Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Inwiefern dürfen eingestellte Taten nach §154 bei der Strafzumessung strafschärfend berücksichtigt werden? (1/2)

Beispielhafte Karteikarten für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Inwiefern dürfen eingestellte Taten nach §154 bei der Strafzumessung strafschärfend berücksichtigt werden? (2/2)

Beispielhafte Karteikarten für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was können abtretbare Teile der Einstellung gem. § 154 a StPO sein? Und was nicht? (1/2)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:


Was können abtretbare Teile der Einstellung gem. § 154 a StPO sein? Und was nicht? (2/2)



Beispielhafte Karteikarten für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie wird entschieden, ob abgetrennte  Teile beträchtlich ins Gewicht fallen?

Beispielhafte Karteikarten für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was ist bei der Einstellung durch das Gericht im Vergl. § 154/ 154a zu beachtenBezogen auf Bestandskraft und Anfechtbarkeit

Beispielhafte Karteikarten für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was für einen Sinn und Zweck hat die Geldstrafe?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was sind die Besonderheiten der Geldstrafe?

Beispielhafte Karteikarten für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was ist der Anwendungsbereich von Geldstrafen? (1/4)

Beispielhafte Karteikarten für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:


Was ist der Anwendungsbereich von Geldstrafen? (2/4) §§ 47, 49 StGB

Beispielhafte Karteikarten für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was ist der Anwendungsbereich von Geldstrafen? (3/4)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Inwiefern dürfen einzelne ausgeschiedene Teile nach § 154a StPO einer Tat bei der Strafzumessung oder Beweiswürdigung beachtet werden?

Kommilitonen im Kurs Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung

Inwiefern dürfen eingestellte Taten nach §154 bei der Strafzumessung strafschärfend berücksichtigt werden? (1/2)

umstritten:

> zulässig, wenn der Angeklagte auf diese Möglichkeit hingewiesen und das Tatgeschehen prozessual so bestimmt festgestellt wurde, dass die Taten ihrem wesentlichen Unwertsgehalt nach bewertet werden können und eine Berücksichtigung des bloßen Verdachts weiterer Straftaten ausgeschlossen werden kann.


Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung

Inwiefern dürfen eingestellte Taten nach §154 bei der Strafzumessung strafschärfend berücksichtigt werden? (2/2)

Ist in der HV kein Hinweis ergangen, dass das Gericht eine Tat, von deren Verfolgung gem. § 154 I abgesehen wurde, bei der Strafzumessung möglicherweise strafschärfend berücksichtigen würde, ist deren Mitberücksichtigen bei der Strafzumessung unzulässig, da der Angeklagte die Gelegenheit haben musste, sich auch bezüglich dieser Tat verteidigen zu können.




Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung

Was können abtretbare Teile der Einstellung gem. § 154 a StPO sein? Und was nicht? (1/2)

Nur Teile, die die wesentlichen Strafgründe nicht ändern würden. 

> Teilakte einer fortgesetzten Handlung oder Teile eines Dauerdelikts

>Teile einer falschen Zeugenaussage

>Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung bei einem Wohnungseinbruchsdiebstahl

>bei Steuerstraftaten Beschränkung auf Steuer-Voranmeldungen oder Steuer-Jahresanmeldungen

>lt. Wortlaut auch Mord, wenn bereits wegen eines anderen Mordes lebenslange Freiheitsstrafe ausgesprochen wurde




Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung


Was können abtretbare Teile der Einstellung gem. § 154 a StPO sein? Und was nicht? (2/2)




>Tatumstände, die Bedeutung für ein einzelnes strafrechtliches Tatbestandsmerkmal haben, zB. die Gewaltanwendung bei der Vergewaltigung

>Bei Mord (§ 211 StGB) kann die Strafverfolgung nicht auf Totschlag (§ 212 StGB) beschränkt werden (lt. BGH sind das selbstständige Straftatbestände mit verschiedenem Unrechtsgehalt)


> Es dürfen keine Teile weggelassen werden, die einen anderen Tatbestand (milderen) begründen würden




Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung

Wie wird entschieden, ob abgetrennte  Teile beträchtlich ins Gewicht fallen?


> ist immer eine Entscheidung des Einzelfalls, unter Beachtung der Strafzwecke

> gegenüber Geldstrafe soll Freiheitsstrafe „fast immer“ beträchtlich ins Gewicht fallen

>Geldstrafe kann nach der Zahl der Tagessätze (Schuldmaß) neben einer Freiheitsstrafe beträchtlich ins Gewicht fallen


Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung

Was ist bei der Einstellung durch das Gericht im Vergl. § 154/ 154a zu beachtenBezogen auf Bestandskraft und Anfechtbarkeit

> Gerichtliche Einstellung ist grundsätzlich nicht anfechtbar

> Beschuldigte ist durch die Einstellung nicht beschwert

>Beschwerde durch St! gem. §304 nur in Ausnahmefällen bspw. nicht zuständiges Gericht

> Auch bei Nichteinstellung besteht keine Beschwerderecht des Beschuldigten

Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung

Was für einen Sinn und Zweck hat die Geldstrafe?

> Strafübel besteht in der zeitweisen Einschränkung des Lebensstandards (Verzicht auf Konsum und Bedürfnisbefriedigung)

>Behinderung der gewohnten Lebensführung ohne den Betroffenen aus seinem sozialen Umfeld herauszureißen

>Zurückdrängen kurzfristiger Freiheitsstrafen

Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung

Was sind die Besonderheiten der Geldstrafe?

> Die Geldstrafe ist nicht mit weiteren individuellen Maßnahmen verbunden, die die Legalbewährung des Täters unterstützen (Keine Maßnahmen/ Weisungen)

>Problem der ungleichen Wirkung auf Arm und Reich (Aufteilung in Tagessatz und Tagessatzhöhen; Zahlungserleichterungen)

>Obwohl die Sanktionierung an die Schuld anknüpft betrifft die Geldstrafe keinen höchstpersönlichen Charakter, sie kann auch von einem 3. beglichen werden (darin liegt keine Vollstreckungsvereitelung; ggf. ausweichen auf Freiheitsstrafe)

Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung

Was ist der Anwendungsbereich von Geldstrafen? (1/4)

> bei Straftaten für die explizit die Geldstrafe als Sanktion vorgesehen ist

> bei Vergehen, die nicht im Mindestmaß mit einer erhöhten Freiheitsstrafe bedroht sind 

> taucht immer in Kombination mit Freiheitsstrafe auf





Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung


Was ist der Anwendungsbereich von Geldstrafen? (2/4) §§ 47, 49 StGB

Bei Straftaten, die keine Geldstrafe vorsehen, aber die abzuurteilende Freiheitsstrafe 6 Monate unterschreiten würde und die Freiheitsstrafe nicht unerlässlich ist § 47

> auch wenn eine höherer Freiheitsstrafe angedroht wird, die auszuurteilende Strafe aber nach § 49 zu mildern ist




Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung

Was ist der Anwendungsbereich von Geldstrafen? (3/4)

> In den Fällen in denen das Gesetz eine Milderung nach § 49 II nach Ermessen des Gerichts vorsieht

> z.B. untauglicher Versuch basierend auf groben Unverstand

>Berichtigung einer Falschaussage § 158 III


Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung

Inwiefern dürfen einzelne ausgeschiedene Teile nach § 154a StPO einer Tat bei der Strafzumessung oder Beweiswürdigung beachtet werden?

> Dürfen bei der Strafzumessung nicht ohne erneute Einbeziehung verwertet werden

>Verbot gilt nicht nur bei Einstellung durch das Gericht gem. Abs.2 ; (anders als beim § 154 StPO) denn das Gericht hat bei Prüfung der Zulassung der Anklage durch  § 207 Abs.2 Nr.2,4 StPO die Beschränkung der StA übernommen. 

> Auch im Rahmen der Beweiswürdigung, darf der ausgeschiedene Tatteil nur dann verwertet werden, wenn der Angeklagte vorher ausdrücklich auf die Möglichkeit hingewiesen worden ist

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

StrafR Vermögensdelikte

juristenlatein

BGB-AT

Jugendstrafrecht Vorlesung

KRIMINOLOGIE

Allgemeines Verwaltungsrecht

Krimi Vorlesung

Öffentliches Recht

Strafrecht Definitionen an der

Universität Potsdam

Staatsrecht (Vorlesung 4) an der

FernUni Schweiz/UniDistance

Strafrecht Definitionen an der

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

Strafrecht Definitionen an der

Universität Augsburg

strafrecht defintionen an der

Universität Marburg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an anderen Unis an

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung an der Universität Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards