Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für EDT an der Universität Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen EDT Kurs an der Universität Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Lösung für "Mangel an product-to-market Expertise"?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= ein Zielsegment auf dem Markt finden, dass kurzfristig zur Größe der Firma passt und und auf längere Sicht verzögert werden kann
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Problem an einem NPD?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= kein Marketingmodell, sales hiring Modell, customer acquisitions Modell, Finanzmodell = Man weiß nicht wo die Kd. sind = Fokus liegt auf Ausführung statt auf lernen & entdecken = keine Meilensteine für Verkauf & Marketing = unrealistische Erwartungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Art von Channel gibt es im Business Model Canvas?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Communication Channel = erhöht das Bewusstsein der Kunden über Produkte, hilft Kd. Value Präposition zu bewerten - Distribution Channel = hier können Kd. Produkte/Service kaufen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Fragen stellt man sich beim Organisations- zentrierten Business Model Design?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Was können wir den Kd verkaufen? Wie erreichen wir unsere Kd am effizientesten? Welche Beziehung müssen wir zum Kd aufbauen? Wie verdienen wir mit unseren Kd. Geld?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Problem daran, wenn man ein Produkt zu früh vorstellt/ verkauft?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- wenn man noch Hürden zu bestreiten hat- kein Marketing und Vorankündigungen betreiben - Unterstützungen werden dadurch zurückgezogen - es kommen keine natürlichen Kundenreferenzen zu stande Lösung = Marketing stoppen, Fehler zugeben und auf Projekt fokussieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist das Product Developement Model (NPD) aufgebaut? In welche Schichten ist es aufgebaut?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Konzept = Vision -> konkrete Idee - Business Plan ; Marktforschung, Channel? Preis? Kalkulation? - Produktentwicklung = Technik -> Produkt entwickeln, Release-Datum, Mitarbeiter einstellen, Marketing (legt Marktgröße fest, betreibt Marketing) - Alpha/ Beta Test = mit potenziellen Kd. arbeiten, verschiedene Versionen testen, Marketing vervollständigen (Verkaufsplan erstellen, mehr Leute einstellen) - Einführung = Prod. auf Markt bringen - über alle Channel, so viele Kd. wie mögl. gewinnen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Fragen stellt man sich bei Coverage and Depth?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- was ist das optimale Werbebudget bei Betrachtung der Effektivität von C&D? - Wie wählt man C&D für den max. Profit? - Wie integriert man C&D mit Werbung?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist das Business Model Canvas unterteilt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Von rechts: - Key partners = Network von Lieferanten & Partnern - Key Activities = Dinge, die das Unternehmen tut, um zu funktionieren - Key Resources = Besitz, den Unternehmen braucht, um zu funktionieren - Value Proposition = Produkte & Service, die einen Wert für Customer Segment haben - Customer Relationship = Beziehung zwischen Kunde & Firma, um Kd zu behalten - Channels = dadurch wird mit Kd kommuniziert -> Kosten - Customer Segments = verschiedene Gruppen von Leuten, die man erreichen will Unten: - Cost structure = alle anfallenden Kosten - Revenue Streams = Geld, welches d. Firma verdient; Revenue-Kosten = Gewinn
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aus welchen Phasen besteht das Customer Developement Model?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Customer Discovery = verstehen, was Kd wollen/ brauchen -> sprechen!, Entwicklung & testen der Hypothese (Wie löse ich das Problem) Gibt es Kd für meine Idee? Wenn Resultate nicht übereinstimmen -> Drehpunkt, weil Hypothese nicht mit Wirklichkeit übereinstimmt -> Wenn Resultate übereinstimmen dann: -> Customer Validation =Conversion funnel entwickeln, Verkauf an Führungskunden, Prüfen, verfeinern, prüfen.. -> schützt vor Verkauf von falschen Prod. (Kosteneinsparung) -> Hypothese formulieren und testen: Problem-> Produkt-> Verifizieren - Customer creation = Markttyp? Chancen? Zielgruppe? Vollständig verfügbarer Markt? Awareness->knowledge->Liking->Preference->Trial->regular use (Funnel stages) - Company Building
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter "Mangel an product-to-market Expertise"?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Problem, wenn man zu früh in einen Markt einsteigt -zu wenig Kapital -unerfahrene Verkauf- und Marketingleute -Produkt über richtigen Vertriebskanal verkaufen -Werbung an falschen Orten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter dem "Customer Lifecycle"?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Schritte, die der Kd durchläuft, bis er das Produkt kauft = BMC lässt sich dadurch erweitern = jedes Customer Segment durchläuft den Customer Lifecycle (über d. Communication Channel) = gleiche Prod. haben ggf. verschiedene Revenue Streams, weil die Kd unterschiedlich sind
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die Resultate von Coverage & Depth?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= die Promotion Budgets sind viel größer als die Werbebudgets d.h: - alle Parameter sind wichtig - Promotion C&D und Werbung steuern Verkaufszahlen - höhere Preise führen zu weniger Verkäufen - effektives C&D reduziert Werbebudget (aber nicht andersherum)
Lösung ausblenden
  • 371407 Karteikarten
  • 5737 Studierende
  • 293 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen EDT Kurs an der Universität Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was ist die Lösung für "Mangel an product-to-market Expertise"?
A:
= ein Zielsegment auf dem Markt finden, dass kurzfristig zur Größe der Firma passt und und auf längere Sicht verzögert werden kann
Q:
Was ist das Problem an einem NPD?
A:
= kein Marketingmodell, sales hiring Modell, customer acquisitions Modell, Finanzmodell = Man weiß nicht wo die Kd. sind = Fokus liegt auf Ausführung statt auf lernen & entdecken = keine Meilensteine für Verkauf & Marketing = unrealistische Erwartungen
Q:
Welche Art von Channel gibt es im Business Model Canvas?
A:
- Communication Channel = erhöht das Bewusstsein der Kunden über Produkte, hilft Kd. Value Präposition zu bewerten - Distribution Channel = hier können Kd. Produkte/Service kaufen
Q:
Welche Fragen stellt man sich beim Organisations- zentrierten Business Model Design?
A:
Was können wir den Kd verkaufen? Wie erreichen wir unsere Kd am effizientesten? Welche Beziehung müssen wir zum Kd aufbauen? Wie verdienen wir mit unseren Kd. Geld?
Q:
Was ist das Problem daran, wenn man ein Produkt zu früh vorstellt/ verkauft?
A:
- wenn man noch Hürden zu bestreiten hat- kein Marketing und Vorankündigungen betreiben - Unterstützungen werden dadurch zurückgezogen - es kommen keine natürlichen Kundenreferenzen zu stande Lösung = Marketing stoppen, Fehler zugeben und auf Projekt fokussieren
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wie ist das Product Developement Model (NPD) aufgebaut? In welche Schichten ist es aufgebaut?
A:
- Konzept = Vision -> konkrete Idee - Business Plan ; Marktforschung, Channel? Preis? Kalkulation? - Produktentwicklung = Technik -> Produkt entwickeln, Release-Datum, Mitarbeiter einstellen, Marketing (legt Marktgröße fest, betreibt Marketing) - Alpha/ Beta Test = mit potenziellen Kd. arbeiten, verschiedene Versionen testen, Marketing vervollständigen (Verkaufsplan erstellen, mehr Leute einstellen) - Einführung = Prod. auf Markt bringen - über alle Channel, so viele Kd. wie mögl. gewinnen
Q:
Welche Fragen stellt man sich bei Coverage and Depth?
A:
- was ist das optimale Werbebudget bei Betrachtung der Effektivität von C&D? - Wie wählt man C&D für den max. Profit? - Wie integriert man C&D mit Werbung?
Q:
Wie ist das Business Model Canvas unterteilt?
A:
Von rechts: - Key partners = Network von Lieferanten & Partnern - Key Activities = Dinge, die das Unternehmen tut, um zu funktionieren - Key Resources = Besitz, den Unternehmen braucht, um zu funktionieren - Value Proposition = Produkte & Service, die einen Wert für Customer Segment haben - Customer Relationship = Beziehung zwischen Kunde & Firma, um Kd zu behalten - Channels = dadurch wird mit Kd kommuniziert -> Kosten - Customer Segments = verschiedene Gruppen von Leuten, die man erreichen will Unten: - Cost structure = alle anfallenden Kosten - Revenue Streams = Geld, welches d. Firma verdient; Revenue-Kosten = Gewinn
Q:
Aus welchen Phasen besteht das Customer Developement Model?
A:
- Customer Discovery = verstehen, was Kd wollen/ brauchen -> sprechen!, Entwicklung & testen der Hypothese (Wie löse ich das Problem) Gibt es Kd für meine Idee? Wenn Resultate nicht übereinstimmen -> Drehpunkt, weil Hypothese nicht mit Wirklichkeit übereinstimmt -> Wenn Resultate übereinstimmen dann: -> Customer Validation =Conversion funnel entwickeln, Verkauf an Führungskunden, Prüfen, verfeinern, prüfen.. -> schützt vor Verkauf von falschen Prod. (Kosteneinsparung) -> Hypothese formulieren und testen: Problem-> Produkt-> Verifizieren - Customer creation = Markttyp? Chancen? Zielgruppe? Vollständig verfügbarer Markt? Awareness->knowledge->Liking->Preference->Trial->regular use (Funnel stages) - Company Building
Q:
Was versteht man unter "Mangel an product-to-market Expertise"?
A:
= Problem, wenn man zu früh in einen Markt einsteigt -zu wenig Kapital -unerfahrene Verkauf- und Marketingleute -Produkt über richtigen Vertriebskanal verkaufen -Werbung an falschen Orten
Q:
Was versteht man unter dem "Customer Lifecycle"?
A:
= Schritte, die der Kd durchläuft, bis er das Produkt kauft = BMC lässt sich dadurch erweitern = jedes Customer Segment durchläuft den Customer Lifecycle (über d. Communication Channel) = gleiche Prod. haben ggf. verschiedene Revenue Streams, weil die Kd unterschiedlich sind
Q:
Was sind die Resultate von Coverage & Depth?
A:
= die Promotion Budgets sind viel größer als die Werbebudgets d.h: - alle Parameter sind wichtig - Promotion C&D und Werbung steuern Verkaufszahlen - höhere Preise führen zu weniger Verkäufen - effektives C&D reduziert Werbebudget (aber nicht andersherum)
EDT

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten EDT Kurse im gesamten StudySmarter Universum

EDV

Universität Marburg

Zum Kurs
EDV

Universität Mannheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden EDT
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen EDT