Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg.

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg auf StudySmarter:

Nennen Sie 3 Formen der Denkpsychologie aus philosophischer Sicht

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg auf StudySmarter:

Definieren Sie deduktives Denken

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg auf StudySmarter:

Nennen Sie ein Beispiel für deduktives Denken

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg auf StudySmarter:

Welches Problem ergeben sich aus dem deduktiven Denken? 

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg auf StudySmarter:

Definieren Sie Prämisse und Axiom

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg auf StudySmarter:

Definieren Sie induktives Denken

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg auf StudySmarter:

Nennen Sie ein Beispiel für induktives Denken

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg auf StudySmarter:

Welches Problem ergibt sich beim induktiven Denken?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg auf StudySmarter:

Definieren Sie abduktives Denken

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg auf StudySmarter:

Nennen Sie ein Beispiel für abduktives Denken

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg auf StudySmarter:

Begegnen wir im Alltag vielen Aussagen, die auf Abduktionsschlüssen basieren? Nennen Sie Beispiele

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg auf StudySmarter:

Was ist das Problem bei abduktivem Denken?

Kommilitonen im Kurs Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg auf StudySmarter:

Allgemeine Psychologie 2

Nennen Sie 3 Formen der Denkpsychologie aus philosophischer Sicht

- Deduktion
- Induktion
- Abduktion

Allgemeine Psychologie 2

Definieren Sie deduktives Denken

- Logisch zwingender Schluss vom Allgemeinen auf das Besondere


- Der Deduktionsschluss belegt, dass etwas zwingend logisch gültig sein muss, wenn die angenommenen Axiome gelten

Allgemeine Psychologie 2

Nennen Sie ein Beispiel für deduktives Denken

Beispiel: Euklid’sche Axiome (Postulate)
a) Zwei Punkte lassen sich durch eine Gerade verbinden
b) Alle rechten Winkel sind gleich
c) Zwei parallele Linien schneiden sich nicht


-> geometrisch Probleme lösen, z.B. über eine gegebene Strecke ein gleichseitiges Dreieck errichten

Allgemeine Psychologie 2

Welches Problem ergeben sich aus dem deduktiven Denken? 

- deduktive Schlüsse sind nur so lange valide, wie die Axiome korrekt sind


- Was tun, wenn verschiedene Personen von verschiedenen Axiomen ausgehen?

Allgemeine Psychologie 2

Definieren Sie Prämisse und Axiom

Prämisse = Voraussetzung oder Annahme; Aussage, aus der logische Schlussfolgerung gezogen wird


Axiom = ein als absolut richtig erkannter Grundsatz; gültige Wahrheit, die keines Beweises bedarf

Allgemeine Psychologie 2

Definieren Sie induktives Denken

- Schluss vom Besonderen auf das Allgemeine


- Schluss vom Besonderen auf das Allgemeine
Induktionsschluss zeigt, dass eine Annahme tatsächlich wirksam ist

Allgemeine Psychologie 2

Nennen Sie ein Beispiel für induktives Denken

Auf Basis aller bisherigen Beobachtungen wir geschlossen, dass Katzen einen Schwanz haben (allg.
Gesetzmäßigkeit) -> für jede neue Katze wird die Annahme getroffen, dass sie einen Schwanz haben sollte

Allgemeine Psychologie 2

Welches Problem ergibt sich beim induktiven Denken?

- Induktionsschlüsse sind pragmatisch, aber nicht logisch


-> Unsichere Schlüsse: solange nicht alle Fälle erschöpfend betrachtet und alle potentiellen Gegenbeispiele
ausgeschlossen sind

Allgemeine Psychologie 2

Definieren Sie abduktives Denken

- Schluss auf die „beste“ bzw. „plausibelste“ aller denkbaren Erklärungen


- Abduktionsschluss deutet darauf hin, dass eine Annahme plausibel ist

Allgemeine Psychologie 2

Nennen Sie ein Beispiel für abduktives Denken

Auf Basis der vorliegenden Symptome (Fieber, Schüttelfrost, Gliederschmerzen) wird geschlossen, dass eine Grippe vorliegt

Allgemeine Psychologie 2

Begegnen wir im Alltag vielen Aussagen, die auf Abduktionsschlüssen basieren? Nennen Sie Beispiele

Im Alltag begegnen wir vielen Aussagen, die auf Abduktionsschlüssen basieren z.B.: 


medizinische Diagnosen;
Wettervorhersagen; Prognosen für Entwicklungen verschiedenster Art (BSE-Krise, Irreversibilität der Klimaerwärmung bei Erwärmung um weitere 2 Grad)

Allgemeine Psychologie 2

Was ist das Problem bei abduktivem Denken?

Abduktive Schlüsse sind zwar plausibel, aber nicht zwingend zutreffen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Heidelberg Übersichtsseite

Biologische Psychologie

Statistik

Differentielle

Entwicklungspsychologie Erwachsenenalter

Allgemeine II

Neuro 1

Neuro 1

PÄPS

KLIPS

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Allgemeine Psychologie 2 an der Universität Heidelberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login