Tierphysiologie an der Universität Hamburg

CitySTADT: Hamburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Tierphysiologie an der Universität Hamburg erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Tierphysiologie an der Universität Hamburg erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Tierphysiologie an der Universität Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Tierphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Essentielle Fettsäuren

Beispielhafte Karteikarten für Tierphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Nennen Sie 3 Funktionen von Astrozyten.

Beispielhafte Karteikarten für Tierphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Das Neuron hat ein Ruhemembranpotential von -62 mV. Welche
Auswirkung hat das Öffnen von Kaliumkanälen auf das Membranpotential?

Beispielhafte Karteikarten für Tierphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Welche Funktionen können die Antennen von Insekten haben?

Beispielhafte Karteikarten für Tierphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Welche zellulären Komponenten beinhaltet im Zentralnervensystem der
Säuger die weiße Substanz, welche die graue Substanz?

Beispielhafte Karteikarten für Tierphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Nennen Sie die drei Muskeltypen des Menschen und beschreiben Sie kurz deren
Funktion!

Beispielhafte Karteikarten für Tierphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

. Nennen Sie die beiden wichtigsten Klassen der T-Lymphocyten! Wo werden sie
beim Säuger produziert und wo reifen sie?

Beispielhafte Karteikarten für Tierphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

. Wie beeinflussen jeweils eine Erhöhung der Temperatur, der CO2-Konzentration
und des pH-Werts die Sauerstoffaffinität des Hämoglobins?

Beispielhafte Karteikarten für Tierphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

. Welche Voraussetzungen müssen respiratorische Organe erfüllen, um effektiv dem
Gasaustausch zu dienen? Nennen Sie mindestens 3!

Beispielhafte Karteikarten für Tierphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Geben Sie die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Hauptexkretionsprodukte an.
Vergleichen Sie dabei Harnstoff und Harnsäure mit Ammoniak:

Beispielhafte Karteikarten für Tierphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was ist ein Vitamin? Definieren Sie diesen Begriff!

Beispielhafte Karteikarten für Tierphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Bei einem respiratorischen Quotienten von 1,0 werden vom Körper vorwiegend a)
Kohlenhydrate b) Fette c) Proteine verbrannt

Beispielhafte Karteikarten für Tierphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Tierphysiologie

Essentielle Fettsäuren

 Tiere können keine
Linolsäure (18:2 ω6) und
Linolensäure (18:3 ω3)
herstellen
 Für Zellmembranen und
Signalgebung
(Prostaglandine etc.)
wichtig
=> Omega‐3‐Fettsäuren („Vitamin F“): Schutz vor Herz‐Kreislauf‐Erkrankungen
(epidemiologische Evidenzen)

Tierphysiologie

Nennen Sie 3 Funktionen von Astrozyten.

Transport Nährstoffe zu Neuronen

Regulierung synaprische Kommunikation

neurovaskulare Kopplung

Tierphysiologie

Das Neuron hat ein Ruhemembranpotential von -62 mV. Welche
Auswirkung hat das Öffnen von Kaliumkanälen auf das Membranpotential?

Hyperpolarisation, Membranpotential wird negativer

Tierphysiologie

Welche Funktionen können die Antennen von Insekten haben?

reizaufnahme tastsinn

chemischer sinn

auditorischer sinn

Tierphysiologie

Welche zellulären Komponenten beinhaltet im Zentralnervensystem der
Säuger die weiße Substanz, welche die graue Substanz?

Grau: Zellkörper, Dendriten

Weiß: Myelinisierte Axonbündel

Tierphysiologie

Nennen Sie die drei Muskeltypen des Menschen und beschreiben Sie kurz deren
Funktion!

Herz: Aktionspotential, Lange Muskelimpulse, Rafraktärzeit

Glatt: Eingeweide, tonische Kontraktionen

Skelett: Bewegung, Stützend

Tierphysiologie

. Nennen Sie die beiden wichtigsten Klassen der T-Lymphocyten! Wo werden sie
beim Säuger produziert und wo reifen sie?

MHC-Klasse I+II-Molekül ent. Knochenmark, reif Thymus

Tierphysiologie

. Wie beeinflussen jeweils eine Erhöhung der Temperatur, der CO2-Konzentration
und des pH-Werts die Sauerstoffaffinität des Hämoglobins?

T hoch affi runter

co2 hoch affi runter

ph hoch affi hoch

Tierphysiologie

. Welche Voraussetzungen müssen respiratorische Organe erfüllen, um effektiv dem
Gasaustausch zu dienen? Nennen Sie mindestens 3!

vergrößerte Oberfläche

o2-Transportproteine

erhalt von Druckdifferenz Delta p o2, co2

Tierphysiologie

Geben Sie die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Hauptexkretionsprodukte an.
Vergleichen Sie dabei Harnstoff und Harnsäure mit Ammoniak:

A: V: Energie, N: giftig

Hst: V: nicht giftig, N: Energie, Wasser

Hsä: V: wasser, metabolisch inactiv N: ^Energie

Tierphysiologie

Was ist ein Vitamin? Definieren Sie diesen Begriff!

Heterogene organische Verbindungen, die nicht als Energieträger, sondern für andere essentielle Funktionen Benötigt werden. können nicht hergestellt werden

Tierphysiologie

Bei einem respiratorischen Quotienten von 1,0 werden vom Körper vorwiegend a)
Kohlenhydrate b) Fette c) Proteine verbrannt

Kohlenhydrate

b) 0,7 

c) 0,8

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Tierphysiologie an der Universität Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Tierphysiologie an der Universität Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

StudySmarter Tools

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Tierphysiologie an der Universität Hamburg - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.