Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Einführung in die Fachdidaktik Informatik an der Universität Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in die Fachdidaktik Informatik Kurs an der Universität Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wie wird die Vertikale Reduktion weiter unterteilt ( n. Grüner 1967)?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Qualitative Inhaltsreduktion : Reduktion der Schwierigkeit des Inhalts einer wissenschaftlichen Aussage über Generalisierung
2. Quantitative Inhaltsreduktion: Reduktion des Inhalts einer wissenschaftlichen Aussage durch Selektion. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gliederung eines schriftlichen Langentwurfs ( n. Sandra Schulz)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Thema d. UE ( hier Halbjahr)
2. Thema der Stunde
3. Eingliederung der Stunde in die UE
4. Kompetenzen und Standards
5. Lerngruppenanalyse
6. Sachstrukturanalyse
7. Begründung der L-L Struktur
8. Verlaufsplanung
9. Literaturverzeichnis
10. Anlagen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Benenne Aufgaben von Bildungsstandards
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Richtlinien zur Gestaltung von Fachunterricht
  • Beschreibung fachspezifischer Kompetenzbereiche
  • ...und dazugehörige Kompetenzniveaus
  • Teilweise: Bewertungsgrundlagen und inhaltliche Vorschläge 
  • Diffenzierung als normatives Instrument : GI Standards - Empfehlungen             KMK Pläne & Papiere - bindend für staatliche Schulen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche didaktischen Entscheidungen müssen für die Erarbeitungsphase ( n. S. Schulz) getroffen werden ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sozialform
  • Methodischer Gang
  • Medienauswahl
  • Nutzung von Infrastrukur und Software
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie können die Lernorganisationsformen des E-Learnings nach Ehlers (2011) differenziert werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Netzgestützte Organisationsformen
  • Offenes Telelernen
  • Teletutoring
  • Teleteaching
  • Weitere Ausprägungsformen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die Aufgaben für die Erarbeitungsphase ( n. S. Schulz)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aufbau von Sach- ,Fach- und Methodenkompetenz
  • Übung
  • Anwendung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Benenne die Planungsstufen eines schriftlichen Stundenentwurfs nach Meyer ( 2015).
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
0. Vorbereitete Umgebung
1. Thema der Stunde 
... festlegen und Aufgabenstellung als Orientierung für SuS
2. Bedingungsanalyse
  • Ermittlung der Voraussetzungen
  • Personelle und normative Einflüsse auf den L/L - prozess
3. Didaktische Strukturierung
  • Zusammenhang von Ziel, Inhalt und Methode
  • Sachstruktur analysieren
  • Didaktisch reduzieren
  • Sozialformen wählen
4. Stundenverlauf planen
  • Einstieg
  • Erarbeitung
  • Ergebnissicherung
5. Vorüberlegungen zur Auswertung machen (Reflexion über UE und mögliche Konsequenzen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Dimensionen methodischen Handelns umfasst die Mesomethodik ( n.Meyer) ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. SOZIALFORMEN - wichtige Differenzierung : arbeitsteilige vs. arbeitsgleiche Gruppenarbeitsformen.
2. HANDLUNGSMUSTER  
  • Vortrag
  •  Experimentieren
  • Programmieren
  • Konstruieren
3.VERLAUFSFORMEN - s. Unterrichtsphasen
4. RAUMSTRUKTUR-
Vorbereitete Umgebung 
  • Geräte und Ersatzteile im Fachraum
  • ggf. PCs hochfahren
  • Kabel überprüfen
Gute Ordnung
  • Arbeitsplätze aufräumen
Lernwerkzeuge
  • Ablage Schulbücher 
  • Roboter Mikrokontroller
Funktionale Raumregie
  • a. Comp. Arbeitsplätze auf 2 Seiten ( seitwärts und rückwärtig) um frontal ausgerichtete Tischreihen der SuS angeordnet . In Front Lehrerpult und Tafel ( Hartmann et al.)
  • b. Mittiger Gemeinschaftstisch der SuS an 3 Seiten gerahmt von Comp. Arbeitsplätzen. In Front Lehrerpult mit eigenem Comp., Tafel (Humbert )
  • c. zentraler Kommunikationsbereich- Tisch ,längsseitig angeordnete Sitzreihen. An 2 Seiten ( längsseitig) gerahmt von Comp.  Arbeitsplätzen, in Front Eperimentiertisch, interaktive Tafel, Projektionstafel. Besonderheit : Vorbereitungsraum mit Lehrmaterialien , Netzwerksadministrations- Server- und Druckstation ( Schubert und Schwill)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die 8 Prinzipien didaktischen Handelns nach Hubwieser (2007)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Motivierung
2. Kreativitätsförderung
3. Strukturierung
4. Didaktik. Prinzipiell der Übung
5. Veranschaulichung
6. Variabilität und Flexibilität
7. Differenzierung
8. Bewertung und Erfolgssicherung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet Siebe der Reduktion nach Lehner?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unterschiedlich feine Siebe lassen Steine verschiedenster Körner ( Inhalte) durch. 
  • Grob 15min Planung
  • Mittel 1 Stunde
  • Fein 2 Tage
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne mindestens 3 Tools für die didaktische Reduktion 
(n. Lehner 2009)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. In - Out Technik ( bei gleichem Zeitbudget denselben Inhalt : einen Inhalt rein bedingt einen dafür raus)
2. 3Z -Formel ( Rahmen für inhaltl. & methodische Entscheidungen : Zielgruppe, Zeitbudget, Ziele)
3.Prioritätencheck ( nicht nur wesentliche Inhalte bestimmen, sondern auch unwesentliche Streichen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Computer Literacy - Defintion 
( n. Naumann, Richter , 2001)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
... beschreibt das allgemeine ( umgangsrelevante) Computerwissen ( deklarativ  & prezedural) sowie die subjektiv wahrgenommene Sicherheit im Umgang mit dem Computer ( vs. Computerängstlichkeit)
Lösung ausblenden
  • 297404 Karteikarten
  • 5260 Studierende
  • 273 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in die Fachdidaktik Informatik Kurs an der Universität Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wie wird die Vertikale Reduktion weiter unterteilt ( n. Grüner 1967)?
A:
1. Qualitative Inhaltsreduktion : Reduktion der Schwierigkeit des Inhalts einer wissenschaftlichen Aussage über Generalisierung
2. Quantitative Inhaltsreduktion: Reduktion des Inhalts einer wissenschaftlichen Aussage durch Selektion. 
Q:
Gliederung eines schriftlichen Langentwurfs ( n. Sandra Schulz)
A:
1. Thema d. UE ( hier Halbjahr)
2. Thema der Stunde
3. Eingliederung der Stunde in die UE
4. Kompetenzen und Standards
5. Lerngruppenanalyse
6. Sachstrukturanalyse
7. Begründung der L-L Struktur
8. Verlaufsplanung
9. Literaturverzeichnis
10. Anlagen

Q:
Benenne Aufgaben von Bildungsstandards
A:
  • Richtlinien zur Gestaltung von Fachunterricht
  • Beschreibung fachspezifischer Kompetenzbereiche
  • ...und dazugehörige Kompetenzniveaus
  • Teilweise: Bewertungsgrundlagen und inhaltliche Vorschläge 
  • Diffenzierung als normatives Instrument : GI Standards - Empfehlungen             KMK Pläne & Papiere - bindend für staatliche Schulen

Q:
Welche didaktischen Entscheidungen müssen für die Erarbeitungsphase ( n. S. Schulz) getroffen werden ?
A:
  • Sozialform
  • Methodischer Gang
  • Medienauswahl
  • Nutzung von Infrastrukur und Software
Q:
Wie können die Lernorganisationsformen des E-Learnings nach Ehlers (2011) differenziert werden?
A:
Netzgestützte Organisationsformen
  • Offenes Telelernen
  • Teletutoring
  • Teleteaching
  • Weitere Ausprägungsformen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Nenne die Aufgaben für die Erarbeitungsphase ( n. S. Schulz)
A:
  • Aufbau von Sach- ,Fach- und Methodenkompetenz
  • Übung
  • Anwendung
Q:
Benenne die Planungsstufen eines schriftlichen Stundenentwurfs nach Meyer ( 2015).
A:
0. Vorbereitete Umgebung
1. Thema der Stunde 
... festlegen und Aufgabenstellung als Orientierung für SuS
2. Bedingungsanalyse
  • Ermittlung der Voraussetzungen
  • Personelle und normative Einflüsse auf den L/L - prozess
3. Didaktische Strukturierung
  • Zusammenhang von Ziel, Inhalt und Methode
  • Sachstruktur analysieren
  • Didaktisch reduzieren
  • Sozialformen wählen
4. Stundenverlauf planen
  • Einstieg
  • Erarbeitung
  • Ergebnissicherung
5. Vorüberlegungen zur Auswertung machen (Reflexion über UE und mögliche Konsequenzen)
Q:
Welche Dimensionen methodischen Handelns umfasst die Mesomethodik ( n.Meyer) ?
A:
1. SOZIALFORMEN - wichtige Differenzierung : arbeitsteilige vs. arbeitsgleiche Gruppenarbeitsformen.
2. HANDLUNGSMUSTER  
  • Vortrag
  •  Experimentieren
  • Programmieren
  • Konstruieren
3.VERLAUFSFORMEN - s. Unterrichtsphasen
4. RAUMSTRUKTUR-
Vorbereitete Umgebung 
  • Geräte und Ersatzteile im Fachraum
  • ggf. PCs hochfahren
  • Kabel überprüfen
Gute Ordnung
  • Arbeitsplätze aufräumen
Lernwerkzeuge
  • Ablage Schulbücher 
  • Roboter Mikrokontroller
Funktionale Raumregie
  • a. Comp. Arbeitsplätze auf 2 Seiten ( seitwärts und rückwärtig) um frontal ausgerichtete Tischreihen der SuS angeordnet . In Front Lehrerpult und Tafel ( Hartmann et al.)
  • b. Mittiger Gemeinschaftstisch der SuS an 3 Seiten gerahmt von Comp. Arbeitsplätzen. In Front Lehrerpult mit eigenem Comp., Tafel (Humbert )
  • c. zentraler Kommunikationsbereich- Tisch ,längsseitig angeordnete Sitzreihen. An 2 Seiten ( längsseitig) gerahmt von Comp.  Arbeitsplätzen, in Front Eperimentiertisch, interaktive Tafel, Projektionstafel. Besonderheit : Vorbereitungsraum mit Lehrmaterialien , Netzwerksadministrations- Server- und Druckstation ( Schubert und Schwill)

Q:
Nenne die 8 Prinzipien didaktischen Handelns nach Hubwieser (2007)
A:
1. Motivierung
2. Kreativitätsförderung
3. Strukturierung
4. Didaktik. Prinzipiell der Übung
5. Veranschaulichung
6. Variabilität und Flexibilität
7. Differenzierung
8. Bewertung und Erfolgssicherung
Q:
Was bedeutet Siebe der Reduktion nach Lehner?
A:
Unterschiedlich feine Siebe lassen Steine verschiedenster Körner ( Inhalte) durch. 
  • Grob 15min Planung
  • Mittel 1 Stunde
  • Fein 2 Tage
Q:
Nenne mindestens 3 Tools für die didaktische Reduktion 
(n. Lehner 2009)
A:
1. In - Out Technik ( bei gleichem Zeitbudget denselben Inhalt : einen Inhalt rein bedingt einen dafür raus)
2. 3Z -Formel ( Rahmen für inhaltl. & methodische Entscheidungen : Zielgruppe, Zeitbudget, Ziele)
3.Prioritätencheck ( nicht nur wesentliche Inhalte bestimmen, sondern auch unwesentliche Streichen)
Q:
Computer Literacy - Defintion 
( n. Naumann, Richter , 2001)
A:
... beschreibt das allgemeine ( umgangsrelevante) Computerwissen ( deklarativ  & prezedural) sowie die subjektiv wahrgenommene Sicherheit im Umgang mit dem Computer ( vs. Computerängstlichkeit)
Einführung in die Fachdidaktik Informatik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Einführung in die Fachdidaktik Informatik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung in die Informatik

Wilhelm Büchner Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in die Fachdidaktik Informatik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in die Fachdidaktik Informatik