Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was folgt den Waldzklen?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Invasionsbewegungen des Eichelhäher 
  2. Reproduktionssteuerung des Siebenschläfers
  3. Massenentwicklung bei Mäusen
  4. Einnischung bei Insekten
  5. Wanderungen bei Rehen

Beispielhafte Karteikarten für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Urbane Lebensräume was trifft zu?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Großer Einfluss von Neophyten 
  2. 52% der Fläche wird landwirtschaftlich genutzt 
  3. Landwirtschaft hat kaum Auswirkungen auf die Biodiversität
  4. Eutrophierung katastrophal für Magerrasen und Heiden 
  5. Ackerrandstreifenprogramme
  6. Kornrade ist sehr gut angepasst

Beispielhafte Karteikarten für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Definition Auen

Beispielhafte Karteikarten für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Standortbedingungen in der Stadt

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Hohe Störungsfrequenz
  2. Verminderte Wasserverfügbarkeit
  3. Erhöhte Herbivorendichte
  4. Erniedrigte Bodensalinität
  5. Erhöhte Schadstoffbelastung 
  6. Erhöhte Temperatur und CO2 Produktion

Beispielhafte Karteikarten für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was sind Lebensräume der Auen?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Weich- und Hartholz-Auenwälder 
  2. Pionierfluren
  3. Röhrichte und Hochstaudenfluren
  4. Brenndoldenwiesen
  5. Erlen Bruchwälder 
  6. Feuchtwiesen

Beispielhafte Karteikarten für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Meisenparadoxon:
Alle Vogelarten nehmen vom Umland ins Stadzentrum.... außer die .... und .... . Bruterfolg ist ..... und die Kondition der Jungen deutlich .....
-> Für manche Tiere ist die Stadt eine .....

Beispielhafte Karteikarten für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Weichholzauenwald

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Viele langanhaltende Überflutungen 
  2. Silber Weide und Schwarzpappel 
  3. Starke mechanische Beanspruchung
  4. Hohe Temperaturschwankungen

Beispielhafte Karteikarten für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Biotop komplexe der Siedlungsflächen

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Wiesen, Weiden 
  2. Lineare Fließgewässer
  3. Stillgewässer
  4. Freizeitanlagen
  5. Gebüsche
  6. Wald

Beispielhafte Karteikarten für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Pionierfluren?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. hydrochore Ausbreitung
  2. Gehölzfrei, Elbe-Spitzklette, Gänsefuß
  3. Keimung bei Trockenfallen
  4. Mehrjährige Arten

Beispielhafte Karteikarten für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Biotopkomplexe der Verkehrsflächen

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Ruderalflächen
  2. Stillgewässer
  3. Lineare Fließgewässer 
  4. Weiden
  5. Gebüsche
  6. Beiden, Magerrasen, Niedermoore

Beispielhafte Karteikarten für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Regime Klassifikation von Gewässern

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Speiseart der Flüsse
  2. Anzahl der Abflussminima und -maxima 
  3. Schwankungskoeffizienten der monatlichen Abflüsse 
  4. Zufluss umgebender Flüsse

Beispielhafte Karteikarten für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Schutzkriterien für Fledermäuse 

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Gestufter lockerer Übergang zwischen Wald und Offenland
  2. Schutz der Jagd und Quartiergebiete
  3. Vernetzung von Wäldern und Jagdrevieren
  4. Typische Vegetation schaffen
  5. Konkurrenzarten entfernen

Kommilitonen im Kurs Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Mitteleuropäische Lebensräume ll

Was folgt den Waldzklen?
  1. Invasionsbewegungen des Eichelhäher 
  2. Reproduktionssteuerung des Siebenschläfers
  3. Massenentwicklung bei Mäusen
  4. Einnischung bei Insekten
  5. Wanderungen bei Rehen

Mitteleuropäische Lebensräume ll

Urbane Lebensräume was trifft zu?
  1. Großer Einfluss von Neophyten 
  2. 52% der Fläche wird landwirtschaftlich genutzt 
  3. Landwirtschaft hat kaum Auswirkungen auf die Biodiversität
  4. Eutrophierung katastrophal für Magerrasen und Heiden 
  5. Ackerrandstreifenprogramme
  6. Kornrade ist sehr gut angepasst

Mitteleuropäische Lebensräume ll

Definition Auen
Auen sind flussparallel verlaufende geologische Senken, die regelmäßig von Hochwasser überflutet werden. Sie sind oft durch eine Gelädestufe von der Umgebung abgesetzt 

Mitteleuropäische Lebensräume ll

Standortbedingungen in der Stadt
  1. Hohe Störungsfrequenz
  2. Verminderte Wasserverfügbarkeit
  3. Erhöhte Herbivorendichte
  4. Erniedrigte Bodensalinität
  5. Erhöhte Schadstoffbelastung 
  6. Erhöhte Temperatur und CO2 Produktion

Mitteleuropäische Lebensräume ll

Was sind Lebensräume der Auen?
  1. Weich- und Hartholz-Auenwälder 
  2. Pionierfluren
  3. Röhrichte und Hochstaudenfluren
  4. Brenndoldenwiesen
  5. Erlen Bruchwälder 
  6. Feuchtwiesen

Mitteleuropäische Lebensräume ll

Meisenparadoxon:
Alle Vogelarten nehmen vom Umland ins Stadzentrum.... außer die .... und .... . Bruterfolg ist ..... und die Kondition der Jungen deutlich .....
-> Für manche Tiere ist die Stadt eine .....
Ab
Kohl Meisen und Blaumeisen
Schlechter
Ökologische Falle

Mitteleuropäische Lebensräume ll

Weichholzauenwald
  1. Viele langanhaltende Überflutungen 
  2. Silber Weide und Schwarzpappel 
  3. Starke mechanische Beanspruchung
  4. Hohe Temperaturschwankungen

Mitteleuropäische Lebensräume ll

Biotop komplexe der Siedlungsflächen
  1. Wiesen, Weiden 
  2. Lineare Fließgewässer
  3. Stillgewässer
  4. Freizeitanlagen
  5. Gebüsche
  6. Wald

Mitteleuropäische Lebensräume ll

Pionierfluren?
  1. hydrochore Ausbreitung
  2. Gehölzfrei, Elbe-Spitzklette, Gänsefuß
  3. Keimung bei Trockenfallen
  4. Mehrjährige Arten

Mitteleuropäische Lebensräume ll

Biotopkomplexe der Verkehrsflächen
  1. Ruderalflächen
  2. Stillgewässer
  3. Lineare Fließgewässer 
  4. Weiden
  5. Gebüsche
  6. Beiden, Magerrasen, Niedermoore

Mitteleuropäische Lebensräume ll

Regime Klassifikation von Gewässern
  1. Speiseart der Flüsse
  2. Anzahl der Abflussminima und -maxima 
  3. Schwankungskoeffizienten der monatlichen Abflüsse 
  4. Zufluss umgebender Flüsse

Mitteleuropäische Lebensräume ll

Schutzkriterien für Fledermäuse 
  1. Gestufter lockerer Übergang zwischen Wald und Offenland
  2. Schutz der Jagd und Quartiergebiete
  3. Vernetzung von Wäldern und Jagdrevieren
  4. Typische Vegetation schaffen
  5. Konkurrenzarten entfernen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biologie an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

Pflanzenarten

Algen und Prokaryoten Katalog

Morphologie

Abbildungen Botanik

BBiologie

Mikrobiologie

Mikrobiologie Klausurfragen

Zellbiologie/Biochemie

Tierphysiologie

Einführung ins Pflanzenreich

Bio-Stoffeechsel-Enzyme

Übersicht über das Pflanzenreich

Entwicklungsbiologie

Entwicklungsbiologie - Zoologischer Teil

Klausurfragen

Entwicklungsbiologie

Allgemeine Ökologie

Mitteleuropäische Lebensräume

Biodiversität der Tiere

Zonobiome

Ökologie

Mitteleuropäische Lebensräume

Allg. Ökologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Mitteleuropäische Lebensräume ll an der Universität Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback