Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Notfallmedizin an der Universität Heidelberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Notfallmedizin Kurs an der Universität Heidelberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Platzierung des Laryngoskops

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Zunge mit Spartel nach links drängen
- freie Sicht auf den Kehlkopf
- Spartel zwischen Zungengrund und Epiglottis schieben auf Höhe der Plica glossoepiglottica mediana
- daraufhin richtet sich die Epiglottis auf

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Notfallmedizin befasst sich mit der Erkennung einer Notfallsituation und Behandlung von Notfällen. Zu den Aufgaben eines Ersthelfers gehören

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wiederherstellung und Aufrechterhaltung akut bedrohter Vitalfunktionen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Symptom gilt als ein zuverlässiges, sicheres Zeichen eines Kreislaufstillstands?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Atemstillstand

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussagen zur Thoraxkompression (Herzdruckmassage) bei den Basismasnahmen der Reanimation sind richtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Tiefe der Thoraxkompressionen sollte 5 cm sein.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist vor Beginn einer Laienreanimation zu prüfen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bewusstsein, Atmung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was muss bei der korrekten Durchführung der Reanimation beachtet werden?[

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es erfolgen abwechselnd 2 Beatmungen und 30 Thoraxkompressionen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zur Einschätzung der Art des Notfalls wird primär vor Beginn der Notfallbehandlung, der sog. diagnostische Block angewendet. Zu dem diagnostischen Block in der Notfallmedizin zählen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kontrolle der lebenswichtigen Funktionen - Bewusstsein, Atmung und Kreislauf

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ein plötzlicher Atemkreislaufstillstand kann durch ein akutes Kreislauf- oder Lungenversagen entstehen. Welches primäre Vorgehen ist in diesem Fall notfallmedizinisch richtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Ziel der Maßnahmen ist die Aufrechterhaltung vitaler Kreislauf- und Atemfunktion.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziele der Atemwegssicherung bei einer Reanimation sind

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Optimale Oxygenierung mit kontinuierlichem Freihalten der Atemwege und Reduktion der Aspirationsgefahr.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Korrekter Handlungsablauf nach Auffinden einer leblosen Person ist:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Überprüfung der Atmung durch gleichzeitiges Sehen-Hören-Fühlen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zu den Vitalfunktionen zählen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kreislauf, Atmung und Bewusstsein

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erste Hilfe ist eine rechtmäßige Handlung. Grundsätzlich braucht ein Ersthelfer nach geleisteter Hilfe an einem Notfallort [u]nicht[/u] mit rechtlichen Konsequenzen zu rechnen, wenn er die ihm bestmögliche Hilfe geleistet oder sachgerecht gehandelt hat. Der Ersthelfer ist von der Erste-Hilfe-Leistung entbunden:[

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn die Hilfeleistung [u]nur[/u] unter der Gefahr des Todes oder einer beträchtlichen Körperverletzung oder Gesundheitsschädigung des Helfers möglich wäre.

Lösung ausblenden
  • 192103 Karteikarten
  • 2833 Studierende
  • 105 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Notfallmedizin Kurs an der Universität Heidelberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Platzierung des Laryngoskops

A:

- Zunge mit Spartel nach links drängen
- freie Sicht auf den Kehlkopf
- Spartel zwischen Zungengrund und Epiglottis schieben auf Höhe der Plica glossoepiglottica mediana
- daraufhin richtet sich die Epiglottis auf

Q:

Die Notfallmedizin befasst sich mit der Erkennung einer Notfallsituation und Behandlung von Notfällen. Zu den Aufgaben eines Ersthelfers gehören

A:

Wiederherstellung und Aufrechterhaltung akut bedrohter Vitalfunktionen

Q:

Welches Symptom gilt als ein zuverlässiges, sicheres Zeichen eines Kreislaufstillstands?

A:

Atemstillstand

Q:

Welche Aussagen zur Thoraxkompression (Herzdruckmassage) bei den Basismasnahmen der Reanimation sind richtig?

A:

Die Tiefe der Thoraxkompressionen sollte 5 cm sein.

Q:

Was ist vor Beginn einer Laienreanimation zu prüfen?

A:

Bewusstsein, Atmung

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was muss bei der korrekten Durchführung der Reanimation beachtet werden?[

A:

Es erfolgen abwechselnd 2 Beatmungen und 30 Thoraxkompressionen.

Q:

Zur Einschätzung der Art des Notfalls wird primär vor Beginn der Notfallbehandlung, der sog. diagnostische Block angewendet. Zu dem diagnostischen Block in der Notfallmedizin zählen

A:

Kontrolle der lebenswichtigen Funktionen - Bewusstsein, Atmung und Kreislauf

Q:

Ein plötzlicher Atemkreislaufstillstand kann durch ein akutes Kreislauf- oder Lungenversagen entstehen. Welches primäre Vorgehen ist in diesem Fall notfallmedizinisch richtig?

A:

Das Ziel der Maßnahmen ist die Aufrechterhaltung vitaler Kreislauf- und Atemfunktion.

Q:

Ziele der Atemwegssicherung bei einer Reanimation sind

A:

Optimale Oxygenierung mit kontinuierlichem Freihalten der Atemwege und Reduktion der Aspirationsgefahr.

Q:

Korrekter Handlungsablauf nach Auffinden einer leblosen Person ist:

A:

Überprüfung der Atmung durch gleichzeitiges Sehen-Hören-Fühlen

Q:

Zu den Vitalfunktionen zählen

A:

Kreislauf, Atmung und Bewusstsein

Q:

Erste Hilfe ist eine rechtmäßige Handlung. Grundsätzlich braucht ein Ersthelfer nach geleisteter Hilfe an einem Notfallort [u]nicht[/u] mit rechtlichen Konsequenzen zu rechnen, wenn er die ihm bestmögliche Hilfe geleistet oder sachgerecht gehandelt hat. Der Ersthelfer ist von der Erste-Hilfe-Leistung entbunden:[

A:

Wenn die Hilfeleistung [u]nur[/u] unter der Gefahr des Todes oder einer beträchtlichen Körperverletzung oder Gesundheitsschädigung des Helfers möglich wäre.

Notfallmedizin

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Notfallmedizin an der Universität Heidelberg

Für deinen Studiengang Notfallmedizin an der Universität Heidelberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Notfallmedizin Kurse im gesamten StudySmarter Universum

NOTFALL

Humboldt-Universität zu Berlin

Zum Kurs
Notfall

Universität Giessen

Zum Kurs
Einführungsblock Notfallmedizin

RWTH Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Notfallmedizin
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Notfallmedizin