Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Tierphysiologie an der Universität Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Tierphysiologie Kurs an der Universität Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Konformer?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Organismen, die mit Änderungen der äußeren Bedingungen auch die Bedingungen innerhalb des Körpers ändern 

-> gehen "konform" mit der Umwelt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundprinzipien der Tierphysiologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Physiologische Vorgänge gehorchen Gesetzen der Physik und Chemie
  • Physiologischer Phänotyp ist ein Produkt aus Genotyp und Umwelt
  • Anpassung (Adaptation) 
    • im Sinne von Akklimatisierung
    • Evolutiver Hintergrund -> generationsübergreifende Anpassung (Selektion)
  • Homöostase und Regulation 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was ist Homöostase?

Beispiele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fähigkeit eines Organismus zur selbstständigen Kontrolle und Regelung des inneren Millieus

  • Temperatur
  • Sauerstoffgehalt
  • pH
  • osmotischer Druck
  • Ionenkonzentration
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Osmokonformere?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

das die Osmolarität seiner Körperflüssigkeit nicht aktiv reguliert, weil es isotonisch mit seiner Umgebung ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Osmoregulierer?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Tiere, deren Körperflüssigkeiten eine andere Osmolarität haben als die Umwelt und die entweder Wasser abgeben (hypotonischer Umwelt), oder Wasser aufnehmen  (hypertonischer Umgebung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile und Nachteile von Homöostase

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile:

  • Besiedlung nicht optimaler Habitate
  • Besiedlung von Habitaten nicht optimaler Bedingungen

Kosten:

  • hoher Energieverbrauch

Vorteile überwiegen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Trophiebene?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Stellung eines Organismus in der Nahrungskette im Ökosystem.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind heterotrophe Organismen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufbauen von Körperbestandteilen (Anabolismus) durch Lebewesen aus bereits vorhandenen organischen Verbindungen 

-> fressen heterotrophe oder autotrophe Organismen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein photoautotropher Organismus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sich selbst mit Licht ernährend (Photosynthese)

  • energiereiche organische Verbindungen mit Hilfe des Sonnenlichts aus einfachen anorganischen Molekülen aufzubauen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2. Hauptsatz der Energetik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In einem abgeschlossenen System entsteht bei Energieumwandlung nicht nutzbare Energie (ein 

Teil der Energie bleibt nutzbar, ein Teil ist nicht nutzbar; man müsste neue Energie hineinstecken, um zum Urzustand zu gelangen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Rolle spielen Organismen (Tiere) in der Thermodynamik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • kein geschlossenes System
  • nehmen Chemische Energie auf
  • Aufbau von körpereigenen Substanzen
    • Entropie nimmt ab
  • Abbau von Abfallstoffen
    • Entropie in Umgebung nimmt zu


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1. Hauptsatz der Thermodynamik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Gesamtenergie eines geschlossenen Systems ist konstant

Lösung ausblenden
  • 297961 Karteikarten
  • 5262 Studierende
  • 273 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Tierphysiologie Kurs an der Universität Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist ein Konformer?

A:

Organismen, die mit Änderungen der äußeren Bedingungen auch die Bedingungen innerhalb des Körpers ändern 

-> gehen "konform" mit der Umwelt

Q:

Grundprinzipien der Tierphysiologie

A:
  • Physiologische Vorgänge gehorchen Gesetzen der Physik und Chemie
  • Physiologischer Phänotyp ist ein Produkt aus Genotyp und Umwelt
  • Anpassung (Adaptation) 
    • im Sinne von Akklimatisierung
    • Evolutiver Hintergrund -> generationsübergreifende Anpassung (Selektion)
  • Homöostase und Regulation 
Q:

was ist Homöostase?

Beispiele

A:

Fähigkeit eines Organismus zur selbstständigen Kontrolle und Regelung des inneren Millieus

  • Temperatur
  • Sauerstoffgehalt
  • pH
  • osmotischer Druck
  • Ionenkonzentration
Q:

Was sind Osmokonformere?

A:

das die Osmolarität seiner Körperflüssigkeit nicht aktiv reguliert, weil es isotonisch mit seiner Umgebung ist.

Q:

Was ist ein Osmoregulierer?

A:

Tiere, deren Körperflüssigkeiten eine andere Osmolarität haben als die Umwelt und die entweder Wasser abgeben (hypotonischer Umwelt), oder Wasser aufnehmen  (hypertonischer Umgebung)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Vorteile und Nachteile von Homöostase

A:

Vorteile:

  • Besiedlung nicht optimaler Habitate
  • Besiedlung von Habitaten nicht optimaler Bedingungen

Kosten:

  • hoher Energieverbrauch

Vorteile überwiegen

Q:

Was ist die Trophiebene?

A:

Die Stellung eines Organismus in der Nahrungskette im Ökosystem.

Q:

Was sind heterotrophe Organismen?

A:

Aufbauen von Körperbestandteilen (Anabolismus) durch Lebewesen aus bereits vorhandenen organischen Verbindungen 

-> fressen heterotrophe oder autotrophe Organismen

Q:

Was ist ein photoautotropher Organismus?

A:

sich selbst mit Licht ernährend (Photosynthese)

  • energiereiche organische Verbindungen mit Hilfe des Sonnenlichts aus einfachen anorganischen Molekülen aufzubauen
Q:

2. Hauptsatz der Energetik

A:

In einem abgeschlossenen System entsteht bei Energieumwandlung nicht nutzbare Energie (ein 

Teil der Energie bleibt nutzbar, ein Teil ist nicht nutzbar; man müsste neue Energie hineinstecken, um zum Urzustand zu gelangen)

Q:

Welche Rolle spielen Organismen (Tiere) in der Thermodynamik?

A:
  • kein geschlossenes System
  • nehmen Chemische Energie auf
  • Aufbau von körpereigenen Substanzen
    • Entropie nimmt ab
  • Abbau von Abfallstoffen
    • Entropie in Umgebung nimmt zu


Q:

1. Hauptsatz der Thermodynamik

A:

Die Gesamtenergie eines geschlossenen Systems ist konstant

Tierphysiologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Tierphysiologie an der Universität Hamburg

Für deinen Studiengang Tierphysiologie an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Tierphysiologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Tierphysiologie 1

Bremen

Zum Kurs
tierphysiologie

RWTH Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Tierphysiologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Tierphysiologie