Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim

Karteikarten und Zusammenfassungen für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim.

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Nennen Sie 5 Phasen bei der Entstehung der Arbeitswissenschaften.

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Nennen Sie die Instrumente der Arbeitswissenschaften.

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die Aufgaben der Arbeitswissenschaften im Landbau

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Nennen Sie die Systemelemente eines Arbeitssystems

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Definieren Sie den Begriff Arbeit

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Beschreiben Sie den Unterschied zwischen Arbeits- und Produktionsverfahren

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Erläutern Sie die physiologischen Grundlagen der Arbeit

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Nennen Sie Ziele und Faktoren der Arbeitsplatzgestaltung

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Zeigen Sie Grenzwerte für Lärmpegelwerte auf

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Beschreiben Sie Massnahmen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Nennen Sie die wichtigsten Methoden zur Zeiterfassung.

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Nennen Sie die Unterschiede zwischen Arbeitsversuch und Arbeitsbeobachtung.

Kommilitonen im Kurs Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Arbeitswissenschaften

Nennen Sie 5 Phasen bei der Entstehung der Arbeitswissenschaften.

1. Teilung der Arbeit: Übungseffekt erhöht Leistung (Perronet) 

2. Messung der Arbeitszeit: Zeitelemente, Planung, Kombinierbarkeit der Elemente (Taylor) 

3. Bewegungsstadium: 17 Grundbewegungen des Körpers, Arbeitsplatzgestaltung, Konstruktion von Arbeitsabläufen (Gilbreth)

4. Einzelbetriebliche Überlastung: Versuch des Übertragens industrieller Ansätze auf die Landwirtschaft (Seedorf)

5. Handarbeitslehre: Arbeitserleichterung, Hilfsmittel (Ries)

6. Verfahrenslehre: Substitution von Arbeit durch Technik, Verfahrensalternativen (Dencker) 

7. Systemanalyse: Modellkalkulationen , Regelkreise im Mensch-Maschine- System (Auernhammer)

Arbeitswissenschaften

Nennen Sie die Instrumente der Arbeitswissenschaften.

1. Arbeitsanalyse

2. Arbeitsbewertung

3. Arbeitsgestaltung

4. Arbeitsstudie

Arbeitswissenschaften

Beschreiben Sie die Aufgaben der Arbeitswissenschaften im Landbau

- Mensch als Arbeitskraft (physiologische und psychologische Parameter)

- Arbeitszeitermittlung (Arbeitsverfahren, Produktionsverfahren, Betriebszweig, Gesamtbetrieb, Sektor)

- Verfahrensplanung (Aufbau-, Ablauf-, Einsatzplanung, Kosten Management)

- Mensch-Maschine-System (Ergonomie, Arbeitsplatzgestaltung, Informationsübermittlung)

- Unfallforschung (technische Ursachen, Arbeitsperson als Unfallursache)

- biologische Belastungen und Arbeitsstoffe ( Stäube und Keime insbesondere in der Tierhaltung)

Arbeitswissenschaften

Nennen Sie die Systemelemente eines Arbeitssystems

1. Arbeitsaufgabe

2. Eingabe

3. Mensch

4. Betriebsmittel

5. Arbeitsablauf

6. Umwelteinflüsse

7. Ausgabe

8. Entlohnung

Um eine Arbeitsaufgabe zur Erzielung eines höherwertigen Outputs erfüllen zu können, bedient sich der Mensch der Betriebsmittel. Der Arbeitsablauf findet in einer Arbeitsumgebung statt, die durch Umwelteinflüsse mitbestimmt wird. Im Arbeitssystem findet die Transformation von Material oder Information oder Energie  vom Ausgangs- in den Zielzustand statt.

Arbeitswissenschaften

Definieren Sie den Begriff Arbeit

1. Tätigkeit des Menschen zur Erfüllung einer Aufgabe

2. Kraft * Weg; (W = F*s); (W = P*t)

3. Produktionsfaktor

Arbeitswissenschaften

Beschreiben Sie den Unterschied zwischen Arbeits- und Produktionsverfahren

1. Arbeitsverfahren: In sich abgeschlossner Arbeitsablauf, der alle erforderlichen Arbeitsvorgänge bzw. Arbeitselemente und Einflussgrößen zur Erreichung des Arbeitszwecks umfasst.


2. Produktionsverfahren (= Produktionsvorgang): Mögliche Kombinationen verschiedener Arbeitsverfahren zur Herstellung eines Produkts bzw. zur Haltung einer Produktionseinheit.

Produktivität eines Produktionsverfahrens ist der Quotient ausOutput (Produktionsergebnis) zu Input (Menge der eingesetzten Produktionsfaktoren bzw. Herstellungskosten) .

Arbeitswissenschaften

Erläutern Sie die physiologischen Grundlagen der Arbeit

Eine Grundlage der Arbeitswissenschaften ist der sich ständig wiederholende Zyklus von:

1. Wahrnehmung (Informationsaufnahme) durch Sinnesorgane (Rezeptoren), z.B. optisch, akustisch.

2. Entscheiden (Informationsverarbeitung) durch das Gedächtnis (bestimmte Bereiche), z.B. Kurzzeit- und Langzeitgedächtnis.

3. Handeln (Informationsumsetzung) durch die Muskulatur (Effektoren), z.B. Sprache, Extremitäten.

Arbeitswissenschaften

Nennen Sie Ziele und Faktoren der Arbeitsplatzgestaltung

1. Ziele: Durch das Zusammenwirken von Mensch und Maschine (Mensch-Maschine-System) soll eine optimale Leistung (=Arbeitsergebnis) unter Berücksichtigung eines humanen Arbeitsplatzes erreicht werden.

2. Faktoren: Witterung, Lärm, Schwingungen, Sichtverhältnisse, Luftinhaltsstoffe.

Arbeitswissenschaften

Zeigen Sie Grenzwerte für Lärmpegelwerte auf

- 30- 60 dB (A) bis 65 dB: psychische Reaktionen,

- Bis 90 dB: nervöse Störungen, physische Beeinträchtigung

- Ab 85 dB (A). Hörschädigungen -> Gehörschutz

- Bis 120 dB: bleibende Gehörschäden

- Ab 120 dB: Taubheit

- Gesetzliche Lärmschutz- Grenze = 90 dB (A) nach VDI- Richtlinie

- 55 dB Arbeiten mit überwiegend geistiger Beanspruchung

- 70 dB Arbeiten mit mittlerer geistiger Beanspruchung

- 85 dB alle sonstigen Arbeiten

Arbeitswissenschaften

Beschreiben Sie Massnahmen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit

1. Gefahrenpotenzial der landwirtschaftlichen Arbeit durch technische, bauliche und arbeitsorganisatorische Maßnahmen verringern, z.B. Schutzeinrichtungen.

2. Durch verbesserte Ausbildung der Landwirte arbeitsgerechtes Arbeiten fördern, z.B. Prüfungsgegenstand bei Meisterausbildung.

3. Durch Motivation die in der Landwirtschaft arbeitenden Menschen zum sicherheitsgerechten Handeln bringen, z.B. Belohnung bei geringer Unfallhäufigkeit.

Arbeitswissenschaften

Nennen Sie die wichtigsten Methoden zur Zeiterfassung.

1. Finale (schätzende) Methoden:

  • Befragend: Fragebogen
  • Selbstaufschrieb: Arbeitstagebuch/ Arbeitszeitkonto/ Arbeitszeitkarte; elektronisches Tagebuch, Management-Informationssystem

(alles auf Betrieb)


2. Kausale (messende) Methoden:

  • direkte Messung: Arbeitsbeobachtung (Betrieb)/ Arbeitsversuch (Labor)
  • indirekte Messung: Beobachtung/ Versuch (Betrieb/Labor), (Video)

Arbeitswissenschaften

Nennen Sie die Unterschiede zwischen Arbeitsversuch und Arbeitsbeobachtung.

1. Arbeitsversuch: Im Labor; simuliert einen Arbeitsprozess. Ziel: Arbeitsablaufoptimierung; Arbeitsplatzgestaltung; Planzeiterstellung


2. Arbeitsbeobachtung: Im Betrieb; Messung am praktischen Objekt (z.B. Mähdrescher, Bauer). Ziel: IST-Analyse; Planzeiterstellung; SOLL-IST-Vergleich.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hohenheim Übersichtsseite

Grundlagen der landwirtschaftlichen Betriebslehre

Grundlagen der Bodenwissenschaften

Bodenbiologie

Einführung in die Tierzüchtung

Menschen, Betriebe, soziale Systeme

Agrarpolitik

Landwirtschaft und Gesellschaft

Tierernährung

Tiergesundheit

Grundlagen Agrartechnik Innenwirtschaft

Tierhaltung

Tierhaltung Fragen

Tierzüchtung Fragen

Agrarrecht

Landwirtschaftliche Betriebslehre Wiederholungsfragen

weinbau

Grundlagen Ökonomie

Grundlagen der Landtechnik mit Arbeitswissenschaften (SS20)

Nutzpflanzenwissenschaften

Prüfungsfragen

Nutzpflanzen

Grundlagen der Biotechnologie und Bioverfahrenstechnik

Grundlagen der Ökonomie (teil Marktlehre)

Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Tier und Stallungen Praktikanten Prüfung

Praktikum: Betriebl. Zusammenhänge

Landwirtschaftliche betriebslehre

sonderkulturen der gemäßigten Breiten, Subtropen und Tropen

Ethical reflection on food and agriculture

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Arbeitswissenschaften an der Universität Hohenheim oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login