EDT an der Universität Hamburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für EDT an der Universität Hamburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs EDT an der Universität Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für EDT an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was ist die Lösung für "Mangel an product-to-market Expertise"?

Beispielhafte Karteikarten für EDT an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Welche Ansätze für Preisoptimierung bei Arbitrage gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für EDT an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

In welchen Bereichen wird eine Conjoint Analyse benutzt?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für EDT an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Arbitrage?

Beispielhafte Karteikarten für EDT an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was ist das Problem an einem NPD?

Beispielhafte Karteikarten für EDT an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was macht ein Zitat?

Beispielhafte Karteikarten für EDT an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was verstehet man unter Promotion Coverage and Depth?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für EDT an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Warum wird das Marketing das Opfer, wenn man Produkte zu früh einführt?

Beispielhafte Karteikarten für EDT an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was versteht man unter "Mangel an product-to-market Expertise"?

Beispielhafte Karteikarten für EDT an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was sind die Resultate von Coverage & Depth?

Beispielhafte Karteikarten für EDT an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Aus welchen Phasen besteht das Customer Developement Model?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für EDT an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie ist das Product Developement Model (NPD) aufgebaut? In welche Schichten ist es aufgebaut?

Kommilitonen im Kurs EDT an der Universität Hamburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für EDT an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

EDT

Was ist die Lösung für "Mangel an product-to-market Expertise"?
= ein Zielsegment auf dem Markt finden, dass kurzfristig zur Größe der Firma passt und und auf längere Sicht verzögert werden kann

EDT

Welche Ansätze für Preisoptimierung bei Arbitrage gibt es?
= kostenorientierter Ansatz = wettbewerbsorientierter Ansatz = nachfrageorientierter Ansatz (mit unabhängigen Märkten) voneinander abhängige Märkte = arbitrageorientierter Ansatz, preisschwellenorientierter Ansatz, Preiskorridor, mikroökonomischer Ansatz

EDT

In welchen Bereichen wird eine Conjoint Analyse benutzt?
- Entwicklung neuer Produkte - Verbesserung bestehender Produkte - Messen der Elastizität - Kaufbereitschaft

EDT

Arbitrage?
= Ausnutzung von Kurs- und Preisunterschieden

EDT

Was ist das Problem an einem NPD?
= kein Marketingmodell, sales hiring Modell, customer acquisitions Modell, Finanzmodell = Man weiß nicht wo die Kd. sind = Fokus liegt auf Ausführung statt auf lernen & entdecken = keine Meilensteine für Verkauf & Marketing = unrealistische Erwartungen

EDT

Was macht ein Zitat?
- Herkunft/ Urheberschaft des Gedankens kennzeichnen - eigene Argumentation unterstützen

EDT

Was verstehet man unter Promotion Coverage and Depth?
= Preisreduzierung = wichtigste Marketingstrategie -> 2 Dimensionen = 1. Coverage (In welchen/ wie vielen Ländern) 2. Depth = Wie viel $ Rabatt?

EDT

Warum wird das Marketing das Opfer, wenn man Produkte zu früh einführt?
- da sich Technologie-Enthusiasmus und Visionär spalten - Mangel an Revenue Lösung = Produkt neu bewerten

EDT

Was versteht man unter "Mangel an product-to-market Expertise"?
= Problem, wenn man zu früh in einen Markt einsteigt -zu wenig Kapital -unerfahrene Verkauf- und Marketingleute -Produkt über richtigen Vertriebskanal verkaufen -Werbung an falschen Orten

EDT

Was sind die Resultate von Coverage & Depth?
= die Promotion Budgets sind viel größer als die Werbebudgets d.h: - alle Parameter sind wichtig - Promotion C&D und Werbung steuern Verkaufszahlen - höhere Preise führen zu weniger Verkäufen - effektives C&D reduziert Werbebudget (aber nicht andersherum)

EDT

Aus welchen Phasen besteht das Customer Developement Model?
- Customer Discovery = verstehen, was Kd wollen/ brauchen -> sprechen!, Entwicklung & testen der Hypothese (Wie löse ich das Problem) Gibt es Kd für meine Idee? Wenn Resultate nicht übereinstimmen -> Drehpunkt, weil Hypothese nicht mit Wirklichkeit übereinstimmt -> Wenn Resultate übereinstimmen dann: -> Customer Validation =Conversion funnel entwickeln, Verkauf an Führungskunden, Prüfen, verfeinern, prüfen.. -> schützt vor Verkauf von falschen Prod. (Kosteneinsparung) -> Hypothese formulieren und testen: Problem-> Produkt-> Verifizieren - Customer creation = Markttyp? Chancen? Zielgruppe? Vollständig verfügbarer Markt? Awareness->knowledge->Liking->Preference->Trial->regular use (Funnel stages) - Company Building

EDT

Wie ist das Product Developement Model (NPD) aufgebaut? In welche Schichten ist es aufgebaut?
- Konzept = Vision -> konkrete Idee - Business Plan ; Marktforschung, Channel? Preis? Kalkulation? - Produktentwicklung = Technik -> Produkt entwickeln, Release-Datum, Mitarbeiter einstellen, Marketing (legt Marktgröße fest, betreibt Marketing) - Alpha/ Beta Test = mit potenziellen Kd. arbeiten, verschiedene Versionen testen, Marketing vervollständigen (Verkaufsplan erstellen, mehr Leute einstellen) - Einführung = Prod. auf Markt bringen - über alle Channel, so viele Kd. wie mögl. gewinnen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für EDT an der Universität Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image

EDV an der

Universität Würzburg

EW an der

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

ER an der

Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)

EDB an der

Université Bordeaux I

ER an der

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch EDT an anderen Unis an

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für EDT an der Universität Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards