Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim

Karteikarten und Zusammenfassungen für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim.

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Projektphasen / Projektlebenszyklus


Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Projektstart Gefahren

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Lasten und Pflichtenheft

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Definition Lastenheft

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Definition Pflichtenheft

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Start der Planung

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Projektstrukturplan

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Terminplanung

Termine:

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Ermittlung der Vorgangsdauer

Terminplanung

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Vorwärtsterminierung / Rückwärtsterminierung

Terminplanung

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Terminplanungstechniken

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Lebenszyklus einer Produktentwicklung

Kommilitonen im Kurs Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim auf StudySmarter:

Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie

Projektphasen / Projektlebenszyklus


Phasen: Idee Vorbereitung, Start, Planung, Streuerung, Abschluss


Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie

Projektstart Gefahren

Diffuser Projektstart

„Den Start verschlafen!“: das hoch der Vorstudien in den Projektstart mitnehmen


  • Termine sind weit weg --> kurzfristige Aufgaben identifizieren
  • Keine Ressourcen --> Ressourcenüberlassung vereinbaren
  • Kein Druck --> durch Workshops Druck aufbauen: Themen gemeinsam bearbeiten
  • Kein Team  durch gemeinsame Arbeit das Team entwickeln
  • --> Kick-Off Meeting
    • Information über Ausgangssituation
    • Rahmenbedingungen
    • Einführung aller Beteiligten in die Projektzielsetzung
    • Projektteam vorstellen, gegenseitiges Kennenlernen
    • Projektplanung aufzeigen
    • Gleicher Informationsstand für alle sicherstellen
    • Teamgeist schaffen
  • "alle auf gleichen Entwicklungsstand bringen"

Un dann kommen nächste Schritte:

  • Lastenheft
  • Pflichtenheft
  • Terminplanung

Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie

Lasten und Pflichtenheft

Lastenheft giebt an welche und wieviele Laseten das Projekt beinflussen.


Das Pflichtenheft gibt abhängig von den evaluierten Lasten an welche Aufgaben umgestetzt werden müssen um die Lasten zu stemmen und umgestetzt werden. Um anforderungen zu erfüllen.


Hier gibt es festgelegte anforderungen an Form, Qualität usw.

Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie

Definition Lastenheft

  • „Zusammenstellung aller Anforderungen des Auftraggebers hinsichtlich Liefer- und Leistungsumfang.“
  • Was und Wofür zu realisieren ist
  • Beschreibung der Anforderungen aus Anwendersicht
  • Randbedingungen berücksichtigen und beschreiben
  • Anforderungen und Randbedingungen sollten quantifizierbar und prüfbar sein
  • Erstellt vom Auftraggeber (oder in dessen Auftrag)
  • Ausschreibungs-, Angebots- und/oder Vertragsgrundlage

Projekt hat mit teilbereichen aufgabe Lastenheft zu erstellen, Auftraggeber schaut es an und nimmt es ab

Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie

Definition Pflichtenheft

Baut auf Lastenheft auf


  • „Beschreibung der Realisierung aller Anforderungen des Lastenheftes.“
  • Wie und Womit die Anforderungen realisiert werden
  • nimmt Bezug auf alle Anforderungen des Lastenhefts
  • Vorgaben werden detailliert und deren Realisierung beschrieben
  • Erstellung nach Auftragserteilung
  • Erstellung durch Auftragnehmer, falls erforderlich unter Mitwirkung des Auftraggebers
  • bei Erstellung wird Widerspruchsfreiheit und Realisierbarkeit der im Lastenheft genannten Anforderungen geprüft
  • Pflichtenheft muss Auftraggeber genehmigt werden, ist verbindliche Vereinbarung für Realisierung und Abwicklung des Projektes
  • Vereinbarung über nachträgliche Änderungswünsche vorsehen

Wärend entwicklung der Hefte wird schon angefangen mit dem Projekt. In Vorentwicklung werden Ideehen Geprüft um diese Ergebnisse mit in das Heft einzuarbeiten.

Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie

Start der Planung

  • Vorstudie liegt vor ….. und ist inhaltlich noch relevant
    • Sachlicher Inhalt
    • Grobe Terminplanung
    • Personelle und wirtschaftliche Voraussetzung
  • Projektantrag, Projektfreigabe erfolgt
  • Aufgabe, Verantwortung und Rechte geklärt
  • Projektleiter, Projektteam etc. bestimmt
  • Betroffene informiert
  • Budget geklärt / vorgegeben
  • Informations- und Berichtswege vorgegeben
  • Methodik steht fest

Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie

Projektstrukturplan

  • Voraussetzung: Pflichtenheft
  • Hierarchisches Schema
    • Hauptaufgabe  Teilaufgaben  Unteraufgaben  Arbeitspakete

Zweck des Strukturplans:

  • Transparenz über das Projekt
  • Teilprojekte erkennen und bilden --> Arbeitspakete
  • Zusammenhänge aufdecken und Nahtstellen definieren


Vorgehensweisen

funktionsorientiert:

  • Produkt konstruieren
  • fertigen
  • vermarkten

objektorientiert:

  • Motor
    • konstruieren
    • fertigen
    • vermarkten
  • Getriebe
    • ...


Arbeitspakete

  • Nicht zu fein, klar abgegrenzt, delegierbar
  • Offene Aufgabenfelder: Platzhalter führen
  • Zuständigkeit, Verantwortlichkeit festlegen
  • Inhaltlich beschreiben und „durchnummerieren“


Projektstrukturplan als Liste u./o. Grafik erstellen -->

Ablaufplan aus Strukturplan ableiten

Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie

Terminplanung

Termine:

Anfangstermin, Endtermin

Stichtag, Meilenstein (?)

Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie

Ermittlung der Vorgangsdauer

Terminplanung

  • Exakte Aufgabenbeschreibung vorhanden
  • Arbeitsumfänge sind geklärt
  • Wie viele Mitarbeiter werden eingesetzt?
  • Welche Kapazität steht zur Verfügung?
  • Schätzung
    • Basierend auf Erfahrung der MA und anderer Projekte
    • Frei von Terminvorstellungen und mit unbegrenzten Kapazitäten
  • Mitarbeiterauslastung durch allgemeine Arbeiten?

Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie

Vorwärtsterminierung / Rückwärtsterminierung

Terminplanung

Vorwärts: Starttag es wird mit Vorgang ein gestartet dann Vorganag 2 ... Dann weis man gesammte dauer

Rückwärts: es steht ein enddatum fest. Abläfen werden von da an rückwärts angeordnet

  • Abhängigkeiten: kann punkt ein ohne Punkt 2 nicht bearbeiten
  • es ergeben sich Frühestmöglicher Anfangs- und Endtermin
  • Puffer
  • Kein Puffer --> Kritischer Vorgang --> kritischer Pfad

Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie

Terminplanungstechniken

Terminliste: Notieren wann was getan wird. geht für kleine Projekte

Balkendiagramm/Gantt-Diagramm


Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie

Lebenszyklus einer Produktentwicklung

Studie, Grundkonzept, Leistungsbeschreibeung, Entwicklung, Test, Abnahme

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hohenheim Übersichtsseite

Agrarrecht

Landwirtschaft und Gesellschaft

Grundlagen der Landtechnik mit Arbeitswissenschaften (SS20)

LWBL Klausuren

Arbeitswissenschaften

Prüfungsfragen

Chemie anorganisch

Landwirtschaftliche betriebslehre

Tierzüchtung Fragen

Sozialpolitk und Agrarsozialpolitik

Landwirtschaftliche Betriebslehre Wiederholungsfragen

grundlagen der Chemie

Botanik

Agrarpolitik

Grundlagen der landwirtschaftlichen Betriebslehre

Tiergesundheit

Tierernährung

Einführung in die Tierzüchtung

Menschen, Betriebe, soziale Systeme

Grundlagen Agrartechnik Innenwirtschaft

Umwelt- und Tierhygiene

Grundlagen Ökonomie

Qualifiziertes betriebliches Praktikum: Pflanzliche Erzeugung

Tier und Stallungen Praktikanten Prüfung

Praktikum: Betriebl. Zusammenhänge

Landwirtschaftliche Betriebslehre

sonderkulturen der gemäßigten Breiten, Subtropen und Tropen

Nutzpflanzen

Tierhaltung Fragen

weinbau

Methodenlehre II: Wissenschaftliches empirisches Arbeiten an der

Universität Trier

Einführung in die Betriebswirtschaft und wissenschaftliches Arbeiten an der

Hochschule für angewandtes Management

Arbeitswissenschaften an der

TU Hamburg-Harburg

Wissenschaft lehrt Methoden an der

Leuphana Universität

arbeitswissenschaften an der

TU Hamburg-Harburg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an anderen Unis an

Zurück zur Universität Hohenheim Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Arbeitsmethoden in Wissenschaft und Industrie an der Universität Hohenheim oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login