Fertigungstechnik an der Universität Hamburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Fertigungstechnik an der Universität Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was muss bei der Herstellung von Dauermodellen z.B. für Sandguss beachtet werden (wegen Schrumpfung des Werkstoffes) & wie nennt man die Schrumpfung

(Klausur)

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Welche Ansprüche werden an die Kerne gestellt: Klausur

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Beim Gießvorgang „Sandformen“ werden sogenannte Kerne verwendet. Wozu? Klausur

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Kaltverfestigung rückgängig machen (Klausur)

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Druckgießen , Vor und Nachteile (übriegns wichtigste Technik für NE Metalle (auch MG Legioerung)

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

DEF Druckgießen

Warmkammerverfahren, Kaltkammerverfahren

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Gegenmaßnahmen Nerkmale Gussztücke

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

5. Regeln Gießbarkeit

nur die wörter nennen

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Charakteristische Merkmale der Gussstücke und Gussgefüge

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Gießverfahren

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Durchziehen

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

 Welches Verfahren ist für Aluminium Legierungen am wichtigsten und warum

Kommilitonen im Kurs Fertigungstechnik an der Universität Hamburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Fertigungstechnik

Was muss bei der Herstellung von Dauermodellen z.B. für Sandguss beachtet werden (wegen Schrumpfung des Werkstoffes) & wie nennt man die Schrumpfung

(Klausur)

Erstarrungsschrumpfunf (Entstehende Volumendefizits)

Fertigungstechnik

Welche Ansprüche werden an die Kerne gestellt: Klausur

1. Maßgenauigkeit und Temperaturbeständigkeit

2. Widerstand gegen Erosion beim Gießen durch die Schmelze

3. Formbeständigkeit gegen Druck der Schmelze

4. Entfernbarkeit muss gewährleistet sein

Fertigungstechnik

Beim Gießvorgang „Sandformen“ werden sogenannte Kerne verwendet. Wozu? Klausur

Kerne sind nötig um Gussteile mit Hohlräumen zu fertigen. Kerne werden in die Form gelegt und nach Erstarren entnommen-. Auch für Hinterschneidung benötigt. 

Fertigungstechnik

Kaltverfestigung rückgängig machen (Klausur)

Unter hohen Temperaturen rückgängig zu machne (Rekristalation)

Fertigungstechnik

Druckgießen , Vor und Nachteile (übriegns wichtigste Technik für NE Metalle (auch MG Legioerung)

+ dünnwandige Teile mit guter Oberfläche herstellbar

+ gute Abbildungsgenauigkeit

+hohe Mengenleistung

+jkurze Erstarrungszeiten

-hohe Drücke, hohe Belastung

-Lunker, Poren, Lufteinschlüsse

-nur für lange Serien wirtschaftlich

Fertigungstechnik

DEF Druckgießen

Warmkammerverfahren, Kaltkammerverfahren

..die Schmelze wird mit Hilfe eines Gießkolbens mit hoher Geschwindigkeit unter hohem Druck aus der Gießkammer in eine Stahlform gepresst. Die Legierung ersatarrt innerhalb Sekunden.

Warmkammerverfahren: Druckkammer ist bei diesem Verfahren in der Schmelze integriert. (Magnesum oder Zink werden verarbeitet) Fießdruck 20 bis 450 bar

Kaltkammerverfahren

Druckkammer außerhalb der Schmelze (Alu und Kupfer wrden verabritet). Gießdruck 200 bis 2500bar

Fertigungstechnik

Gegenmaßnahmen Nerkmale Gussztücke

-Keimbildungen (Imfbehandlung)

-niedrige Gießtemperatur

-hohe Abkühlgeshwindigkeit 

Fertigungstechnik

5. Regeln Gießbarkeit

nur die wörter nennen

1. Das Fließverhalten

2. Das Formfüllungsvermögen

3. Das Speisungsvermögen (Lunker)

4. Daie Warmrißneigung 

5. Oxydationsneigung

Fertigungstechnik

Charakteristische Merkmale der Gussstücke und Gussgefüge

– Meist niedrigere Festigkeit und Zähigkeit im Vergleich zu umfortechnischhergestellten Werkstücken 

– Kornform, Korngröße (fein/grob), Kornzusammensetzung (Seigerung) nicht optimal und heterogen 

– Unregelmäßige oder Zeilige Verteilung der nichtmetallischen Einschlüsse (  Verunreinigungen, Schlacken) – weitere typische Gießfehler: Lunker, Poren, Warmrisse

Fertigungstechnik

Gießverfahren

Gießen mit verlorener Form (Sandguß)

Gießen mit verloreneer Form und verlorerem Modell (Vollformgruß)

Gießen in Dauerform (Kokilenguß)

Fertigungstechnik

Durchziehen

Ist Zugdruckumformen durch Ziehen durch eine in Ziehrichtung verengte Werkzeugöffnung

(Gleitziehen, Walzziehen)

Fertigungstechnik

 Welches Verfahren ist für Aluminium Legierungen am wichtigsten und warum

(Druckgießen -> Kaltkammerverfahren

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Fertigungstechnik an der Universität Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback