Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Anatomie an der Universität Heidelberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Anatomie Kurs an der Universität Heidelberg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Beschreibe Lage/Begrenzung der Nasenhöhle
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unten: Palatum (Gaumen)
Oben: Knochen der vorderen Schädelbasis
Seitlich: Kieferhöhlen und Augenhöhlen
Mittig: Septum Nasi (Nasenscheidewand)
Vorne: äußere Öffnung der Nasenhöhle im Gesicht
Hinten: Öffnung zum Nasopharynx (Nasenrachenraum) = Coanen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bennene die verschiedenen Nasenmuscheln, ihre Funktion und die Zwischengänge
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- seitliche Wand besteht aus Knochen, in denen drei Nasenmuscheln aus dünnen Knochenplatten liegen
- Nasenmuscheln dienen der Oberflächenvergrößerung
- obere Nasenmuschel=Concha nasalis superior
- mittlere Nasenmuschel=Concha nasalis media
- untere Nasenmuschel=Concha nasalis inferior
- in den Zwischenräumen der Muscheln befinden sich die Eingänge der Nasennebenhöhlen
- Recessus sphenoethmoidalis - über oberer Nasenmuschel
- Meatus nasi superior - zwischen oberer und mittlerer Nasenmuschel
- Meatus nasi medius - zwischen mittlerer und unterer Nasenmuschel
- Meatus nasi inferior - unter unterer Nasenmuschel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreibe den Aufbau der Nasennebenhöhlen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- luftgefüllten Hohlräume innerhalb des Schädelknochens
- besitzen alle eine Verbindung zur Nasenhöhle
- sind mit Nasenschleimhaut ausgekleidet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreibe den Aufbau der Nasenschleimhaut
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Epithel mit respiratorischem Epithel (=Flimmerepithel) (Transport von Partikeln)
- darunter Bindegewebe mit Drüsen, die ihr Sekret nach außen abgeben und vielen Blutgefäßsen (Anfeuchtung und Erwärmung der Atemluft)
- Riechschleimhaut im oberen Bereich mit Sinneszellen (Geruchswahrnehmung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche der folgenden Aussagen zur Exspiration trifft nicht zu?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sie erfolgt bei ruhiger Atmung passiv
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne Funktionen der Nasennebenhöhlen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Gewichtsersparnis durch Knocheneinsparung
- unterstützen bei der Vorbereitung der Atemluft
- dienen als weitere Resonanzräume 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreibe den Aufbau des Rachens (Muskelschleimhautschlauch)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Schleimhaut (respiratorisches Epithel im Nasopharynx, mehrschichtiges unverhorntes Plattenepithel im Oro- und Laryngopharynx)
- Bindegewebe mit Drüsen zur Befeuchtung
- quergestreiftes Muskelgewebe (Schlundschnürer und Schlundheber)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Benenne die Nasennebenhöhlen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Kieferhöhle=Sinus maxillaris
- Stirnhöhle=Sinus frontalis
- Siebbeinhöhle=Sinus ethmoidalis
- Keilbeinhöhle=Sinus sphenoidalis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreibe respiratorisches Epithel
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- kinozilientragende Zellen: besitzen bewegliche Fortsätze (Kinozilien) an der Oberfläche, die koordiniert wellenartig zusammen arbeiten, um Transport rachenabwärts zu gewährleisten
- Becherzellen: produzieren Schleim, der über Epitheloberfläche abgegeben wird, sodass Partikel gebunden und abtransportiert werden können
- Basalzellen: teilungsaktive Zellen, die in der Tiefe des Epitelgewebes liegen und Ersatzzellen liefern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreibe die Siebbeinhöhle (Sinus Ethmoidalis)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- befindet sich zwischen Nasen- und Augenhöhle
- besteht aus mehreren luftgefüllten Räumen (Siebbeinzellen), die alle untereinander verbunden sind
- Anzahl variabel
- hintere Siebbeinzellen münden in den Meatus nasi superior und die vorderen Siebbeinzellen in den Meatus nasi medius 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreibe die Stirnhöhle (Sinus Frontalis)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- oberhalb der Augenhöhle im Stirnbereich
- kann sehr unterschiedlich ausgeprägt sein oder ganz fehlen
- häufig asymmetrisch angelegt
- Verbindungsgang zur Nasenhöhle führt in den Meatus nasi medius (Sekret kann von der Stirnhöhle in die Kieferhöhle fließen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreibe die Kieferhöhle (Sinus Maxillaris)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- liegt unterhalb der Augenhöhle
- grenzt nach unten an den Oberkiefer
- grenzt vorne & seitlich an die Gesichtsweichteile
- grenzt medial an die Nasenhöhle
- Verbindungsgang zur Nasenhöhle führt vom oberen Bereich der Kieferhöhle in den Meatus nasi medius (dadurch folgt schlechter Sekretabfluss und häufigere Infekte)
- bei Kindern wird dieser Platz für die zweiten Zähne gebraucht
Lösung ausblenden
  • 152029 Karteikarten
  • 2647 Studierende
  • 100 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Anatomie Kurs an der Universität Heidelberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Beschreibe Lage/Begrenzung der Nasenhöhle
A:
Unten: Palatum (Gaumen)
Oben: Knochen der vorderen Schädelbasis
Seitlich: Kieferhöhlen und Augenhöhlen
Mittig: Septum Nasi (Nasenscheidewand)
Vorne: äußere Öffnung der Nasenhöhle im Gesicht
Hinten: Öffnung zum Nasopharynx (Nasenrachenraum) = Coanen
Q:
Bennene die verschiedenen Nasenmuscheln, ihre Funktion und die Zwischengänge
A:
- seitliche Wand besteht aus Knochen, in denen drei Nasenmuscheln aus dünnen Knochenplatten liegen
- Nasenmuscheln dienen der Oberflächenvergrößerung
- obere Nasenmuschel=Concha nasalis superior
- mittlere Nasenmuschel=Concha nasalis media
- untere Nasenmuschel=Concha nasalis inferior
- in den Zwischenräumen der Muscheln befinden sich die Eingänge der Nasennebenhöhlen
- Recessus sphenoethmoidalis - über oberer Nasenmuschel
- Meatus nasi superior - zwischen oberer und mittlerer Nasenmuschel
- Meatus nasi medius - zwischen mittlerer und unterer Nasenmuschel
- Meatus nasi inferior - unter unterer Nasenmuschel
Q:
Beschreibe den Aufbau der Nasennebenhöhlen
A:
- luftgefüllten Hohlräume innerhalb des Schädelknochens
- besitzen alle eine Verbindung zur Nasenhöhle
- sind mit Nasenschleimhaut ausgekleidet
Q:
Beschreibe den Aufbau der Nasenschleimhaut
A:
- Epithel mit respiratorischem Epithel (=Flimmerepithel) (Transport von Partikeln)
- darunter Bindegewebe mit Drüsen, die ihr Sekret nach außen abgeben und vielen Blutgefäßsen (Anfeuchtung und Erwärmung der Atemluft)
- Riechschleimhaut im oberen Bereich mit Sinneszellen (Geruchswahrnehmung)
Q:
Welche der folgenden Aussagen zur Exspiration trifft nicht zu?
A:
Sie erfolgt bei ruhiger Atmung passiv
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Nenne Funktionen der Nasennebenhöhlen
A:
- Gewichtsersparnis durch Knocheneinsparung
- unterstützen bei der Vorbereitung der Atemluft
- dienen als weitere Resonanzräume 
Q:
Beschreibe den Aufbau des Rachens (Muskelschleimhautschlauch)
A:
- Schleimhaut (respiratorisches Epithel im Nasopharynx, mehrschichtiges unverhorntes Plattenepithel im Oro- und Laryngopharynx)
- Bindegewebe mit Drüsen zur Befeuchtung
- quergestreiftes Muskelgewebe (Schlundschnürer und Schlundheber)
Q:
Benenne die Nasennebenhöhlen
A:
- Kieferhöhle=Sinus maxillaris
- Stirnhöhle=Sinus frontalis
- Siebbeinhöhle=Sinus ethmoidalis
- Keilbeinhöhle=Sinus sphenoidalis

Q:
Beschreibe respiratorisches Epithel
A:
- kinozilientragende Zellen: besitzen bewegliche Fortsätze (Kinozilien) an der Oberfläche, die koordiniert wellenartig zusammen arbeiten, um Transport rachenabwärts zu gewährleisten
- Becherzellen: produzieren Schleim, der über Epitheloberfläche abgegeben wird, sodass Partikel gebunden und abtransportiert werden können
- Basalzellen: teilungsaktive Zellen, die in der Tiefe des Epitelgewebes liegen und Ersatzzellen liefern
Q:
Beschreibe die Siebbeinhöhle (Sinus Ethmoidalis)
A:
- befindet sich zwischen Nasen- und Augenhöhle
- besteht aus mehreren luftgefüllten Räumen (Siebbeinzellen), die alle untereinander verbunden sind
- Anzahl variabel
- hintere Siebbeinzellen münden in den Meatus nasi superior und die vorderen Siebbeinzellen in den Meatus nasi medius 
Q:
Beschreibe die Stirnhöhle (Sinus Frontalis)
A:
- oberhalb der Augenhöhle im Stirnbereich
- kann sehr unterschiedlich ausgeprägt sein oder ganz fehlen
- häufig asymmetrisch angelegt
- Verbindungsgang zur Nasenhöhle führt in den Meatus nasi medius (Sekret kann von der Stirnhöhle in die Kieferhöhle fließen)
Q:
Beschreibe die Kieferhöhle (Sinus Maxillaris)
A:
- liegt unterhalb der Augenhöhle
- grenzt nach unten an den Oberkiefer
- grenzt vorne & seitlich an die Gesichtsweichteile
- grenzt medial an die Nasenhöhle
- Verbindungsgang zur Nasenhöhle führt vom oberen Bereich der Kieferhöhle in den Meatus nasi medius (dadurch folgt schlechter Sekretabfluss und häufigere Infekte)
- bei Kindern wird dieser Platz für die zweiten Zähne gebraucht
Anatomie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Anatomie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

anatomie

Universität Tübingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Anatomie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Anatomie