Landschaftsökonomie an der Universität Greifswald | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Landschaftsökonomie an der Universität Greifswald

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Landschaftsökonomie Kurs an der Universität Greifswald zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was bezeichnet der Begriff Zahlungsbereitschaft?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Zahlungsbereitschaft eines Konsumenten ist der maximale Preis, den der Käufer bereit wäre für das Gut zu zahlen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind inferiore Güter?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Anstieg eines Einkommens vermindert die Nachfrage eines Gutes.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Substitute?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Man bezeichnet zwei Güter als Substitute, wenn der Preisrückgang des einen Gutes einen Rückgang der Nachfrage nach dem anderen Gut verursacht. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann befindet sich ein Wettbewerbsmarkt im Gleichgewicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn die nachgefragte und die angebotene Menge eines Gutes übereinstimmen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann spricht man von einem Gleichgewichtspreis?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn der Preis die nachgefragte und angebotene Menge in Übereinstimmung bringt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anderer Name für Gleichgewichtspreis.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

markträumender Preis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Wettbewerbsmarkt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Wettbewerbsmarkt ist ein Markt auf dem es viele Käufer und Verkäufer derselben Ware und Dienstleistung gibt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Preisvorschriften?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es handelt sich dabei um gesetzliche Vorschriften, wie hoch ein Marktpreis steigen bzw. wie tief er sinken darf. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Mengenbeschränkung/Quote?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stellt eine Obergrenze für die Menge eines Gutes dar, die verkauft bzw. gekauft werden darf.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Höchstmenge?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Gesamtmenge, die von dem Gut legal gehandelt werden darf.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Lizenz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Lizenz gewährt ihrem Eigentümer das Recht, ein Gut anzubieten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die individuelle Konsumentenrente?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die individuelle Konsumentenrente ist der Nettovorteil, der einem einzelnen Käufer durch den Kauf eines Gutes entsteht. Sie ist gleich der Differenz zwischen der Zahlungsbereitschaft des Käufers und dem Preis, den er bezahlt hat

Lösung ausblenden
  • 87565 Karteikarten
  • 1179 Studierende
  • 33 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Landschaftsökonomie Kurs an der Universität Greifswald - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was bezeichnet der Begriff Zahlungsbereitschaft?

A:

Die Zahlungsbereitschaft eines Konsumenten ist der maximale Preis, den der Käufer bereit wäre für das Gut zu zahlen.

Q:

Was sind inferiore Güter?

A:

Der Anstieg eines Einkommens vermindert die Nachfrage eines Gutes.

Q:

Was sind Substitute?

A:

Man bezeichnet zwei Güter als Substitute, wenn der Preisrückgang des einen Gutes einen Rückgang der Nachfrage nach dem anderen Gut verursacht. 

Q:

Wann befindet sich ein Wettbewerbsmarkt im Gleichgewicht?

A:

Wenn die nachgefragte und die angebotene Menge eines Gutes übereinstimmen.

Q:

Wann spricht man von einem Gleichgewichtspreis?

A:

Wenn der Preis die nachgefragte und angebotene Menge in Übereinstimmung bringt.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Anderer Name für Gleichgewichtspreis.

A:

markträumender Preis

Q:

Was ist ein Wettbewerbsmarkt?

A:

Ein Wettbewerbsmarkt ist ein Markt auf dem es viele Käufer und Verkäufer derselben Ware und Dienstleistung gibt.

Q:

Was sind Preisvorschriften?

A:

Es handelt sich dabei um gesetzliche Vorschriften, wie hoch ein Marktpreis steigen bzw. wie tief er sinken darf. 

Q:

Was ist eine Mengenbeschränkung/Quote?

A:

Stellt eine Obergrenze für die Menge eines Gutes dar, die verkauft bzw. gekauft werden darf.

Q:

Was ist die Höchstmenge?

A:

Die Gesamtmenge, die von dem Gut legal gehandelt werden darf.

Q:

Was versteht man unter Lizenz?

A:

Eine Lizenz gewährt ihrem Eigentümer das Recht, ein Gut anzubieten.

Q:

Was ist die individuelle Konsumentenrente?

A:

Die individuelle Konsumentenrente ist der Nettovorteil, der einem einzelnen Käufer durch den Kauf eines Gutes entsteht. Sie ist gleich der Differenz zwischen der Zahlungsbereitschaft des Käufers und dem Preis, den er bezahlt hat

Landschaftsökonomie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Landschaftsökonomie an der Universität Greifswald

Für deinen Studiengang Landschaftsökonomie an der Universität Greifswald gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Landschaftsökonomie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Landschaftsplanung

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zum Kurs
Boden- und Landschaftsökologie

Universität Giessen

Zum Kurs
Landschaftspflege

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs
Landschaftsplanung

TU München

Zum Kurs
Landschaftsökologie

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Landschaftsökonomie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Landschaftsökonomie