Schwangerenbetreuung an der Universität Halle-Wittenberg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Schwangerenbetreuung an der Universität Halle-Wittenberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Schwangerenbetreuung Kurs an der Universität Halle-Wittenberg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was sind sichere Zeichen einer Schwangerschaft?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
sichere Zeichen: sonogr. nachweis Herzaktion ab 6. SSW
Hören HT ab 12. SSW
Fühlen von Kindsteilen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
was sind wahrscheinliche Zeichen einer SChwangerschaft?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
wahrscheinliche Zeichen: pos. ßhcG
Striae gravidarum
sekundäre Amenorrhoe
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind unsichere Zeichen einer SS?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
unsichere Zeichen: Übelkeit, Erbrechen, Brustspannung, Linea fusca
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird der Entbindungstermin berechnet?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
erweiterte Naegle Regel: erster Tag der letzten Mens. +7 Tage, -3 Monate +1 Jahr, ±Abweichung vom 28d-Zyklus

LR 18.05.2020 bei 29d Zyklus: +7d=25.5., -3 Mon/+1 Jahr= 25.2.2021, +1 Tag vom Zyklus:: 26.02.2021

SS von Konzeption bis Geburt dauert ca. 38 Wochen, vom LR 40 Wo
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
wie erfolgt die Einbestellung im Rahmen der SS-Vorsorge
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schema nach Saling: 
bis 4 Monate 1x/Mon
3 Monate (bis 28SSW) 1x/3 WO
2 Monate (bis 36. SSW) alle 2 Wochen
im letzten Monat 1x/Wo
bei TÜ alle 2 d
bei +7 täglich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erstuntersuchung! Was wird gemacht?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Anamnese (Risiken?)
Mamma Inspektion
Pap-Abstrich (wenn nicht aktuell vorhanden)
GynU
Sicherung der SSW/ Vitalitätsnachweis, ggf. Anpassung des VET nach SSL
Labor: BG+ Suchtest, Röteln- und Lues-, HIV-Serologie
Chlamydien Test Urin
Ggf. Anlage Mutterpass in 2. Untersuchung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was wird in Routine Vorsorgeuntersuchung untersucht?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Anamnese (Beschwerden, Blutung, Schmerzen)
Gewicht, RR
Urin: Glukose, Protein, Nitrit
vag. pH
Beurteilung Zervix ab 20.SSW (bei Z.n Frühgeburt/ Spätabort ab 16. SSW)
Hb: ggf. Eisensubstitution
ggf. Sonographie I, II, III-Screening/ Kontrollen

24-27+6 SSW :50g Screeningtest (nicht nüchtern!) / OGTT
ab 28. SSW: CTG (fetale Herztonalteration)
28-30. SSW: 2. AK-Suchtest
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Untersuchungen werden abgesehen von der Routine in einer Schwangerschaft gemacht?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
24-27+6 SSW :50g Screeningtest( nüchtern!) / OGTT
ab 28. SSW: CTG (fetale Herztonalteration)
28-30. SSW: 2. AK-Suchtest

Screening I: 9-12. SSW // II: 19-22. SSW // III 29-32. SSW
III. Trim Lage-  und Gewichtskontrolle (späte IUGR?)

möglichst zeitnah vor Geburt GBS

am VET: CTG+ Doppler/ Gewicht, FW, dann umtägig CTG, alle 3 Tage FW, +7 :Doppler/ FW
Einleitung ab 10-14d >VET
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist mit Schwangeren mit negativem/ unbekannten Rötelnschutz anzustellen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Impfung im Wochenbett. Sonst am besten 4 Wo vor geplanter SS impfen.

[Grundsätzlich keine Lebendimpfstoffe in Schwangerschaft. Passivimpfung (Verabreichung von Immunglobulinen) ist mgl., man muss aber Infektion detektieren]
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Risikofaktoren für GDM?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
BMI > 30 (vor SS)
D.m. bei Eltern/ Geschwistern
Z.n. Geburt eines Kindes >4500g
Z.n. Totgeburt oder schweren Fehlbildungen in vorangehender SS
habituelle Abortneigung ≤2 Aborte
Glukosurie
fetale Makrosomie/ Hydramnion ohne andere Ursache

—> OGTT im ersten Trimenon oder wenigstens OGTT statt 50g Screeningtest in 24. SSW (bessere Sensitivität)

bei starker Gewichtszunahme/ Hydramnion ohne anderen Grund, Glukosurie ggf. im dritten Trimenon nochmals OGTT oder Nüchternzucker/ HbA1c
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Feinuntersuchungen sind möglich und wann werden diese durchgeführt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ersttrimesterscreening: 11+0 - 13+6 // SSL 45-84mm
Nackentransparenz, NB, PAPPA, ßhcG, Estriol, (Inhibin), DV-Doppler, Trikuspitalregurgitation, in etwa ab Risiko >1/300 Genetik angeboten

Feindiagnostik 20.-22. SSW. Ab 35. LJ AC angeboten oder bei Auffälligkeit, Plazentabeurteilung, Fehlbildungen, FW-Menge

Drittes Screening: Wachstumsverlauf (advanced: Nieren, Gyrierung, Ventrikelweite, 4KB), FW-Menge (u.a. V.a. Oesophagusatresie)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Ultraschalluntersuchungen werden in der Schwangerschaft durchgeführt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Screening I: 9-12. SSW
II: 19-22. SSW
III 29-32. SSW
III. Trim Lage-  und Gewichtskontrolle (späte IUGR?)

Bei Auffälligkeiten, Risikoschwangerschaften oder maternaler Angst: FD
Lösung ausblenden
  • 45882 Karteikarten
  • 1379 Studierende
  • 39 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Schwangerenbetreuung Kurs an der Universität Halle-Wittenberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was sind sichere Zeichen einer Schwangerschaft?
A:
sichere Zeichen: sonogr. nachweis Herzaktion ab 6. SSW
Hören HT ab 12. SSW
Fühlen von Kindsteilen
Q:
was sind wahrscheinliche Zeichen einer SChwangerschaft?
A:
wahrscheinliche Zeichen: pos. ßhcG
Striae gravidarum
sekundäre Amenorrhoe
Q:
Was sind unsichere Zeichen einer SS?
A:
unsichere Zeichen: Übelkeit, Erbrechen, Brustspannung, Linea fusca
Q:
Wie wird der Entbindungstermin berechnet?
A:
erweiterte Naegle Regel: erster Tag der letzten Mens. +7 Tage, -3 Monate +1 Jahr, ±Abweichung vom 28d-Zyklus

LR 18.05.2020 bei 29d Zyklus: +7d=25.5., -3 Mon/+1 Jahr= 25.2.2021, +1 Tag vom Zyklus:: 26.02.2021

SS von Konzeption bis Geburt dauert ca. 38 Wochen, vom LR 40 Wo
Q:
wie erfolgt die Einbestellung im Rahmen der SS-Vorsorge
A:
Schema nach Saling: 
bis 4 Monate 1x/Mon
3 Monate (bis 28SSW) 1x/3 WO
2 Monate (bis 36. SSW) alle 2 Wochen
im letzten Monat 1x/Wo
bei TÜ alle 2 d
bei +7 täglich
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Erstuntersuchung! Was wird gemacht?
A:
Anamnese (Risiken?)
Mamma Inspektion
Pap-Abstrich (wenn nicht aktuell vorhanden)
GynU
Sicherung der SSW/ Vitalitätsnachweis, ggf. Anpassung des VET nach SSL
Labor: BG+ Suchtest, Röteln- und Lues-, HIV-Serologie
Chlamydien Test Urin
Ggf. Anlage Mutterpass in 2. Untersuchung 
Q:
Was wird in Routine Vorsorgeuntersuchung untersucht?
A:
Anamnese (Beschwerden, Blutung, Schmerzen)
Gewicht, RR
Urin: Glukose, Protein, Nitrit
vag. pH
Beurteilung Zervix ab 20.SSW (bei Z.n Frühgeburt/ Spätabort ab 16. SSW)
Hb: ggf. Eisensubstitution
ggf. Sonographie I, II, III-Screening/ Kontrollen

24-27+6 SSW :50g Screeningtest (nicht nüchtern!) / OGTT
ab 28. SSW: CTG (fetale Herztonalteration)
28-30. SSW: 2. AK-Suchtest
Q:
Welche Untersuchungen werden abgesehen von der Routine in einer Schwangerschaft gemacht?
A:
24-27+6 SSW :50g Screeningtest( nüchtern!) / OGTT
ab 28. SSW: CTG (fetale Herztonalteration)
28-30. SSW: 2. AK-Suchtest

Screening I: 9-12. SSW // II: 19-22. SSW // III 29-32. SSW
III. Trim Lage-  und Gewichtskontrolle (späte IUGR?)

möglichst zeitnah vor Geburt GBS

am VET: CTG+ Doppler/ Gewicht, FW, dann umtägig CTG, alle 3 Tage FW, +7 :Doppler/ FW
Einleitung ab 10-14d >VET
Q:
Was ist mit Schwangeren mit negativem/ unbekannten Rötelnschutz anzustellen?
A:
Impfung im Wochenbett. Sonst am besten 4 Wo vor geplanter SS impfen.

[Grundsätzlich keine Lebendimpfstoffe in Schwangerschaft. Passivimpfung (Verabreichung von Immunglobulinen) ist mgl., man muss aber Infektion detektieren]
Q:
Was sind Risikofaktoren für GDM?
A:
BMI > 30 (vor SS)
D.m. bei Eltern/ Geschwistern
Z.n. Geburt eines Kindes >4500g
Z.n. Totgeburt oder schweren Fehlbildungen in vorangehender SS
habituelle Abortneigung ≤2 Aborte
Glukosurie
fetale Makrosomie/ Hydramnion ohne andere Ursache

—> OGTT im ersten Trimenon oder wenigstens OGTT statt 50g Screeningtest in 24. SSW (bessere Sensitivität)

bei starker Gewichtszunahme/ Hydramnion ohne anderen Grund, Glukosurie ggf. im dritten Trimenon nochmals OGTT oder Nüchternzucker/ HbA1c
Q:
Welche Feinuntersuchungen sind möglich und wann werden diese durchgeführt?
A:
Ersttrimesterscreening: 11+0 - 13+6 // SSL 45-84mm
Nackentransparenz, NB, PAPPA, ßhcG, Estriol, (Inhibin), DV-Doppler, Trikuspitalregurgitation, in etwa ab Risiko >1/300 Genetik angeboten

Feindiagnostik 20.-22. SSW. Ab 35. LJ AC angeboten oder bei Auffälligkeit, Plazentabeurteilung, Fehlbildungen, FW-Menge

Drittes Screening: Wachstumsverlauf (advanced: Nieren, Gyrierung, Ventrikelweite, 4KB), FW-Menge (u.a. V.a. Oesophagusatresie)
Q:
Welche Ultraschalluntersuchungen werden in der Schwangerschaft durchgeführt?
A:
Screening I: 9-12. SSW
II: 19-22. SSW
III 29-32. SSW
III. Trim Lage-  und Gewichtskontrolle (späte IUGR?)

Bei Auffälligkeiten, Risikoschwangerschaften oder maternaler Angst: FD
Schwangerenbetreuung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Schwangerenbetreuung an der Universität Halle-Wittenberg

Für deinen Studiengang Schwangerenbetreuung an der Universität Halle-Wittenberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Schwangerenbetreuung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Umgang mit Tieren und Tierbetreuung

Veterinärmedizinische Universität Wien

Zum Kurs
Schwangerschaft

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
Schwangerschaft

hochschule 21

Zum Kurs
Schwangerenvorsorge

Medizinische Hochschule Hannover

Zum Kurs
Schwangerschaft

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Schwangerenbetreuung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Schwangerenbetreuung