Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Historische Eigenschaften von Wasserstoff

Beispielhafte Karteikarten für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Physikalische Eigenschaften von Wasserstoff

Beispielhafte Karteikarten für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie wird Deuterium noch genannt?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was ist Tritium?

Beispielhafte Karteikarten für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Ausbildung von Hydriden

Beispielhafte Karteikarten für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wasserstoff: Verbindung mit Nichtmetallen

Beispielhafte Karteikarten für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Flammenfärbung der Alkalimetalle

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was ist eine Schmelzflusselektrolyse?

Beispielhafte Karteikarten für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was sind Oxosäuren?

Beispielhafte Karteikarten für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Schrägbeziehungen Lithium (Besonderheiten)

Beispielhafte Karteikarten für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Sonderstellung des Berylliums

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Erdalkalimetalle Verwendung (Mg, Sr, Ba)

Kommilitonen im Kurs Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten)

Historische Eigenschaften von Wasserstoff

-Entdeckung: 1766 durch Henry Cavendish

-Englisch: Hydrogen

-Lateinisch: Hydrogenium

-Sonderstellung: 1 Valenzelektron, jedoch fehlt auch nur 1 Valenzelektron zur Edelgaskonfiguration

-15% der Atome (Erdoberfläche) sind Wasserstoffatome

-Sonne besteht zu 50% aus Wasserstoff

-Häufigstes Element im Weltall

-Geringe Masse von 1,0079g/mol; nur 0,9% des Massenanteils der Erde ist Wasserstoff

Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten)

Physikalische Eigenschaften von Wasserstoff

-Farb-, geruchs- und geschmacksloses Gas bei Normalbedingungen

-Siedepunkt: -252,7°C

-Schmelzpunkt: -259,1°C

-Kaum in Wasser löslich (hohe Drücke erforderlich)

-Geringe Dichte (0,0899g/L)

Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten)

Wie wird Deuterium noch genannt?

Schwerer Wasserstoff

-Häufigkeit: 0,015%

DHO bze D2O = Schweres Wasser

Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten)

Was ist Tritium?

Tritium ist ein Isotop vom Element Wasserstoff und wird auch "superschweres" Wasserstoffisotop bezeichnet.

Es ist radioaktiv und entsteht durch die Einwirkung kosmischer Strahlung in der Atmosphäre.

Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten)

Ausbildung von Hydriden

-Alkali- und Erdalkalimetalle bilden Hydride (z.B. NaH) (Ausnahme: Be)

-H- ist isoelektronisch zu He

-salzartiger Charakter der Hydride

-Geringe Elektronenaffinität des Wasserstoffs (-73KJ/mol) ermöglicht eine Hydridbildung nur mit stark reduzierenden Metallen


NaCl-Typ: LiH, NaH, KH, RbH, CsH

Rutil-Typ: MgH2

CaF2-Typ: CaH2, SrH2, BaH2

Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten)

Wasserstoff: Verbindung mit Nichtmetallen

-stöchiometrisch, kovalente Bindung

-Halogenwasserstoffe (HF, HCl, HBr,HI)

-Sauerstoff: Stark exotherme Reaktion

-> Knallgas-Reaktion

-Stickstoff: Ammoniak 

-> Haber-Bosch-Verfahren

Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten)

Flammenfärbung der Alkalimetalle

Lithium = purpurrot

Natrium = gelb

Kalium = hellviolett

Rubidium = rotviolett

Caesium = blauviolett

Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten)

Was ist eine Schmelzflusselektrolyse?

= Elektrolyseverfahren, bei dem kein wässriges Medium verwendet wird, sondern eine heiße Schmelze, die als Elektrolyt dient.

Wird zur Gewinnung von Alkalimetallen genutzt wie z.B. Lithium & Natrium

Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten)

Was sind Oxosäuren?

= Chemische Bindungen, die aus Sauerstoff, Wasserstoff und mind. einem weiteren Element bestehen und sauer reagieren.

Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten)

Schrägbeziehungen Lithium (Besonderheiten)

-Li und Mg bilden Nitride

-Li2CO3 und MgCO3 zersetzen sich leicht beim Erhitzen

-Li+ und Mg2+ sind in wässriger Lösung stärker hydratisiert als die höheren Homologen

-LiF und MgF2 sind in H2O schlecht löslich

-bei Verbrennung an der Luft bildet Li das normale Oxid Li2O (kein Peroxid und Hyperoxid)

Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten)

Sonderstellung des Berylliums

-Schrägbeziehung zu Aluminium

-Kleiner Radius des Be-Atoms und des Be(II)-Ions [r(Be(II)) = 1/2r(Mg(II))!]

-stark polarisierende Wirkung des Be(II)-Ions

-Kovalenter Character der Bindungen

Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten)

Erdalkalimetalle Verwendung (Mg, Sr, Ba)

Mg: -Legierung mit Al: Autos, Flugzeuge, Leichtmetallwerkzeuge

-Feuerwerkskörper

-Zentralatom im Chlorophyll


Sr: -In Glasscheiben von Fernsehern zur Verminderung der Röntgenstrahlung (früher

-Feuerwerk (rot)


Ba: -Bohrspülmittel, Bohrflüssigkeiten

-Kontrastmittel in der Radiologie (Röntgen)


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

Terminologie

Biologie Zytologie

Biologie Genetik

Biologie Genetik

2. Semester

Botanik

GPU

medizinprodukte

Galenik

arzneimittel

GPU NR2

3. Semester

Phyto klausur 2

Medzinprodukte Nr 2

Galenik (gele/HF zubereitung/Emulgatoren)

GPU nr 3

Phyto klausur NR 3

Allgemeine Chemie für PharmazeutInnen an der

Universität Wien

B2 pharmazeutische Chemie an der

Universität Wien

Pharm. Chemie an der

Universität Wien

Chemie für Pharmazeuten an der

TU Braunschweig

pharmazie chemie an der

Universität des Saarlandes

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an anderen Unis an

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Stoffchemie (Chemie für Pharmazeuten) an der Universität Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login