Neurologie an der Universität Heidelberg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Neurologie an der Universität Heidelberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Neurologie Kurs an der Universität Heidelberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Leitsymptome Broca-Aphasie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sprachproduktion: Expressive Sprachstörung mit telegrammartiger, agrammatikalischer Sprache und verzögertem Sprachduktus
  • Sprachverständnis meist intakt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne 4 Grade der Vigilanz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  •  Wach und orientiert: Patient ist zur eigenen Person (Geburtsdatum/Vorname, etc.), zur Zeit (aktuelles Datum), zum Ort (bspw. Krankenhaus) sowie zur Situation orientiert.
  •  Somnolent: Abnorm schläfriger, aber relativ gut erweckbarer Patient.
  •  Soporös: Tief schläfriger, schwer erweckbarer Patient, der nur durch starke äußere Reize (z.B. laute Ansprache) wach wird. Auf Schmerzreize wird mit Abwehrreaktion geantwortet.
  •  Komatös: Nicht erweckbarer Patient. Auf wiederholte, äußere Schmerzreize reagiert der Patient nicht.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist vigilanz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Aufrechterhaltung der selektiven Aufmerksamkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

GCS - Wann welche Punkte auf motorische Reaktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

befolgt Aufforderungen 6

reagiert gezielt auf Schmerzreiz 5

reagiert ungezielt auf Schmerzreiz 4

reagiert mit Beugesynergismen Schmerzreiz 3

reagiert mit Strecksynergismen Schmerzreiz 2

keine Reaktion 1

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Leitsymptome Wernicke-Aphasie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fließende Rede ohne sinnhaften Zusammenhalt
  • Häufig Neologismen
  • Paraphasien
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Leitsymptome motorische transkortikale Aphasie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Nachsprechen möglich
  • Sprachverständnis erhalten
  • Kaum eigenständige Formulierungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird die Schwere des SHT anhand der GCS Beurteilt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  •  Leichtes SHT = GCS-Score 13–15 
  •  Mittelschweres SHT = GCS-Score 9–12 
  •  Schweres SHT = GCS-Score ≤8
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Leitsymptome senorische transkortikale Aphasie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wenig Spontansprache
  • Kaum Sprachverständnis
  • Nachsprechen ohne Sprachverständnis möglich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Leitsymptome amnestische Aphasie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sprachverständnis intakt
  • Wortfindungsstörungen
  • Umschreibungen mit ähnlichen Begriffen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

GCS - Wann welche Punkte auf Augenöffnen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Spontan 4

bei Aufforderung 3

auf Schmerzreiz 2

keine Reaktion 1

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf welche Kategorien gibt die GCS wie viel Punkte?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Augenöffnen 4

Verbale Reaktion 5

Motorische Reaktion 6

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Leitsymptome Globale Aphasie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sprachproduktion und Sprachverständnis stark reduziert

Lösung ausblenden
  • 94869 Karteikarten
  • 1782 Studierende
  • 94 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Neurologie Kurs an der Universität Heidelberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Leitsymptome Broca-Aphasie?

A:
  • Sprachproduktion: Expressive Sprachstörung mit telegrammartiger, agrammatikalischer Sprache und verzögertem Sprachduktus
  • Sprachverständnis meist intakt
Q:

Nenne 4 Grade der Vigilanz

A:
  •  Wach und orientiert: Patient ist zur eigenen Person (Geburtsdatum/Vorname, etc.), zur Zeit (aktuelles Datum), zum Ort (bspw. Krankenhaus) sowie zur Situation orientiert.
  •  Somnolent: Abnorm schläfriger, aber relativ gut erweckbarer Patient.
  •  Soporös: Tief schläfriger, schwer erweckbarer Patient, der nur durch starke äußere Reize (z.B. laute Ansprache) wach wird. Auf Schmerzreize wird mit Abwehrreaktion geantwortet.
  •  Komatös: Nicht erweckbarer Patient. Auf wiederholte, äußere Schmerzreize reagiert der Patient nicht.
Q:
Was ist vigilanz?
A:
Die Aufrechterhaltung der selektiven Aufmerksamkeit
Q:

GCS - Wann welche Punkte auf motorische Reaktion?

A:

befolgt Aufforderungen 6

reagiert gezielt auf Schmerzreiz 5

reagiert ungezielt auf Schmerzreiz 4

reagiert mit Beugesynergismen Schmerzreiz 3

reagiert mit Strecksynergismen Schmerzreiz 2

keine Reaktion 1

Q:

Leitsymptome Wernicke-Aphasie

A:
  • Fließende Rede ohne sinnhaften Zusammenhalt
  • Häufig Neologismen
  • Paraphasien
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Leitsymptome motorische transkortikale Aphasie

A:
  • Nachsprechen möglich
  • Sprachverständnis erhalten
  • Kaum eigenständige Formulierungen
Q:

Wie wird die Schwere des SHT anhand der GCS Beurteilt?

A:
  •  Leichtes SHT = GCS-Score 13–15 
  •  Mittelschweres SHT = GCS-Score 9–12 
  •  Schweres SHT = GCS-Score ≤8
Q:

Leitsymptome senorische transkortikale Aphasie

A:
  • Wenig Spontansprache
  • Kaum Sprachverständnis
  • Nachsprechen ohne Sprachverständnis möglich
Q:

Leitsymptome amnestische Aphasie

A:
  • Sprachverständnis intakt
  • Wortfindungsstörungen
  • Umschreibungen mit ähnlichen Begriffen
Q:

GCS - Wann welche Punkte auf Augenöffnen?

A:

Spontan 4

bei Aufforderung 3

auf Schmerzreiz 2

keine Reaktion 1

Q:

Auf welche Kategorien gibt die GCS wie viel Punkte?

A:

Augenöffnen 4

Verbale Reaktion 5

Motorische Reaktion 6

Q:

Leitsymptome Globale Aphasie

A:

Sprachproduktion und Sprachverständnis stark reduziert

Neurologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Neurologie an der Universität Heidelberg

Für deinen Studiengang Neurologie an der Universität Heidelberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Neurologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

neurologie

TU München

Zum Kurs
PT-Neurologie

Universität Bremen

Zum Kurs
Neurologie 1

Universität Hamburg

Zum Kurs
Neurologie 3

Universität Hamburg

Zum Kurs
Neurologie II

IB-Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Neurologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Neurologie