Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Fazit VL 9

Beispielhafte Karteikarten für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was ist soziales Handeln nach Weber?

Beispielhafte Karteikarten für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Logik der Selektion
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Gründe für Einkommensungleichheit

Beispielhafte Karteikarten für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was beinhaltet das Klassenmodell nach Karl-Marx?

Beispielhafte Karteikarten für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Handeln

Beispielhafte Karteikarten für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie definiert Max Weber Macht?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie definiert Durkheim Institutionen?

Beispielhafte Karteikarten für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie definiert Weber Soziologie?

Beispielhafte Karteikarten für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Allgemeine Definition: "Soziale Ungleichheit im weiteren Sinne"

Beispielhafte Karteikarten für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie definiert Weber Kultur?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Soziologie (Max Weber)

Kommilitonen im Kurs Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Grundkurs Soziologie

Fazit VL 9

• Organisationen finden sich in allen gesellschaftlichen Teilbereichen.
• Durch Organisationen wird kollektive Handlungsfähigkeit durch ihre
Regelorientierung und hierarchische Koordinierung ermöglicht.
• Organisationen werden aus unterschiedlichen Perspektiven analysiert.
• Ein Aspekt von Organisationen ist ihre bürokratische, an
unpersönlichen Regeln und vorgegebenen Zwecken ausgerichtete
Struktur. Reale Organisationen unterscheiden sich in zahlreichen
Aspekten von dem bürokratischen Idealtypus.
• Theorien natürlicher Systeme betonen weniger die Zielverfolgung als
die Bedeutung bestandssichernder Strategien. Organisatorische
Abläufe und Strukturen sind die provisorische Kodifizierung der
Kompromisse, die in betrieblichen Macht- und Austauschbeziehungen
gefunden wurden

Grundkurs Soziologie

Was ist soziales Handeln nach Weber?
Handeln das auf das Verhalten anderer bezogen ist

Grundkurs Soziologie

Logik der Selektion
Verbindet die beiden Elemente : Akteure und das soziale Handeln, miteinder im Modell einer soziologischen Erklärung

Grundkurs Soziologie

Gründe für Einkommensungleichheit

Haushaltsstruktur

  • Zahl der Einpersonenhaushalte (Alleinerziehende) wächst
  • Zunehmende bildungs-und schichthomogene Partnerschaften 

Arbeit

  • Erosion des Normalarbeitsverhältnisses
  • Zunahme prekärer Beschäftigungsverhältnisse 
  • Geringer gewerkschaftlicher Organisationsgrad

Politik

  • Einführung ALG II
  • Absenken des Rentenniveaus
  • Fehlender Inflationsausgleich für staatliche Transfers
  • Arbeitsmarktreformen (geringfügige Beschäftigung, Zeit-und Leiharbeit)

Grundkurs Soziologie

Was beinhaltet das Klassenmodell nach Karl-Marx?
Karl Marx geht von einer Klassengesellschaft aus, die im Wesentlichen dichotom ist und seit jeher aus den oppositionellen Interessengemeinschaften Herrschern und Beherrschten besteht. Entscheidend für die moderne Klassengesellschaft ist die Stellung im System der gesellschaftlichen Produktion und der daraus sich ergebende Antagonismus zwischen der Klasse der Lohnarbeiter, die ihre Arbeitskraft verkaufen und der Klasse der industriellen Kapitalisten (zus. Grundeigentümer), die die Arbeitskraft kaufen und Sie für die Produktion von Mehrwert nutzen. Das Produkt der Arbeit ist dann Eigentum des Kapitalisten.

Grundkurs Soziologie

Handeln

„Handeln“ soll dabei ein menschliches Verhalten (einerlei ob äußeres oder inneres Tun, Unterlassen oder Dulden) heißen, wenn und insofern als der oder die Handelnden mit ihm einen subjektiven Sinn verbinden. (Max Weber)

Grundkurs Soziologie

Wie definiert Max Weber Macht?

Macht: „jede Chance, innerhalb einer Beziehung den eigenen Willen auch gegen

Widerstreben durchzusetzen, gleichviel worauf diese Chance beruht“

>> Macht als „amorpher“ Begriff...Legimitationsgrundlage?

Grundkurs Soziologie

Wie definiert Durkheim Institutionen?

"äußerer Zwang für individuelles Handeln" 

Grundkurs Soziologie

Wie definiert Weber Soziologie?
„Eine Wissenschaft, welche soziales Handeln deutend verstehen und dadurch in seinem Ablauf und seinen Wirkungen ursächlich erklären will.“

Grundkurs Soziologie

Allgemeine Definition: "Soziale Ungleichheit im weiteren Sinne"

Soziale Ungleichheit im weiteren Sinne (strukturierte soziale Ungleichheit) liegt überall dort vor, wo die Möglichkeiten des Zuganges zu allgemein verfügbaren und erstrebenswerten sozialen Gütern und/oder sozialen Positionen, die mit ungleichen Macht-und/oder Interaktionsmöglichkeiten ausgestattet sind, dauerhafte Einschränkungen erfahren und dadurch die Lebenschancen der betroffenen Individuen, Gruppen oder Gesellschaften beeinträchtigt bzw. begünstigt werden.

Grundkurs Soziologie

Wie definiert Weber Kultur?
„Ein bedachter endlicher Ausschnitt aus der sinnlosen Unendlichkeit des
Weltgeschehens“

Grundkurs Soziologie

Soziologie (Max Weber)

„Soziologie soll heißen: eine Wissenschaft, welche soziales Handeln deutend verstehen und dadurch in seinem Ablauf und seinen Wirkungen ursächlich erklären will. (…) „Soziales“ Handeln aber soll ein solches Handeln heißen, welches seinem von dem oder den Handelnden gemeinten Sinn nach auf das Verhalten anderer bezogen wird und daran in seinem Ablauf orientiert ist.“  

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

bwl wintersmetser 20/21

Public & Nonprofit Management

GK Soziologie Dyroff/ Roepert

Verhaltensökonomie

kollektives arbeitsrecht

Gesundheitsökonomik

GK Soziologie

Buchführung

Sozialpolitik

Volkswirtschaftslehre Grundkurs

Soziologie an der

IUBH Internationale Hochschule

Soziologie an der

Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Soziologie an der

Universität Mannheim

SOZIOLOGIE an der

Universität zu Köln

grundzüge der soziologie an der

Universität Trier

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Grundkurs Soziologie an anderen Unis an

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundkurs Soziologie an der Universität Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login