Marktforschung an der Universität Hamburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Marktforschung im Betriebswirtschaftslehre Studiengang an der Universität Hamburg in Hamburg

CitySTADT: Hamburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Marktforschung an der Universität Hamburg erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Marktforschung an der Universität Hamburg erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Marktforschung an der Universität Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Marktforschung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Welche Skalenniveaus gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Marktforschung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie kann ich die Erhebungseinheiten auswählen?

Beispielhafte Karteikarten für Marktforschung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie können die Erhebungseinheiten bei der Teilerhebung ausgewählt werden und welche Verfahren gibt es innerhalb dieser Auswahl?

Beispielhafte Karteikarten für Marktforschung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie funktionieren Quotenverfahren,Konzentrationsverfahren und Auswahl aufs Geratewohl  im Rahmen der nichtzufälligen Auswahl von Erhebungseinheiten?

Beispielhafte Karteikarten für Marktforschung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Welche Vor- und Nachteile hat die zufällige Auswahl?

Beispielhafte Karteikarten für Marktforschung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Welche Determinanten gibt es für die Antwortquote? Bzw. Wodurch wird die Antwortrate erhöht? 

Beispielhafte Karteikarten für Marktforschung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie definiert sich Reliabilität und wie kann diese getestet werden?

Beispielhafte Karteikarten für Marktforschung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie definiert sich Validität?

Beispielhafte Karteikarten für Marktforschung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie kann Validität geprüft werden?

Beispielhafte Karteikarten für Marktforschung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was ist ein Zufallsfehler?

Beispielhafte Karteikarten für Marktforschung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was ist ein systematischer Fehler?

Beispielhafte Karteikarten für Marktforschung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was ist ein natürliches Zeichen von Kausalität?

Beispielhafte Karteikarten für Marktforschung an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Marktforschung

Welche Skalenniveaus gibt es?
  • Nominalskala
  • Ordinalskala
  • Intervallskala
  • Raioskala

Marktforschung

Wie kann ich die Erhebungseinheiten auswählen?
  • Vollerhebung (Ich befrage alle Personen)
  • Teilerhebung (Ich befrage nur einen Teil der Personen auf Grundlage bestimmter Merkmale)

Marktforschung

Wie können die Erhebungseinheiten bei der Teilerhebung ausgewählt werden und welche Verfahren gibt es innerhalb dieser Auswahl?

Nichtzufällige Auswahl:

  • Quotenverfahren
  • Konzentrationsverfahren
  • Auswahl aufs Geratewohl

Zufällige Auswahl:

  • Einfache Auswahl
  • Klumpenauswahl

Marktforschung

Wie funktionieren Quotenverfahren,Konzentrationsverfahren und Auswahl aufs Geratewohl  im Rahmen der nichtzufälligen Auswahl von Erhebungseinheiten?

Quotenauswahl

  • Auswahl so, dass die Verteilung bestimmter Merkmale (Quotenmerkmale) in der Teilauswahl mit der Verteilung dieser Merkmale in der Grundgesamtheit übereinstimmt; Vorgabe von Quotenanweisungen an die Interviewer
  • Typische Quotenmerkmale: Alter, Geschlecht, Beruf

Konzentrationsverfahren

  • Bewusste Konzentration auf einen Teil der Grundgesamtheit
  • Beispiel: typische Städte, Heavy User

Auswahl aufs Geratewohl (Convenience Sampling)

  • Auswahl von Elementen der Grundgesamtheit, die besonders leicht zu erreichen sind
  • Beispiel: Befragung von Passanten in einer Einkaufsstraße
  • Am einfachsten und kostengünstigsten, aber auch am willkürlichsten

Marktforschung

Welche Vor- und Nachteile hat die zufällige Auswahl?

Vorteile der Zufallsauswahl:

  • Berechenbarkeit des Zufallsfehlers
  • Vermeidung grober Verzerrungen durch Auswahl

Nachteile der Zufallsauswahl:

  • Höhere Kosten für Planung und Durchführung
  • Keine Substituierbarkeit der ausgewählten Einheiten (Bias durch Antwortverweigerung)

Marktforschung

Welche Determinanten gibt es für die Antwortquote? Bzw. Wodurch wird die Antwortrate erhöht? 
  • Interesse am Untersuchungsgegenstand
  • Länge der Befragung
  • Aufmachung des Fragebogens
  • Anreize
  • Vorankündigung der Befragung
  • Nachhaken (schriftlich oder telefonisch)

Marktforschung

Wie definiert sich Reliabilität und wie kann diese getestet werden?

Reliabilität = Freiheit von Zufallsfehlern
-> Erreicht man das gleiche Ergebnis bei Wiederholung der Messung?

Überprüfung:

  • Test-Retest-Reliabiliät: Vergleich der Ergebnisse von zeitlich aufeinander-folgenden Messungen eines Messobjektes mit demselben Messinstrument
  • Split-Half-Reliabilität: Aufteilung des Samples in zwei Hälften und Vergleich der Messergebnisse

Marktforschung

Wie definiert sich Validität?

Misst man, was man messenwill?

Marktforschung

Wie kann Validität geprüft werden?
  • Inhaltsvalidität (Content Validity, Face Validity): Plausibilität der Messergebnisse
  • Konstruktvalidität: Übereinstimmung der Messung eines Konstrukts mit dem wahren Wert des Konstrukts (nicht erfassbar, daher Ersatzkonzepte)
  • Kriteriumsvalidität: Übereinstimmung der Messergebnisse mit einem „Kriterium“

Marktforschung

Was ist ein Zufallsfehler?

Als zufällige Abweichungen oder Zufallsfehler werden die Abweichungen der Messwerte von ihrem Mittelwert bezeichnet.

Marktforschung

Was ist ein systematischer Fehler?

systematischen Fehler, die bei Stichprobenziehungen auftreten können und zu Ergebnisbeeinträchtigungen führen können. Sie sind einseitige Abweichungen vom wahren Wert und führen entweder zu höheren oder niedrigeren Werten. (Bsp.: Während der Planungsphase kann beispielsweise die Grundgesamtheit falsch definiert werden oder ein ungeeignetes Auswahlverfahren verwendet werden.)

Marktforschung

Was ist ein natürliches Zeichen von Kausalität?
  • Häufiges gemeinsames Auftreten von zwei Ereignissen
  • Zeitliche Reihenfolge der Ereignisse
  • Ausschließen alternativer Erklärungen

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Marktforschung an der Universität Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

Vertiefungen zum Supply Chain Management

eBusiness

USt §§

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der Universität Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Marktforschung an der Universität Hamburg - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.