Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie wird die Intensität des menschlichen Einflusses bezeichnet? 

Beispielhafte Karteikarten für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie heißen die Rangstufen der Hemerobie? 

Beispielhafte Karteikarten für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Norddeutschland Zusammenstellung 

Beispielhafte Karteikarten für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Weichsel-Eiszeit 

Beispielhafte Karteikarten für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Saale-Eiszeit 

Beispielhafte Karteikarten für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Waldentwicklung im Post glazial 

Beispielhafte Karteikarten für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie kann man Vegetation rekonstruieren? 

Beispielhafte Karteikarten für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Einfluss des Menschen in der Nacheiszeit 

Beispielhafte Karteikarten für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie lange beeinflusst der Mensch die Vegetationsentwicklung? 

Beispielhafte Karteikarten für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Verlauf des Meeresspiegelanstiegs in der Nacheiszeit 

Beispielhafte Karteikarten für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Entwicklung der Nordsee 

Beispielhafte Karteikarten für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Entwicklung der Ostsee 

Kommilitonen im Kurs Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Öko Mitteleuropäische Lebensräume

Wie wird die Intensität des menschlichen Einflusses bezeichnet? 
Hemerobie 

Öko Mitteleuropäische Lebensräume

Wie heißen die Rangstufen der Hemerobie? 
Ahemerob- kein Kultureinfluss (einige Vegetationstypen der alpinen Stufe)
Oligohemerob - schwacher Kultureinfluss (Küstendünen, Marschen, schwach genutzte Wälder...)
mesohemsrob - mäßiger / periodisches Kultureinfluss (extensiv genutzte Wiesen, Heiden, Magerrasen nach Ende des Kultureinflusses in Oligohemeroben Zustand)
euhemerob - anhaltend stärker Kultureinfluss (Acker, Intensivgrünland... Boden vollständig verändert, mit Nährstoffen angereichert, starke Entwässerung) 

Öko Mitteleuropäische Lebensräume

Norddeutschland Zusammenstellung 
Marsch (Nordsee) - Geest - Hügelland (Ostsee) 

Öko Mitteleuropäische Lebensräume

Weichsel-Eiszeit 
120.000-10.000 bp
Östliches Schleswig-Holstein eisbedeckt
Sowie Mecklenburg-Vorpommern und Teile Brandenburgs eisbedeckt 

Öko Mitteleuropäische Lebensräume

Saale-Eiszeit 
230.000-130.000 bp
Ganz Norddeutschland eisbedeckt 

Öko Mitteleuropäische Lebensräume

Waldentwicklung im Post glazial 
Proboreal/Vorwärmezeit 11.500bp : erste Waldentwicklung (Kiefer/Buche)

Boreal / Frühwärmezeit : Zunahme Hasel und Entwicklung von Eichenwäldern

Atlantikum :Erlen-Bruchwaldern an feuchten Standorten, starke Zunahme Eiche und Linde

Subboreal : Einwanderung der Buche, Ackerkulturen

Subatlantikum : Buche dominant, später Zunahme lichtbedurftiger Arten (Landwirtschaft) und Rückgang Erle (Entwässerung) 

Öko Mitteleuropäische Lebensräume

Wie kann man Vegetation rekonstruieren? 
Durch Pollenanalyse aus Torfen und Sedimenten

Öko Mitteleuropäische Lebensräume

Einfluss des Menschen in der Nacheiszeit 
Mittelsteinzeit ab 11.500 bp: erste Siedlungen, nur lokale Effekte auf Vegetation

Junge Steinzeit : Dauerhaftes Siedeln, Beginn Ackerbau

Bronzezeit : Erfindung Flug, Beweidung durch Nutztiere im Sommer

Eisenzeit:
Erfindung Eisen, Rodung Groß, große Acker und Siedlungen

Völkerwanderungszeit :
Rückkehr des Waldes 

Öko Mitteleuropäische Lebensräume

Wie lange beeinflusst der Mensch die Vegetationsentwicklung? 
Seit etwa 7500 Jahren 

Öko Mitteleuropäische Lebensräume

Verlauf des Meeresspiegelanstiegs in der Nacheiszeit 
Während der Weichsel Eiszeit war der Meeresspiegel 130 m tiefer. Die Ostsee und Teile der Nordsee waren eisbedeckt.
Es gab eine Landbrücke zwischen UK und Europa. Außerdem Wälder und Siedlungen im heutigen Meeresgrund der Nordsee 

Öko Mitteleuropäische Lebensräume

Entwicklung der Nordsee 
Moränen-Inseln wurden vom Meer erodiert
Entwicklung von ausgedehnten Maschen und Mooren östlich des "Barrier Island system"
Besiedlung 1000bp und Erste Deiche und Entwässerung, Abbau und brennen von Mooren
Meeresspiegelanstieg im Mittelalter
Sturmfluten führen zu vermehrten Bauch von Deichen und Landgewinnung 

Öko Mitteleuropäische Lebensräume

Entwicklung der Ostsee 
Jüngstes Meer der Erde
Akkumulation von Schmelzwasser hinter einer Eisfront. Nach dem Schmerzen der Eisfront Verbindung mit Atlantik.
Landmassen Anstieg schneller als Meeresanstieg, deshalb erst später Verbindung zwischen Ost und Nordsee über Dänemark. 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Öko Mitteleuropäische Lebensräume an der Universität Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards