Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald.

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald auf StudySmarter:

Wer ist am Publikationsprozess beteiligt?

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald auf StudySmarter:

Was ist das Besondere am Open Access Publishing?

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald auf StudySmarter:

Was ist die Replikationskrise? Was sind Probleme im Wissenschaftssystem?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald auf StudySmarter:

Welches sind verschiedene questionable research practices?

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald auf StudySmarter:

Was ist das Konzept des „Open Science“?

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald auf StudySmarter:

Was sind Symptome von unipolaren Depressionen?

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald auf StudySmarter:

Was sind verschiedene Verlaufsformen von unipolaren Depressionen?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald auf StudySmarter:

Was sind die einzelnen Schritte einer systematischen Literaturübersicht und Meta-Analyse?

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald auf StudySmarter:

Was bedeuten die Berge und Täler im EEG?

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald auf StudySmarter:

Was ist mit Entrainment gemeint?

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald auf StudySmarter:

Was ist Phase-Reset?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald auf StudySmarter:

Wie läuft der Peer-Review-Prozess in der Forschungsfinanzierung ab?

Kommilitonen im Kurs Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald auf StudySmarter:

Biopsychologie Vertiefung

Wer ist am Publikationsprozess beteiligt?
  • Verlage
    • Stellen Publikationsplattform zur Verfügung (online)
    • Managen das finale Layout der Publikation
  • Akademische Editoren 
    • managen den Peer Review Prozess (unbezahlt)
  • Ehemalige Akademiker 
    • als angestellte Editoren (z.B. Nature, Science)
  • Akademische Experten 
    • begutachten eingereichte Publikationen (unbezahlt)
  • Wissenschaftler
    • Müssen publizieren (publish or perish)
    • Bezahlen um zu publizieren (submission fee, bis zu $5.000)
    • Bezahlen um Zugriff auf Publikationen anderer Wissenschaftler zu erlangen

Biopsychologie Vertiefung

Was ist das Besondere am Open Access Publishing?
  • Nur die Autoren zahlen hier
  • Ziel: freie Zugänglichkeit von wissenschaftlichen Publikationen und damit Forschungsergebnissen
    • Gold OA: Erstveröffentlichung in reiner OA Zeitschrift
    • Grün OA: Zweitveröffentlichung über Institution (oft erst nach Sperrfrist)
    • Hybrid OA: Es werden kostenpflichtige und frei zugängliche Artikel publiziert – letzteres mit Zusatzkosten für Autoren
  • Problem: „predatory“ OA-Zeitschriften (Beall Liste)
    • pay to publish
    • oft ohne peer review
  • Vorteile:
    • Forscher in Entwicklungsländern haben Zugang zu anderen Forschungsergebnissen
    • mehr Sichtbarkeit für einzelne Ergebnisse
    • Praktiker können Ergebnisse anwenden
    • Höhere Zitationsraten
    • Forschungsergebnisse kann Politik beeinflussen
    • Öffentlichkeit kann auf Ergebnisse zugreifen
    • OA entspricht Vorgaben von Forschungsförderern
    • Steuerzahler erhalten einen Gegenwert

Biopsychologie Vertiefung

Was ist die Replikationskrise? Was sind Probleme im Wissenschaftssystem?
  • Ein großer Teil der Forschung produziert keine neuen Erkenntnisse, sondern publiziert (absichtlich oder nicht) falsch-positive Ergebnisse (Bsp: Diederik A. Stapel)
  • Probleme im Wissenschaftssystem:
    • peer review Prozess (oft fehlerhaft)
    • Aktive Datenfälschung
    • publish or perish mindset
    • es werden in Journals nur große Ergebnisse erwartet

Biopsychologie Vertiefung

Welches sind verschiedene questionable research practices?
  • Beeinflussung der Zusammensetzung der Stichprobe
    • Ausschluss von einzelnen Personen
    • Selektiver Abbruch bei der Datenerhebung
  • Auswahl und Zusammensetzung der Variablen
    • Verschweigen von abhängigen Variablen, für die der Effekt nicht gefunden wurde
    • Ausschluss von einzelnen Items, die sich nicht hypothesenkonform verhalten
    • Einschluss bzw. Ausschluss von Kovariaten, mit dem Ziel den Effekt signifikant bekommen
  • Statistische Auswertung
    • Wahl des analytischen Verfahrens mit dem „besten“ Ergebnis
  • Selektive Ergebnismitteilung
    • Studien, in denen der Effekt nicht gefunden wurde, werden nicht berichtet
    • Experimentelle Bedingungen, für die der Effekt nicht gefunden wurde, werden nicht berichtet
    • Post-hoc-Hypothesen werden als a priori-Hypothesen verkauft (HARKing= Hypothesizing After Results are Known)

Biopsychologie Vertiefung

Was ist das Konzept des „Open Science“?
„Open Science is the movement to make scientific research, data and dissemination accessible to all levels of an anquiring society.“

  • Transparenz fördern
    • open data
    • open materials
    • Präregistrierung von Studien
  • Replikationsstudien fördern
  • Ergebnisse vollständig berichten
  • erforderliche Maßnahmen:
    • Infrastruktur schaffen
    • Anreize ändern/verstärken
    • Reviewprozess optimieren (Toleranz für nicht-signifikante Ergebnisse, auf Open Science achten)
  • Bedeutung für das Studium:
    • Präregistrierung von Bachelor-/Masterarbeiten
    • Open Science in der Lehre
      • Behandlung von Methodenlehre
      • Replikationsstudien als Abschlussarbeiten
    • offene Forschungspraktiken als Einstellungskriterium
    • gezielte Vergabe von Fördermitteln für Open Science

Biopsychologie Vertiefung

Was sind Symptome von unipolaren Depressionen?
  • Affektive Symptome
    • Traurigkeit
    • Niedergeschlagenheit
    • Ängstlichkeit
    • Innere Leere
  • Somatisch-viszerale Symptome
    • Antriebslosigkeit 
    • Müdigkeit 
    • Schlafstörungen 
    • Gewichtsveränderungen
  •  Kognitive Symptome
    • Grübeln
    • Pessimismus
    • Negative Gedanken
    • Selbstzweifel
    • Suizidgedanken
  •  Motivational-behaviorale Symptome
    • Verlangsamte Sprache/Motorik
    • Spannungslose Körperhaltung 
    • Vermeidung von Blickkontakt 
    • Sozialer Rückzug

Biopsychologie Vertiefung

Was sind verschiedene Verlaufsformen von unipolaren Depressionen?
1. depressive Episode, vollständige Remission
2. Depressive Episode, unvollständige Remission
3. Rezidivierende Depression (Episoden wiederholen sich)
4. Dysthymie (permanente Stimmungsverschlechterung über längeren Zeitraum, dafür nicht so gravierend; schwer zu diagnostizieren)
5. depressive Episode mit vorangegangener Dysthymie
6. Chronifizierte (>2 Jahre) depressive Episode

Biopsychologie Vertiefung

Was sind die einzelnen Schritte einer systematischen Literaturübersicht und Meta-Analyse?
1. Fragestellung festlegen
2. Auswahlkriterien definieren

  • Welche Population möchten wir uns ansehen?
  • Welche Behandlungen möchten wir uns ansehen?
  • Wann sollen diese Behandlungen stattgefunden haben?
  • PICOTS System
    • Participants
    • Intervention
    • Comparator
    • Outcome
    • Timing
    • Setting                                                                          

3. Studien suchen
  • Suchstring in Datenbanken
4. Auswahlkriterien anwenden
5. Daten extrahieren
6. Bias-Risiko der Studien bewerten
7. Ergebnisse analysieren und darstellen
8. Ergebnisse interpretieren und Schlussfolgerungen ziehen 
9. Review optimieren und aktualisieren

Biopsychologie Vertiefung

Was bedeuten die Berge und Täler im EEG?
  • Beschreiben die Phase eines Signals
  • Wahrnehmungsgenauigkeit an Wahrnehmungsschwelle von Phase des EEGs („Bergen und Tälern“) abhängig
    • Berge: leicht detektierbar
    • Täler: schwer detektierbar
  • Delta- und Theta-Frequenzbereich besonders prominent im auditorischen Cortex
  • Segmentierung des auditorischen Inputs
     

Biopsychologie Vertiefung

Was ist mit Entrainment gemeint?
  • Unser Gehirn reagiert auf rhythmischen Input mit einer leichten Anpassung des eigenen Rhythmus = „Entrainment“
  • So kann unser Gehirn synchron mit dem Input schwingen
  • die rhythmische Eigenschaft eines Stimulus wird in der elektrophysiologischen Reaktion des Gehirn widergespiegelt

Biopsychologie Vertiefung

Was ist Phase-Reset?
  • Saliente Reize können die Phase des EEG Signals resetten!
  • Der Reset führt dazu, dass ein salienter Reiz besser wahrgenommen wird, da informative Anteile des Reizes während „Bergen“ verarbeitet werden

Biopsychologie Vertiefung

Wie läuft der Peer-Review-Prozess in der Forschungsfinanzierung ab?
  • Begutachtung durch externe „Experten“ im speziellen Feld
    • Ausschluss von Kooperationspartnern
    • D.h. Gutachter sind oft direkte Konkurrenten
  • hoch kompetitiver Prozess
    • Förderungsquoten in manchen Programmen <10 %
  • ein- oder mehrstufiger Prozess
    • Gremium trifft Entscheidung basierend auf 2+ Gutachten
    • oft keine Möglichkeit auf Gutachterkommentare zu reagieren
  • Dauer ca. Monate - Jahre (Einreichung - Förderung/Ablehnung)
  • Exkurs: analoges Peer-Review System zur Publikation von Forschungsergebnissen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Greifswald Übersichtsseite

Persönlichkeitspsychologie I

Persönlichkeitsprüfung

Biologische Psychologie

KognitionsPsycho

KogniPrüfung

Emotionspsychologie

Motivationspsychologie

Motivationspsychologie

Einführung und Geschichte in die Psychologie

Einführung in die Psychologie

Grundlagen Klinischer Diagnostik

Einführung und Geschichte der Psychologie

Einführung & Geschichte Seminar

EinführungGeschichtePsycho2

Kognitive und Affektive Neurowissenschaften

MC-Fragen zu Moti und Emo

Biologische Psychologie

BioPsyMe

Disciplina Psychologie

Gesundheit und Lebensqualität 1

Sozialpsychologie

StatistischesDenken

EntwicklungsPsycho

DifferentiellePsycho

StatistischesDenken2

StatistischesDenkenLernkarten

Gesundheit & Lebensqualität

Diff & Pers

Biopsychologie an der

Universität Düsseldorf

Biopsychologie an der

SRH Hochschule für Gesundheit

Biopsychologie an der

Universität Bielefeld

Sozialpsychologie Vertiefung an der

Rheinische Fachhochschule

Biologie Vertiefung an der

Bergische Universität Wuppertal

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Biopsychologie Vertiefung an anderen Unis an

Zurück zur Universität Greifswald Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Biopsychologie Vertiefung an der Universität Greifswald oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login