Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Verfügbarkeit von Phosphor

Beispielhafte Karteikarten für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Kaliumkanal-Zylinder

Beispielhafte Karteikarten für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Kaliumkanal

Beispielhafte Karteikarten für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Transportproteine

Beispielhafte Karteikarten für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wurzelentwicklung

Beispielhafte Karteikarten für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Eisenmangel

Beispielhafte Karteikarten für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Phosphormangel

Beispielhafte Karteikarten für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Magnesiummangel

Beispielhafte Karteikarten für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Calciummangel

Beispielhafte Karteikarten für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Kaliummangel

Beispielhafte Karteikarten für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Stickstoffmangel

Beispielhafte Karteikarten für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wofür sind Eisen und Kupfer wichtig?

Kommilitonen im Kurs Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie

Verfügbarkeit von Phosphor

Liegt in hoher Konzentration im Boden vor, kann aber nicht benutzt werden, da es nicht-wasserlöslich an Bodenpartikel gebunden ist
-> verfügbare Konzentration beträgt weniger als 1uM

Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie

Kaliumkanal-Zylinder

Besteht aus 6 zylinderförmigen Proteinkomplexen (S1-6), die über Aminosäurestränge verbunden sind, mit dem P-Loop und dem C-Terminus mit dem Teilprotein A
– P-Loop verbindetit S5 und S6 und dient als Selektionsfilter
– S4 ist ein Spannungssensor
– C-Terminus ist die Tetramerisierungsdomäne

Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie

Kaliumkanal

Homotetramer aus 4 Zylindern, die mit der Membran assoziiert sind

Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie

Transportproteine

Ermöglichen den Transport/die Diffusion von geladenen Teilchen (z.b. Ionen) durch die Membran

Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie

Wurzelentwicklung

Findet an den Meristemen, Wurzelspitzen- und Seitenwurzelmeristemeb statt
-> die zwei Stammzellen über der Wurzelhaube teilen sich, wodurch neue Zellen sowohl nach oben als auch nach unten entstehen

Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie

Eisenmangel

• Eisen ist wichtig für Chloroplastensynthese, Aufbau von Cytochromen, Ferrodoxin und Cofaktoren z.b. der Peroxidase
-> Mangelerscheinungen in Form von Chlorosen in den jungen Blättern

Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie

Phosphormangel

• Phosphor ist wichtig für Nukleinsäuren, Zuckerphosphate, ATP, Phospholipide, Membranen und Coenzyme
-> Mangelerscheinungen in Form von Anhäufung von Anthocyanen (hauptsächlich an Stängeln und Blattstielen), einer Starttracht (Blühen völlig aus, aber mit kleinen Blüten) und einem dunkelgrünen Erscheinungsbild
=> Zuerst in älteren Blättern

Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie

Magnesiummangel

• Magnesium ist wichtig für die Bildung von Chlorophyllen, die Enzymaktivität und die Proteinbiosynthese
-> Mangelerscheinungen in Form von welligen und/oder aufgerollten Blättern und Chlorosen zwischen den Blattadern
=> Zuerst in älteren Blättern

Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie

Calciummangel

• Calcium ist wichtig für die Integrität von Membranen, die Signaltransduktion, den Aufbau von Mittellamellen und die Zellteilung
-> Mangelerscheinungen in Form von Absterben des jungen meristematischen Gewebes und gestörter Ausbildung der Mittellamelle
=> zuerst in jungen Blättern

Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie

Kaliummangel

• Kalium ist von zentraler Bedeutung für den osmotischen Druck, Stomatabewegung, Enzymaktivität und Stärkebildung
-> Mangelerscheinungen in Form einer Welketracht, sowie Nekrosen auf den Blättern und Blattspitzen
=> Zuerst in jungen Blättern

Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie

Stickstoffmangel

• Stickstoff ist Bestandteil von Aminosäuren, Proteinen, Basen, Nukleinsäuren, Chlorophyll und Coenzymen
-> Mangelerscheinungen in Form von Chlorosen, Ausbildung von Anthocyanen (Violettfärbung) und langen, nichtverzweigten Wurzeln
=> Zuerst in älteren Blättern

Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie

Wofür sind Eisen und Kupfer wichtig?

Eisen und Kupfer spielen eine wichtige Rolle in zahlreichen Redoxreaktionen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Nährstoffhaushalt - Pflanzenphysiologie an der Universität Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback