Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

welche Arten von Sammelfrüchten gibt es?

welche Eigenschaften haben sie?

Beispielhafte Karteikarten für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Welche Symmetriearten kommen bei Blüten vor?

Beispielhafte Karteikarten für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wann fehlt eine Blütenhülle?

Beispielhafte Karteikarten für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie sind die Pflanzen nach Raunakiaer gegliedert? Worauf wird sich bezogen? 

Beispielhafte Karteikarten für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

nenne die Blatt-Metamorphosen (Sonderformen)!

Beispielhafte Karteikarten für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Definition von zymösen Infloreszenzen

Beispielhafte Karteikarten für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

wie sind die Merkmale verholzter oder krautiger Pflanzen?

Beispielhafte Karteikarten für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was sind der Blattgrund, die Blattspreite und die Nebenblätter?

Beispielhafte Karteikarten für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

1)Was sind Vorblätter? 


2)Worin unterscheiden sich Vorblätter von Monocotylen und Dicotylen? 


3)Wozu können Vorblätter in weiteren Verzweigungen dienen?

Beispielhafte Karteikarten für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

  • Gesamtheit männlicher Blütenteile =
    • Staublätter =
      • Staubbeutel =
      • Staubfaden =
  • Gesamtheit weiblicher Blütenteile  = 
    • Stempel =            aus Fruchtblättern = 
      • Fruchtknoten = ________& Samenanlage
      • Griffel = 
      • Narbe = 



Beispielhafte Karteikarten für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Welche Arten der Blütenhülle gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wozu dient die Sprossachse?


Nenne ihre Merkmale.

Kommilitonen im Kurs Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen

welche Arten von Sammelfrüchten gibt es?

welche Eigenschaften haben sie?

  • gemeinsame Fruchtbildung aus den einzelnen Karpellen -> Teilfrüchte bilden zusammen eine Ausbreitungseinheit 
  • Sammelnussfrüchte -> die einzelnen Teilfrüchte werden bei Reife zu Nüsschen
    • Trockene Nüsschenfrüchte (Erdbeere)
    • Fleischige Nüsschenfrüchte (Hagebutte)
  • Sammelsteinfrüchte -> die einzelnen Teilfrüchte entwickeln sich bei der Reife zu Steinfrüchten (Himbeere)

Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen

Welche Symmetriearten kommen bei Blüten vor?

  • spiralig -> keine Symmetrieebene
  • radiär = actinomorph = strahlig -> mehr als 2 Symmetrieebenen / rotationssymmetrisch
  • disymmetrisch -> 2 Symmetrieebenen
  • zygomorph = dorsiventral -> 1 Symmetrieebene
  • asymmetrisch = unregelmäßig -> keine Symmetrieebene

Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen

Wann fehlt eine Blütenhülle?

vor allem bei Windbestäubung

Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen

Wie sind die Pflanzen nach Raunakiaer gegliedert? Worauf wird sich bezogen? 

Gliederung

  • ausdauernde Pflanzen
    • überleben ungünstige Perioden als Pflanze
  • einjährige Pflanzen (Anuelle / Therophyten)
    • überleben ungünstige Perioden als Same


- Bezug auf überwinternde Pflanzenteile

Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen

nenne die Blatt-Metamorphosen (Sonderformen)!

  • Blattdornen
  • Rankenblätter
  • Niederblätter
  • Hochblätter

Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen

Definition von zymösen Infloreszenzen

  • jede Achse endet sofort mit einer Blüte  -> stets determinat; aus der Achse der Vorblätter wird die Infloreszenz fortgesetzt
  • sympodial 

Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen

wie sind die Merkmale verholzter oder krautiger Pflanzen?

  • verholzte Pflanzen: Gehölz -> Bäume & Sträucher
  • fester Holzkörper
  • Jahresringe in älteren Zweigen
  • Erneuerungsknospen deutlich oberhalb des Erdbodens
  • krautige Pflanzen:
  • geringer Holzanteil
  • keine Jahresringe
  • Erneuerungsknospen am oder unter dem Erdboden

Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen

Was sind der Blattgrund, die Blattspreite und die Nebenblätter?

  • Blattgrund: Stelle, mit der das Blatt am Spross ansitzt
  • Blattspreite: die Fläche des Blattes
  • Nebenblätter: paarweise auftretende Anhängsel, links und rechts am Blattgrund 

Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen

1)Was sind Vorblätter? 


2)Worin unterscheiden sich Vorblätter von Monocotylen und Dicotylen? 


3)Wozu können Vorblätter in weiteren Verzweigungen dienen?

1) Vorblätter sind die ersten Blattorgane, die an einem Seitenspross gebildet werden


2) Monocotyle: 1 Vorblatt, dem Tragblatt gegenüberliegend

    Dicotyle: i. d. R.  Vorblätter, um 90° versetzt


3) als Tragblätter für Verweigungen höherer Ordnungen 

Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen

  • Gesamtheit männlicher Blütenteile =
    • Staublätter =
      • Staubbeutel =
      • Staubfaden =
  • Gesamtheit weiblicher Blütenteile  = 
    • Stempel =            aus Fruchtblättern = 
      • Fruchtknoten = ________& Samenanlage
      • Griffel = 
      • Narbe = 



  • Gesamtheit männlicher Blütenteile = Androeceum
    • Staublätter = Stamina
      • Staubbeutel = Anthere (Pollenkornproduktion)
      • Staubfaden = Filament
  • Gesamtheit weiblicher Blütenteile  = Gynoeceum
    • Stempel = Pistill aus Fruchtblättern = Karpelle ( 1 / mehrere)
      • Fruchtknoten = Ovar & Samenanlage
      • Griffel = Stylus 
      • Narbe = Stigma


Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen

Welche Arten der Blütenhülle gibt es?

  • Perigon = mehr oder weniger gleichartige Organe (Tepale) homoiochlamydeische Blütenhülle
  • fehlende Blütenhülle = achlamydeische/apochlamydeische Blütenhülle
  • aus unterschiedlichen Organen = doppelte heterochlamydeische Blütenhülle

Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen

Wozu dient die Sprossachse?


Nenne ihre Merkmale.

  • Positionierung der Photosyntheseorgane & Fortpflanzungsorane im Raum


  • Merkmale
    • i.d.R. Blätter tragend, manchmal sprossbürtige Wurzeln (Adventivwurzeln)
    • einziges Blüten tragendes Organ
    • ringförmige Leitbündelanordnung (Eustele) // Monocotyle: zerstreute Anordnung (Ataktostele)
    • Verzweigung
      • exogen
      • ausschließlich aus Achsel von Blättern (axilare Verkettung)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

Körper Ebenen und Integument

Organisationsformen im Tierreich

Grundlagen der Biologie

Heimische Tiere

Fachbegriffe

Chemie

Evolutionsbiologie

Gesundheitsökonomie und -politik

Genetik

Organisationsformen im Tierreich

Skelettsystem

Verdauungssystem

Urogenitalsystem

Atmungssystem

Analysis

Ökologie mitteleuropäischer Lebensräume

Biodiversität der Pflanzen

Sprache FDGM

Muskulatur

Organische Chemie II

Gesundheitssystem

Biodiversität der Pflanzen

Tierphysiologie

BÜ Biodiversität der Pflanzen

Algen

Biodiversität Nahrungspflanzen

Vokabeln Biodiversität der Pflanzen

Übersicht im Pflanzenreich

Bau und Funktion des menschlichen Körpers

Nutzpflanzen + Familie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Morphologie und Systematik heimischer Gefäßpflanzen an der Universität Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards