Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg

CitySTADT: Hamburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Azonale Vegetation

Beispielhafte Karteikarten für Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Erlen Bruchwälder

Beispielhafte Karteikarten für Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Hartholz Auenwälder

Beispielhafte Karteikarten für Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Weichholz Auenwälder

Beispielhafte Karteikarten für Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Halophyten

Beispielhafte Karteikarten für Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Definition Auen

Beispielhafte Karteikarten für Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Längszonierung von Fließgewässern

Beispielhafte Karteikarten für Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Moore

Beispielhafte Karteikarten für Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Hoch und Niedermoore

Beispielhafte Karteikarten für Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

More und Kohlenstoff

Beispielhafte Karteikarten für Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Oligotroph, mesotroph, eutroph

Beispielhafte Karteikarten für Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Zonale Vegetation

Beispielhafte Karteikarten für Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Landschaften - Ökologie

Azonale Vegetation

Als azonale Vegetation bezeichnet man Pflanzenformationen (Vegetationstypen), deren Ausbreitung unabhängig von einer gedachten Erdzone auftritt. Sie steht im Gegensatz zur zonalen Vegetation, welche meist gürtelförmig um die Erde verläuft

Landschaften - Ökologie

Erlen Bruchwälder

– ganzjährig hohe Wasserstände
– Geringe Wasserstandsschwankungen
– Torfakkumulation
– Abflusslose Senken (Grundwasseraustritt)

• Arten:
Schwarz-Erle

Landschaften - Ökologie

Hartholz Auenwälder

– Sporadische Überflutungen (15-80Tage/Jahr)
– Teilweise ausgeprägte Trockenheit im Sommer

• Arten:
– Stiel-Eiche
– Esche
– Flatter-Ulme

Landschaften - Ökologie

Weichholz Auenwälder

– Häufige, langanhaltende Überflutungen (80-120 Tage/Jahr)
– starke mechanische Beanspruchung

• Arten:
– Silberweide
– Schwarzpappel

Landschaften - Ökologie

Halophyten

An Salzmarschen angepasst
• Anpassungen:
ANPASSUNGEN:

– Erniedrigung des Wasserpotentials um Wasser aus dem Boden aufnehmen zu können

– Salztoleranz durch Einlagerung niedermolekularer Subtanzen
– Salzvermeifung durch Abschottung, Verdünnung, Ausscheidung oder Absalzhaare

-> Anpassungen Energieaufwändig also verringerte Wachstum

Landschaften - Ökologie

Definition Auen

Auen sind die flussparallel verlaufenden, geomorphologischen Senken, die regelmäßig von Hochwasser Überflutet werden. Sie sind oft durch eine mehr oder weniger markante Geländestufe von der umgebenden Landschaft abgegrenzt
-> Wechsel zwischen Überflutung und Trockenfall ist charakteristisch

Landschaften - Ökologie

Längszonierung von Fließgewässern

Krenal: Quellregion, kaltstenotherm, sauerstoffreich
Rhitral: Oberlauf, Salmonidenregion bzw Gebirgsbachregion, starkes Gefälle, stark strämend, erosiv, sauerstoffreich
Potamal: Mittel- und Unterlauf, mäßiges bis geringes Gefälle, vorwiegend Sedimentation, sonnenwarm, nächtliche O2 Defizite
Ästuar (trichterförmig, stark tidebeeinflusst)/ Delta (fächerförmig, kaum tidebeeinflusst): Mündungsbereich

Landschaften - Ökologie

Moore

Vegetationsbedeckte Torflagerstätten mit einer > 30cm mächtigen Torfschicht -> Torf entsteht bei ganzjährig Wassergesättigten Böden -> Produktion an Biomasse ist hier höher als deren Abbau

Landschaften - Ökologie

Hoch und Niedermoore

Niedermoore sind durch Grundwasser, Hochmoore durch Regenwasser geprägt

Niedermoore:
– Versumpfungsmoore, Durchströmungsmoore, Kesselmoore

Hochmoore:
Atlantische Hochmoore, Montane Hochmoore, Hang- & Gebirgshochmoore

Landschaften - Ökologie

More und Kohlenstoff

Moore speichern 30% der globalen C-Vorräte bedecken aber nur 3% der Erdoberfläche

Landschaften - Ökologie

Oligotroph, mesotroph, eutroph

Oligotroph: nährstoffarm
Mesotroph: mittlerer Nährstoffzustand
Eutroph: reich an Nährstoffen

Landschaften - Ökologie

Zonale Vegetation

Vegetation, die dem Großklima eines ausgedehnten Gebietes entspricht, z.B. einer Steppen-, Laubwald- oder Nadelwaldzone entsprechende Pflanzengesellschaften. Besondere Relief- oder Bodenfaktoren haben bei der z.V. im Gegensatz zur azonalen Vegetation keinen besonderen Einfluss. In Mitteleuropa besteht die z.V. vorwiegend aus verschiedenen Buchenwald-Typen

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der Universität Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Landschaften - Ökologie an der Universität Hamburg - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.