Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Immunologie an der Universität Heidelberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Immunologie Kurs an der Universität Heidelberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Cryptidine

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kurze Peptide, Defensine, in den Krypten des Darms, greifen Außenhülle von Pathogenen an sodass sie leichter zugänglich für die eigentliche Immunantwort sind 

angeborene Immunität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

mechanische Infektionsbarrieren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

tight junctions, Epithelien, Luft und Flüssigkeitsströme, Cilien-Bewegungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

chemische Infektionsbarrieren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Fettsäuren auf der haut
  2. Enzyme in Speichel, Tränen etc
  3. Pepsin
  4. niedriger pH
  5. antibakterielle Peptide
  6. Cryptidine
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

mikrobiologische Infektionsbarrieren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Konkurrenz antibakterieller Substanzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

genereller Ablauf der Immunantwort

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Überwindung der äußeren Schutzbarrieren

Aktivierung humoraler Faktoren

Rekrutierung von Zellen des angeborenen Immunsystems

Aktivierung des adaptiven Immunsystems

Freisetzung von Antikörpern

Regulation der gesamten Immunantwort

Bildung von Gedächtniszellen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Leukozyten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

alle Zellen die bei der Immunantwort eine Rolle spielen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lymphozyten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

T und B- Zellen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Neutrophile Granulozyten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

polymorphkernig

primär im Blut

sehr kurzlebig

häufigste Zellart der Leukozyten

betreiben Phagozytose von (opsonisierten) Antigenen

Abtötung bzw. Inaktivierung durch oxidativen metabolismus

Plasma stark granuliert

wichtig für Bekämpfung von bakterien

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eosinophile Granulozyten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abwehr von Parasiten/Würmern

Rezeptoren für IgE

basische Granulae

allergische Reaktion vom Soforttyp

argininreiche Granula

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

basophile Granulocyten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abwehr von Parasiten

Mitwirken bei allergischen Reaktionen

hochaffine Fce-Rezeptoren

saure Granula

enthalten Histamin

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mastzellen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

v.a im Bindegewebe der Mucosa und in Blutgefäßen lokalisiert

ebenfalls bei parasitären Infektionen

enthalten Histamin, Serotonin, neutrale Proteasen

produzieren Arachidonsäuremetaboliten (Leukotriene, Prostaglandine) und Zytokine

an allergischen reaktionen beteiligt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

humorale Immunantwort

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sezernierte und lösliche Moleküle (Immunglobuline und Zytokine)

Lösung ausblenden
  • 149298 Karteikarten
  • 2630 Studierende
  • 98 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Immunologie Kurs an der Universität Heidelberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Cryptidine

A:

kurze Peptide, Defensine, in den Krypten des Darms, greifen Außenhülle von Pathogenen an sodass sie leichter zugänglich für die eigentliche Immunantwort sind 

angeborene Immunität

Q:

mechanische Infektionsbarrieren

A:

tight junctions, Epithelien, Luft und Flüssigkeitsströme, Cilien-Bewegungen

Q:

chemische Infektionsbarrieren

A:
  1. Fettsäuren auf der haut
  2. Enzyme in Speichel, Tränen etc
  3. Pepsin
  4. niedriger pH
  5. antibakterielle Peptide
  6. Cryptidine
Q:

mikrobiologische Infektionsbarrieren

A:

Konkurrenz antibakterieller Substanzen

Q:

genereller Ablauf der Immunantwort

A:

Überwindung der äußeren Schutzbarrieren

Aktivierung humoraler Faktoren

Rekrutierung von Zellen des angeborenen Immunsystems

Aktivierung des adaptiven Immunsystems

Freisetzung von Antikörpern

Regulation der gesamten Immunantwort

Bildung von Gedächtniszellen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Leukozyten

A:

alle Zellen die bei der Immunantwort eine Rolle spielen

Q:

Lymphozyten

A:

T und B- Zellen

Q:

Neutrophile Granulozyten

A:

polymorphkernig

primär im Blut

sehr kurzlebig

häufigste Zellart der Leukozyten

betreiben Phagozytose von (opsonisierten) Antigenen

Abtötung bzw. Inaktivierung durch oxidativen metabolismus

Plasma stark granuliert

wichtig für Bekämpfung von bakterien

Q:

Eosinophile Granulozyten

A:

Abwehr von Parasiten/Würmern

Rezeptoren für IgE

basische Granulae

allergische Reaktion vom Soforttyp

argininreiche Granula

Q:

basophile Granulocyten

A:

Abwehr von Parasiten

Mitwirken bei allergischen Reaktionen

hochaffine Fce-Rezeptoren

saure Granula

enthalten Histamin

Q:

Mastzellen

A:

v.a im Bindegewebe der Mucosa und in Blutgefäßen lokalisiert

ebenfalls bei parasitären Infektionen

enthalten Histamin, Serotonin, neutrale Proteasen

produzieren Arachidonsäuremetaboliten (Leukotriene, Prostaglandine) und Zytokine

an allergischen reaktionen beteiligt

Q:

humorale Immunantwort

A:

sezernierte und lösliche Moleküle (Immunglobuline und Zytokine)

Immunologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Immunologie an der Universität Heidelberg

Für deinen Studiengang Immunologie an der Universität Heidelberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Immunologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Immunologie