Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem binokulären Wettstreit? Mit welchem Versuch hängt er zusammen?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Neuronen welchen Areals sind wichtig bei der Handlungsplanung von Greifbewegungen?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Was ist das besondere der Neuronen im ventralen prämotorischen Kortex?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Welche Neuronenklassen gibt es im anterior intraparietalen Areal (AIP)?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie funktioniert die Handbewegung?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Warum dient die Analyse von Augenbewegungen der Diagnose von Hirnverletzungen?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Erkläre den vestibulo-okularen Reflex.

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Erkläre den optokinetischen Reflex.

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Welche andere Art der Augenbewegung gibt es, die nicht in erster Linie dazu dienen, Objekte in die Fovea zu bringen gibt?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Worauf deutet die Dissoziation zwischen bewusster Wahrnehmung und Augenbewegung hin?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Wie haben Spering et al 2011 den Versuch des binokulären Wettstreits genutzt und zu welchen Ergebnissen kamen sie?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Nenne die Arten von Augenbewegungen um ein Bild in die Fovea zu bringen.

Kommilitonen im Kurs Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg auf StudySmarter:

Allgemeine Psychologie

Was versteht man unter dem binokulären Wettstreit? Mit welchem Versuch hängt er zusammen?

Versuch: Man sieht zwei Bilder so, das jedes nur von einem Auge gesehen wird. Nun Bilder in Wahrnehmung zusammenfügen, es vermischt sich nichts, man sieht entweder rechts, oder links kurzzeitig, als wären sie im Wettstreit.

Allgemeine Psychologie

Neuronen welchen Areals sind wichtig bei der Handlungsplanung von Greifbewegungen?

aus dem ventralen prämotorischen Kortex

Allgemeine Psychologie

Was ist das besondere der Neuronen im ventralen prämotorischen Kortex?

sie kodieren die Art der Greifbewegung und sind selektiv je nach Art

einige sind auch selektiv aktiv, wenn Objekt nur betrachtet wird -> sie sind wichtig bei der Handlungsplanung

Allgemeine Psychologie

Welche Neuronenklassen gibt es im anterior intraparietalen Areal (AIP)?

1. visuell- dominante Neuronen (visuelle Kontrolle bei Licht)

2. motorisch-dominante Neuronen (aus Gedächnis im Dunkeln)

3. visuell-motorisch-dominante Neuronen (unabhängig)

-> AIP übersetzt sensorische Informationen in motorische Signale

Allgemeine Psychologie

Wie funktioniert die Handbewegung?

– visuelle Kortexareale im Okzipitallappen (sensorische Informationsverarbeitung z.B. Größe und räumliche Orientierung) verbunden mit 

motorischen Kortexareal im Parietallappen (Handlungsplanung und Zielauswahl) 

und auch den Motoneuronen in grauen Substanz im Rückenmark (Handlungsausführung)

=> Muskeln steuern

Allgemeine Psychologie

Warum dient die Analyse von Augenbewegungen der Diagnose von Hirnverletzungen?

Weil die verschiedenen Augenbewegungen von teilweise verschiedenen Hirnarealen verarbeitet werden: z.B. Kontrolle horizontaler und vertikaler Bewegung im Hirnstamm anatomisch getrennt

Allgemeine Psychologie

Erkläre den vestibulo-okularen Reflex.

VOR:

– intern durch neuronale Aktivität in Bogengängen (Innenohr) ausgelöst

– Kopfbewegungen durch entgegengesetzte Augenbewegung kompensiert

Allgemeine Psychologie

Erkläre den optokinetischen Reflex.

OKR:

– ausgelöst durch großflächige Bewegung im Gesichtsfeld

– z.B im Zug wenn Augen schnell und glatt Objekte durchs Fenster verfolgen, mit einer schnellen Rückschaltsakkade

Allgemeine Psychologie

Welche andere Art der Augenbewegung gibt es, die nicht in erster Linie dazu dienen, Objekte in die Fovea zu bringen gibt?

Augenbewegungen, die Bild auf der Fovea halten, während wir uns bewegen zur Kompensation der Auswirkungen von Kopf- und Augenbewegungen

1. optokinetischer Reflex (OKR)

2. vestibo- okularer Reflex (VOR)

Allgemeine Psychologie

Worauf deutet die Dissoziation zwischen bewusster Wahrnehmung und Augenbewegung hin?

– visuelle Informationen werden im Gehirn verschieden verarbeitet, je nachdem ob das Wahrnehmungs- oder Bewegungssystem die Informationen zur Verfügung gestellt werden

– sowohl Augenbewegung, als auch Bewegungsinformationen werden aber im Bereich MT (im dorsalen Pfad) verarbeitet

-> visuelle Informationen für die Steuerung von Augenbewegung könnte auch parallel über zweiten, schnelleren Pfad durch den Hirnstamm ins Areal MT gelangen (erklärt Dissoziation)

Allgemeine Psychologie

Wie haben Spering et al 2011 den Versuch des binokulären Wettstreits genutzt und zu welchen Ergebnissen kamen sie?

Bilder von Gittermustern, von denen sich eins von rechts nach links, und eins von oben nach unten. Man sollte Bewegungsrichtung angeben, während Augenbewegung aufgezeichnet wird.

Ergebnisse: 

– wie im binokulären Wettstreit immer nur eine Bewegungsrichtung gesehen

– Augen folgten mittlerer Bewegungsrichtung (obwohl nie etwas diagonales gezeigt wurde)

– Veruchsperson war sich der diagonalen Augenbewegung nicht bewusst

-> Dissoziation aus bewusster Wahrnehmung und Augenbewegung

Allgemeine Psychologie

Nenne die Arten von Augenbewegungen um ein Bild in die Fovea zu bringen.

1. Fixation: Auge ruht auf Objekt, Mikrosakkaden um Bild nicht verblassen zu lassen

2. Sakkaden und Mikrosakkaden

3. Glatte Augenfolgenbewegungen: 

– verfolgen eines sich kontinuierlich Bewegenden Objekts (Auto)

– in Areal MT verarbeitet -> Bewegungswahrnhemung und Augenfolgenbewegung eng verknüpft, deshalb

-> Messung von Augenbewegung als Indikator für Bewegungswahrnehmung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Mensch-Computer-Interaktion an der Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Hamburg Übersichtsseite

All. Psychologie 1

Mathematik

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Allgemeine Psychologie an der Universität Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback