Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Sprachwissenschaft an der Universität Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sprachwissenschaft Kurs an der Universität Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wodurch / als was ist Sprache weiter charakterisiert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- als dem Menschen artspezifisch; in der Verbindung mit seinen kognitiven Fähigkeiten
- duch gesellschaftliche Bedingungen
- Abstrsktionsfähigkeiten
- Kreativität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sprache ist ein vielgestaltiges, komplexes Phänomen, das sich nach folgenden gegensätzlichen Aspekten beschreiben lässt:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Individuell/gesellschaftlich
- gleichzeitig/chronologisch (=synchron/diachron)
- Einzelhänomene /Abstraktion
- Ausdruck/Inhat
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche / wie viele / was für Sprachen gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- weltweit ca. 5000-6000
- in Sprachfamilien unterteilt
- Problem der Abgrenzung von "Sprache"/ "Dialekt"
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Woraus besteht Sprache?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- (physische) Bestandteile: Laute / Worte / Sätze
- Regeln zur Zusammensetzung der Bestandteile: Gramatik
- Regeln zur Bedeutung der Bestandteile: Semantik
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Sprachwissenschaft, wozu dient sie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Wissenschaft von der Sprache, soll deren Natur und Funktionieren als grundlegende menschliche Fähigkeit erklären
- Grundlagen- bzw. Hilfswissenschaft für andere wissenschfatliche Disziplinien (Geschichte, Literatur etc.)
- Verbindung zu / Überschneidung mit anderen Disziplinen wie Psychologie, Philologie etc.
- Slebstzwck (?)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sprachwissenschaft kann charakterisiert werden als:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- empirisch orientiert (Beobachtung > Phänomen > Erklärung > Theorie)
- deskriptiv (nicht präskriptiv!)
- abstrakt (alle benutzen Sprache, aber Wissen über sie ist implizit: keiner versteht sie)
- Erforschung der Einzelsprache und aller Sprachen geht Hand in Hand
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
A. Die Laute/Phoneme einer Sprache
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- einige Laute des Deutschen werden in Varianten realisiert, z.B. t (regionale Varianten: Zungen- / Zäpfchen-r), ch ( Stellungsverianten nach dunklem /hellem Vokal [x/ç], s ("weiches/hartes" s; hart nur nach betonter harter Silb: Hase/hasse)
- eine wissenschalftliche Beschreibung bzw. "Theorie" der Sprachlaute muss diesem Phänomen rechnung tragen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Laute/ Phoneme einer Sprache --> Deshalb: "Phänomen" als:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  •  "kleinste bedeutungsunterschiedende Einheit" der Sprache
                      -  Kunst/Gunst: unterschiedliche Bedeutung, k/g sind zwei Phoneme
                      -  Sonne [sone = zone]: s/z ist ein Phonem (kein doppel-n!)
  • abstrakte Bezeichnung für die Varianten (keine "Gleichhheit" zweier Artikulationen!)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Distinktion ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unterscheidung von bedeutungsrelevanten Merkmalen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
"Minimalpaar"?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
2 Laute, die sich in einem Merkml unterscheiden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
"Neutralisierung" einer Distinktion
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
z.B. im Deutschen: Stimmton im Wortauslaut (Rad/Rat)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Sprache?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- ein System von Zeichen, die mit Bdeutungen/Vorstellungen verknüpft sind
- ein Medium der Kommunikation
Lösung ausblenden
  • 297961 Karteikarten
  • 5262 Studierende
  • 273 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sprachwissenschaft Kurs an der Universität Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wodurch / als was ist Sprache weiter charakterisiert?
A:
- als dem Menschen artspezifisch; in der Verbindung mit seinen kognitiven Fähigkeiten
- duch gesellschaftliche Bedingungen
- Abstrsktionsfähigkeiten
- Kreativität
Q:
Sprache ist ein vielgestaltiges, komplexes Phänomen, das sich nach folgenden gegensätzlichen Aspekten beschreiben lässt:
A:
- Individuell/gesellschaftlich
- gleichzeitig/chronologisch (=synchron/diachron)
- Einzelhänomene /Abstraktion
- Ausdruck/Inhat
Q:
Welche / wie viele / was für Sprachen gibt es?
A:
- weltweit ca. 5000-6000
- in Sprachfamilien unterteilt
- Problem der Abgrenzung von "Sprache"/ "Dialekt"
Q:
Woraus besteht Sprache?
A:
- (physische) Bestandteile: Laute / Worte / Sätze
- Regeln zur Zusammensetzung der Bestandteile: Gramatik
- Regeln zur Bedeutung der Bestandteile: Semantik
Q:
Was ist Sprachwissenschaft, wozu dient sie?
A:
- Wissenschaft von der Sprache, soll deren Natur und Funktionieren als grundlegende menschliche Fähigkeit erklären
- Grundlagen- bzw. Hilfswissenschaft für andere wissenschfatliche Disziplinien (Geschichte, Literatur etc.)
- Verbindung zu / Überschneidung mit anderen Disziplinen wie Psychologie, Philologie etc.
- Slebstzwck (?)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Sprachwissenschaft kann charakterisiert werden als:
A:
- empirisch orientiert (Beobachtung > Phänomen > Erklärung > Theorie)
- deskriptiv (nicht präskriptiv!)
- abstrakt (alle benutzen Sprache, aber Wissen über sie ist implizit: keiner versteht sie)
- Erforschung der Einzelsprache und aller Sprachen geht Hand in Hand
Q:
A. Die Laute/Phoneme einer Sprache
A:
- einige Laute des Deutschen werden in Varianten realisiert, z.B. t (regionale Varianten: Zungen- / Zäpfchen-r), ch ( Stellungsverianten nach dunklem /hellem Vokal [x/ç], s ("weiches/hartes" s; hart nur nach betonter harter Silb: Hase/hasse)
- eine wissenschalftliche Beschreibung bzw. "Theorie" der Sprachlaute muss diesem Phänomen rechnung tragen
Q:
Laute/ Phoneme einer Sprache --> Deshalb: "Phänomen" als:
A:
  •  "kleinste bedeutungsunterschiedende Einheit" der Sprache
                      -  Kunst/Gunst: unterschiedliche Bedeutung, k/g sind zwei Phoneme
                      -  Sonne [sone = zone]: s/z ist ein Phonem (kein doppel-n!)
  • abstrakte Bezeichnung für die Varianten (keine "Gleichhheit" zweier Artikulationen!)
Q:

Distinktion ?

A:
Unterscheidung von bedeutungsrelevanten Merkmalen
Q:
"Minimalpaar"?
A:
2 Laute, die sich in einem Merkml unterscheiden
Q:
"Neutralisierung" einer Distinktion
A:
z.B. im Deutschen: Stimmton im Wortauslaut (Rad/Rat)
Q:
Was ist Sprache?
A:
- ein System von Zeichen, die mit Bdeutungen/Vorstellungen verknüpft sind
- ein Medium der Kommunikation
Sprachwissenschaft

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Sprachwissenschaft an der Universität Hamburg

Für deinen Studiengang Sprachwissenschaft an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Sprachwissenschaft Kurse im gesamten StudySmarter Universum

sprachwissenschaft

Universität Heidelberg

Zum Kurs
Sprachwissenschaft

Universität Düsseldorf

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sprachwissenschaft
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sprachwissenschaft