Strukturbiochemie an der Universität Hamburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Strukturbiochemie an der Universität Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Beschreibe die Vorgehensweise bei einer Dampfdiffusion.

Beispielhafte Karteikarten für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Fülle die Lücken:

... bestimmt, ob Kristalle entstehen

... bestimmt, wann es passiert

... - ... ionische Wechselwirkungen reichen aus, um Kristallisation zu initiieren

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Thermodynamik

    Kinetik

    2-3

  2. Kinetik

    Thermodynamik

    2-3

  3. Kinetik

    Thermodynamik

    1-2

  4. Thermodynamik

    Kinetik

    1-2

Beispielhafte Karteikarten für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wovon hängt die Keimbildungsgeschwindigkeit ab?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Konzentration und Übersättigungsgrad der Proteinlösung (6des Präzipitanten)

  2. Gegenwart fremder Partikel in der Lösung

  3. Impfung/Impfkristalle

  4. Größe und Material des Gefäßes

  5. Temperatur innerhalb des Gefäßes

  6. Luftzufuhr

Beispielhafte Karteikarten für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wovon hängt die Kristallgröße und Anzahl ab?

Beispielhafte Karteikarten für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Worin beruht das Prinzip der Kristallisation?

Beispielhafte Karteikarten für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Nenne 3 Eigenschaften von Proteinen

Beispielhafte Karteikarten für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Warum können sich Ionen in Lösung nicht vollständig und regelmäßig anordnen?

Beispielhafte Karteikarten für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

In welcher Abhängigkeit wirken Coloumbsche Anziehungs- und Abstoßungskräfte?

Beispielhafte Karteikarten für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wovon ist die Löslichkeit von Proteinen (polyvalente Ionen) in Pufferlösungen abhängig?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Ladungsoberfläche

  2. Temperatur

  3. Größe

Beispielhafte Karteikarten für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Warum kann man kein X-ray Mikroskop bauen?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Es gibt keine Linsen

  2. Die Genauigkeit bei der Herstellung müsste im atomaren Bereich liegen

  3. Zu teuer

  4. Zu gefährlich für den Benutzer

Beispielhafte Karteikarten für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Welche Bereich bringt uns die Wellenlänge der Röntgenstrahlung?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Den Bereich der Bakterien

  2. Den Bereich der Atome bzw. Atomaren-Bindung

  3. Den Bereich der Moleküle

Beispielhafte Karteikarten für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was besagt das Rayleigh Kriterium?

Kommilitonen im Kurs Strukturbiochemie an der Universität Hamburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Strukturbiochemie

Beschreibe die Vorgehensweise bei einer Dampfdiffusion.

  • zur langsamen Erhöhung der Konzentration und Präzipitant wird am häufigsten die Methode der
    Dampfdiffusion genutzt, dies über den hängenden oder sitzenden Proteintropfen
  • hierbei wird ein kleines Volumen, ca. 1-2 µl einer konzentrierten Proteinlösung (5-80 mg/mL) auf ein kleines Deckglas pipettiert
  • dann wird das gleiche Volumen einer konzentrierten Lösung des Präzipitanten dazugefügt
  • wobei der gemischte Tropfen klar bleiben muss
  • trübt sich die Lösung wird der Versuch mit einer niedrigeren Konzentration wiederholt
  • in die Vertiefung werden 0,5 bis 1,0 mL der Präzipitantenlösung gegeben 
  • das Deckglas wird umgedreht und auf das Reservoir gelegt, abgedichtet wird das System durch Silikonfett

Strukturbiochemie

Fülle die Lücken:

... bestimmt, ob Kristalle entstehen

... bestimmt, wann es passiert

... - ... ionische Wechselwirkungen reichen aus, um Kristallisation zu initiieren

  1. Thermodynamik

    Kinetik

    2-3

  2. Kinetik

    Thermodynamik

    2-3

  3. Kinetik

    Thermodynamik

    1-2

  4. Thermodynamik

    Kinetik

    1-2

Strukturbiochemie

Wovon hängt die Keimbildungsgeschwindigkeit ab?

  1. Konzentration und Übersättigungsgrad der Proteinlösung (6des Präzipitanten)

  2. Gegenwart fremder Partikel in der Lösung

  3. Impfung/Impfkristalle

  4. Größe und Material des Gefäßes

  5. Temperatur innerhalb des Gefäßes

  6. Luftzufuhr

Strukturbiochemie

Wovon hängt die Kristallgröße und Anzahl ab?

von der Keimbildungsgeschwindigkeit

Strukturbiochemie

Worin beruht das Prinzip der Kristallisation?

die Lösung des zu kristallisierenden Proteins in einen übersättigten, thermodynamisch instabilen Zustand zu bringen aus welchem sich bei Erreichen eines Gleichgewicht-zustandes im Optimalfall Kristalle bilden.

Strukturbiochemie

Nenne 3 Eigenschaften von Proteinen

• Durchmesser von einigen Nanometern
• besitzen Nettoladung
• genaue Struktur der Oberfläche ist komplex und zu Beginn der Strukturanalyse unbekannt
• Oberfläche ist unterschiedlich geladen
• hydrophile und hydrophobe Bereiche wechseln sich ab
• aus größerer Entfernung wirken sie aber dennoch wie eine geladene Kugel
• Salzzugabe schirmt die Ladung ab und sie können sich einander nähern, um dann die Feinheiten Ihrer Oberfläche zu nutzen und eine Kristallbildung durchzuführen => Aussalzen 

Strukturbiochemie

Warum können sich Ionen in Lösung nicht vollständig und regelmäßig anordnen?

Weil Lösungsmittelmoleküle als Dielektrikum die Coulombschen Wechselwirkungen abschwächen, worauf die thermische Bewegung zu einer stärkeren Verteilung der Ionen führt.

Strukturbiochemie

In welcher Abhängigkeit wirken Coloumbsche Anziehungs- und Abstoßungskräfte?

  • Konzentration
  • Temperatur
  • Dielektrizitätskonstante des Lösungsmittels

Strukturbiochemie

Wovon ist die Löslichkeit von Proteinen (polyvalente Ionen) in Pufferlösungen abhängig?

  1. Ladungsoberfläche

  2. Temperatur

  3. Größe

Strukturbiochemie

Warum kann man kein X-ray Mikroskop bauen?

  1. Es gibt keine Linsen

  2. Die Genauigkeit bei der Herstellung müsste im atomaren Bereich liegen

  3. Zu teuer

  4. Zu gefährlich für den Benutzer

Strukturbiochemie

Welche Bereich bringt uns die Wellenlänge der Röntgenstrahlung?

  1. Den Bereich der Bakterien

  2. Den Bereich der Atome bzw. Atomaren-Bindung

  3. Den Bereich der Moleküle

Strukturbiochemie

Was besagt das Rayleigh Kriterium?

2 points can be regarded as resolved in space and / or in time if:
The (first) maximum of the one point is located in the minimum of the next point

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Computing in Science an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

Einführung in die medizinische Chemie

Einführung in die Biochemie

Mathe für Physiker 1

Organische Chemie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Strukturbiochemie an der Universität Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback