Biologische Psychologie an der Universität Greifswald | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Biologische Psychologie an der Universität Greifswald

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Biologische Psychologie Kurs an der Universität Greifswald zu.

TESTE DEIN WISSEN
Folgende Aussagen treffen zu:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Langzeitpotenzierung (LTP) äußert sich nach tetanischer Erregung.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bitte vervollständigen Sie:
Wortblindheit nennt man auch __________________ .
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Alaxie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  • Wozu führt akuter Alkoholkonsum (etwa 1 ‰)?
    1. A. Enthemmung und Redseligkeit.
    2. B. Gesteigerte Aufmerksamkeit.
    3. C. Harndrang.
    4. D. A und C sind richtig.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

D: A und C sind richtig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  • . Welche Aussage(n) zum Hormon Oxytocin ist/sind zutreffend?
    1. A. Es löst über die Kontraktion glatter Muskelzellen Wehen aus.
    2. B. Es wird auch als Bindungshormon bezeichnet.
    3. C. Es wird in der Hypophyse synthetisiert.
    4. D. A und B sind richtig.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

D: A und B sind richtig.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  • Welche Substanz ruft am wahrscheinlichsten Halluzinationen (und Lichtempfindlichkeit) hervor?
    1. A. Atropin
    2. B. Alkohol
    3. C. Nikotin
    4. D. Koffein
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

A: Atropin

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die Leitgeschwindigkeit von Axonen nimmt mit zunehmender Myelinisierung ab. Richtig oder falsch?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Falsch (Leitgeschwindigkeit nimmt mit zunehmender Myelinisierung zu -> saltatorische Reizweiterleitung -> sprungartig, schnellere Leitung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Formen von Nervenzellen gibt es? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Multi-, Bi- und (Pseudo-) Unipolare
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie die Vorgänge an einer Synapse vom Eintreten eines Aktionspotentials bis zur Auslösung eines postsynaptischen Signals! 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Einlaufendes AP öffnet spannungsgesteuerte Kalciumkanäle, Kalciumionen strömen ein
  • Kalzium führt zur Aktivierung von Molekülen zwischen Vesikel und Zellmembran
  • Vesikel verschmelzen mit Doppellipidschicht
  • Neurotransmitter aus den Vesikeln wird in den synaptischen Spalt ausgeschüttet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind einzelne Bestandteile eines Neurons? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Dendrit(en), Axon, Soma
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  • Der/das ________ codiert das Ortsgedächtnis ('innere Karte').
    1. A. Hippocampus
    2. B. Cerebellum
    3. C. Nucleus paraventricularis
    4. D. Gyrus postcentralis
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

A:Hippocampus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wozu dient die Blut-Hirn-Schranke? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Selektiv-permeabler Filter zwischen Blutkreislauf und ZNS, Abwehr von Krankheitserregern und anderen Substanzen. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter einem Dermatom?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Innervationsgebiet eines Rückenmarkssegements

Lösung ausblenden
  • 86937 Karteikarten
  • 1176 Studierende
  • 33 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Biologische Psychologie Kurs an der Universität Greifswald - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Folgende Aussagen treffen zu:
A:
Langzeitpotenzierung (LTP) äußert sich nach tetanischer Erregung.
Q:
Bitte vervollständigen Sie:
Wortblindheit nennt man auch __________________ .
A:
Alaxie
Q:
  • Wozu führt akuter Alkoholkonsum (etwa 1 ‰)?
    1. A. Enthemmung und Redseligkeit.
    2. B. Gesteigerte Aufmerksamkeit.
    3. C. Harndrang.
    4. D. A und C sind richtig.
A:

D: A und C sind richtig

Q:
  • . Welche Aussage(n) zum Hormon Oxytocin ist/sind zutreffend?
    1. A. Es löst über die Kontraktion glatter Muskelzellen Wehen aus.
    2. B. Es wird auch als Bindungshormon bezeichnet.
    3. C. Es wird in der Hypophyse synthetisiert.
    4. D. A und B sind richtig.
A:

D: A und B sind richtig.

Q:
  • Welche Substanz ruft am wahrscheinlichsten Halluzinationen (und Lichtempfindlichkeit) hervor?
    1. A. Atropin
    2. B. Alkohol
    3. C. Nikotin
    4. D. Koffein
A:

A: Atropin

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Die Leitgeschwindigkeit von Axonen nimmt mit zunehmender Myelinisierung ab. Richtig oder falsch?
A:
Falsch (Leitgeschwindigkeit nimmt mit zunehmender Myelinisierung zu -> saltatorische Reizweiterleitung -> sprungartig, schnellere Leitung)
Q:
Welche Formen von Nervenzellen gibt es? 
A:
Multi-, Bi- und (Pseudo-) Unipolare
Q:
Beschreiben Sie die Vorgänge an einer Synapse vom Eintreten eines Aktionspotentials bis zur Auslösung eines postsynaptischen Signals! 
A:
  • Einlaufendes AP öffnet spannungsgesteuerte Kalciumkanäle, Kalciumionen strömen ein
  • Kalzium führt zur Aktivierung von Molekülen zwischen Vesikel und Zellmembran
  • Vesikel verschmelzen mit Doppellipidschicht
  • Neurotransmitter aus den Vesikeln wird in den synaptischen Spalt ausgeschüttet
Q:
Was sind einzelne Bestandteile eines Neurons? 
A:
Dendrit(en), Axon, Soma
Q:
  • Der/das ________ codiert das Ortsgedächtnis ('innere Karte').
    1. A. Hippocampus
    2. B. Cerebellum
    3. C. Nucleus paraventricularis
    4. D. Gyrus postcentralis
A:

A:Hippocampus

Q:
Wozu dient die Blut-Hirn-Schranke? 
A:
Selektiv-permeabler Filter zwischen Blutkreislauf und ZNS, Abwehr von Krankheitserregern und anderen Substanzen. 
Q:
Was versteht man unter einem Dermatom?
A:
Innervationsgebiet eines Rückenmarkssegements

Biologische Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Biologische Psychologie an der Universität Greifswald

Für deinen Studiengang Biologische Psychologie an der Universität Greifswald gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Biologische Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biologische Psychologie 2

Universität Wien

Zum Kurs
Biologische Psychologie I

Universität Wien

Zum Kurs
biologische Psychologie

Universität Trier

Zum Kurs
biologische Psychologie

Psychologische Hochschule Berlin

Zum Kurs
Biologische Psychologie 2

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Biologische Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Biologische Psychologie