper schildförmig 
  • mit Wachs überzogen 
  • parthenogenetisch 
  • Mänchen geflügelt und selten 
  • leben nur einige Stunden 
  • Ökonomische Nutzung früher: Karmin roter Farbstoff, Lackschildlaus: Schellack
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet hyaline Flügel und welche Zikadenart besitz diese?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
hyalin : durchsichtig 
-> Singzikade 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was weißt du über Blattläuse?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • oft in großen Kolonien 
  • Trophobiose mit Ameisen 
  • saugen Pflanzensäfte 
  • geben Honigtau ab (überschüssiger Zucker)
  • *parthenogenetisch und geschlechtliche Fortpflanzung 
  • landwirtschaftliche Schädlinge 


*-> eingeschlechtliche Fortpflanzung (Eizelle wird mittesl Hormone vorgespielt, dass sie befruchtet wurde und beginnt sich zu teilen; ohne Männlichen Einfluss)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welcher wissenschaftliche Name gehört zu den Trivialnamen?
1. Beerenwanze                     A. Pyrrhocoris apterus 
2. Skorpionswanze               B. Graphocephala fennahi
3. gemeine Wasserläufer     C. Gerris lacustris
4. Rhododendronzikade       D. Nepa cinerea 
5. Feuerwanze                       E. Dolycoris baccarum 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1E
2D
3C
4B
5A
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der besondere Schutz der Schaumzikaden-Larven vor Fressfeinden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Larven schäumen Pflanzensaft (Kuckucksspeichel)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Skorpionwanze
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Merkmale 
  • Atemrohr
  • kauend-beißende MVZ
  • in stehenden Gewässern 
  • können fliegen
  • räuberisch (Kaulquappen, Insekten)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne fünf wesentliche Unterschiede zwischen Zikaden/ Pflanzenläuse (Gleichflügler) und Wanzen. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zikaden/ Pflanzenläuse: 
  • Gleichflügler (Vorderflügel wie Hinterflügel gebaut, aber nicht gleich groß)
  • oft mit Sprungvermögen 
  • Scutellum klein
  • Vorderflügel dachförmig aufgestellt 
  • Rüssel unterhalb des Kopfes 

Wanzen:
  • Vorderflügel hemielytren 
  • Scutellum stark ausgeprägt 
  • Rüssel vorne am Kopf 
  • ohne Sprungvermögen 
  • Flügel flach auf dem Körper 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bezeichnet das Corium?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sklerotisierte Vorderflügelbasis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sichelwanze 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Merkmale: 
  • 16 einheimische Arten 
  • ähnlich der Raubwanze 
  • allerdings kleiner und weniger auffällig 
  • räuberisch 
  • Rüssel viergliedrig
  • Fühler einfach 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Raubwanze
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Merkmale:
  • groß und auffällig
  • stechend-saugende MWZ
  • räuberisch (Saugen ihre Beute - Insekten - aus) 
  • Fühle gekniet
  • Rüssel dreigliedrig
  • Vorderbeine zu Fangbeinen umgebildet 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das besondere der Weichwanzen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sie sind schwach chitinisiert -> weich 
besitzen Cuneus zwischen *Corium und Membran der Vorderflügel 







*Corium: 
Die Flügel sind, im Gegensatz zu den Deckflügeln anderer Insekten, wie z. B. den Elytren der Käfer (Coleoptera), bei den Wanzen etwa zur Hälfte bis zu zwei Dritteln verhärtet (sklerotisiert) und bestehen aus einem derben vorderen Bereich, dem Corium, sowie einer häutigen, dünnen hinteren Membran. An der Innenseite des Coriums befindet sich ein streifenförmiges Areal, welches als Clavus bezeichnet wird, die oft keilförmige Spitze des verhärteten Teils am Flügelvorderrand wird Cuneus genannt. Auf der Flügelmembran sind meist Adern erkennbar, welche für die Bestimmung der Spezies wichtig sein können. Ebenso ist die Art der Unterteilung der verhärteten und membranösen Teile ein wichtiges Merkmal für die Unterscheidung der Wanzenfamilien.
Die Flügel liegen dem Hinterleib flach auf, wobei sich die membranartigen Flügelspitzen überlappen. Unter den Vorderflügeln befinden sich die häutigen Hinterflügel. Vorder- und Hinterflügel werden im Flug miteinander gekoppelt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Hemielytren ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Halbflügeldecken 
Lösung ausblenden
  • 134682 Karteikarten
  • 1581 Studierende
  • 26 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Hemiptera (Schnabelkerfer) Kurs an der Universität Hohenheim - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Schildläuse 
A:
Merkmale:
  • saugen Pflanzensäfte 
  • Körper schildförmig 
  • mit Wachs überzogen 
  • parthenogenetisch 
  • Mänchen geflügelt und selten 
  • leben nur einige Stunden 
  • Ökonomische Nutzung früher: Karmin roter Farbstoff, Lackschildlaus: Schellack
Q:
Was bedeutet hyaline Flügel und welche Zikadenart besitz diese?
A:
hyalin : durchsichtig 
-> Singzikade 
Q:
Was weißt du über Blattläuse?
A:
  • oft in großen Kolonien 
  • Trophobiose mit Ameisen 
  • saugen Pflanzensäfte 
  • geben Honigtau ab (überschüssiger Zucker)
  • *parthenogenetisch und geschlechtliche Fortpflanzung 
  • landwirtschaftliche Schädlinge 


*-> eingeschlechtliche Fortpflanzung (Eizelle wird mittesl Hormone vorgespielt, dass sie befruchtet wurde und beginnt sich zu teilen; ohne Männlichen Einfluss)
Q:
Welcher wissenschaftliche Name gehört zu den Trivialnamen?
1. Beerenwanze                     A. Pyrrhocoris apterus 
2. Skorpionswanze               B. Graphocephala fennahi
3. gemeine Wasserläufer     C. Gerris lacustris
4. Rhododendronzikade       D. Nepa cinerea 
5. Feuerwanze                       E. Dolycoris baccarum 
A:
1E
2D
3C
4B
5A
Q:
Was ist der besondere Schutz der Schaumzikaden-Larven vor Fressfeinden?
A:
Larven schäumen Pflanzensaft (Kuckucksspeichel)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Skorpionwanze
A:
Merkmale 
  • Atemrohr
  • kauend-beißende MVZ
  • in stehenden Gewässern 
  • können fliegen
  • räuberisch (Kaulquappen, Insekten)
Q:
Nenne fünf wesentliche Unterschiede zwischen Zikaden/ Pflanzenläuse (Gleichflügler) und Wanzen. 
A:
Zikaden/ Pflanzenläuse: 
  • Gleichflügler (Vorderflügel wie Hinterflügel gebaut, aber nicht gleich groß)
  • oft mit Sprungvermögen 
  • Scutellum klein
  • Vorderflügel dachförmig aufgestellt 
  • Rüssel unterhalb des Kopfes 

Wanzen:
  • Vorderflügel hemielytren 
  • Scutellum stark ausgeprägt 
  • Rüssel vorne am Kopf 
  • ohne Sprungvermögen 
  • Flügel flach auf dem Körper 
Q:
Was bezeichnet das Corium?
A:
Sklerotisierte Vorderflügelbasis
Q:
Sichelwanze 
A:
Merkmale: 
  • 16 einheimische Arten 
  • ähnlich der Raubwanze 
  • allerdings kleiner und weniger auffällig 
  • räuberisch 
  • Rüssel viergliedrig
  • Fühler einfach 
Q:
Raubwanze
A:
Merkmale:
  • groß und auffällig
  • stechend-saugende MWZ
  • räuberisch (Saugen ihre Beute - Insekten - aus) 
  • Fühle gekniet
  • Rüssel dreigliedrig
  • Vorderbeine zu Fangbeinen umgebildet 
Q:
Was ist das besondere der Weichwanzen?
A:
Sie sind schwach chitinisiert -> weich 
besitzen Cuneus zwischen *Corium und Membran der Vorderflügel 







*Corium: 
Die Flügel sind, im Gegensatz zu den Deckflügeln anderer Insekten, wie z. B. den Elytren der Käfer (Coleoptera), bei den Wanzen etwa zur Hälfte bis zu zwei Dritteln verhärtet (sklerotisiert) und bestehen aus einem derben vorderen Bereich, dem Corium, sowie einer häutigen, dünnen hinteren Membran. An der Innenseite des Coriums befindet sich ein streifenförmiges Areal, welches als Clavus bezeichnet wird, die oft keilförmige Spitze des verhärteten Teils am Flügelvorderrand wird Cuneus genannt. Auf der Flügelmembran sind meist Adern erkennbar, welche für die Bestimmung der Spezies wichtig sein können. Ebenso ist die Art der Unterteilung der verhärteten und membranösen Teile ein wichtiges Merkmal für die Unterscheidung der Wanzenfamilien.
Die Flügel liegen dem Hinterleib flach auf, wobei sich die membranartigen Flügelspitzen überlappen. Unter den Vorderflügeln befinden sich die häutigen Hinterflügel. Vorder- und Hinterflügel werden im Flug miteinander gekoppelt.
Q:
Was sind Hemielytren ?
A:
Halbflügeldecken 
Hemiptera (Schnabelkerfer)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Hemiptera (Schnabelkerfer) an der Universität Hohenheim

Für deinen Studiengang Hemiptera (Schnabelkerfer) an der Universität Hohenheim gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Hemiptera (Schnabelkerfer) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Schäffer

WHU Vallendar

Zum Kurs
Schulter

Universität Tübingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Hemiptera (Schnabelkerfer)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Hemiptera (Schnabelkerfer)