Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Betriebswirtschaft-Kapitalgesellschafteten an der Universität Graz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Betriebswirtschaft-Kapitalgesellschafteten Kurs an der Universität Graz zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was gilt für die Gesellschafter, die das Kapital aufbringen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Gesellschafter, die das Kapital aufbringen, sind nicht unbedingt die Personen, die das Unternehmen führen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann kann eine Kapitalgesellschaft gegründet werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Um eine Kapitalgesellschaft gründen zu können, muss von den Gesellschaftern ein Mindestkapital aufgebracht werden können.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie verhält es sich dafür mit der Haftung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Dafür ist die Haftung auf das Vermögen der Gesellschaft beschränkt. Die Gesellschafter riskieren höchstens den Betrag der Kapitaleinlage.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie hoch war der Anteil an neugegründeten Unternehmen in Österreich 2012?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
In Österreich betrug der Anteil der Kapitalgesellschaften an neugegründeten Unternehmen 2012 rund 17 %. Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist die in Österreich meist verbreitetste Form der Kapitalgesellschaft.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wo finden sich Regelungen für die Kapitalaufbringung in einer Kapitalgesellschaft?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
In einer Kapitalgesellschaft soll eine schnelle und unkomplizierte Kapitalaufbringung sichergestellt werden. Im Gesetz für Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG) und im Aktiengesetz (AktG) finden sich die entsprechenden Regelungen dazu.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutern Sie den Zusammenhang zwischen der Kapitalaufbringung und der Gesellschaft mit beschränkter Haftung!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Stammkapital einer GmbH wird in Stammeinlagen zerlegt und durch die Gesellschafter aufgebracht; diese sind Eigentümer ihres Geschäftsanteile. Die gesetzliche Mindesthöhe eines Geschäftsanteils beträgt € 70,--.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erörtern Sie den Zusammenhang zwischen der Kapitalaufbringung und der Aktiengesellschaft!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Grundkapital einer Aktiengesellschaft wird in Aktien zerlegt. Die Summe der Nennwerte aller Aktien ergibt das Grundkapital. Dieses wird durch die Aktionäre aufgebracht; sie sind Eigentümer einer oder mehrerer Aktien. Der Mindestnennwert einer Aktie beträgt € 1,--.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie das Stammkapital!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Stammkapital beträgt mindestens € 35. 000,-- . Es muss nicht in voller Höhe, sondern nur zur Hälfte bar eingezahlt werden.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Rechte haben die Gesellschafter einer GmbH?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Gesellschafter haben das Recht auf einen Gewinnanteile und ein Stimmrecht bei der Generalversammlung.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wo werden die Geschäftsanteile verzeichnet?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Geschäftsanteile werden in einem Geschäftsanteilsbuch verzeichnet.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie erfolgt die Übertragung von Geschäftsanteilen auf neue Gesellschafter?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Übertragung von Geschäftsanteile auf neue Gesellschafter erfolgt durch einen Notariatsakt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was steht bei Kapitalgesellschaften im Vordergrund?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bei Kapitalgesellschaften steht die Kapitalaufbringung durch viele Personen im Vordergrund.
Lösung ausblenden
  • 119529 Karteikarten
  • 2158 Studierende
  • 78 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Betriebswirtschaft-Kapitalgesellschafteten Kurs an der Universität Graz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was gilt für die Gesellschafter, die das Kapital aufbringen?
A:
Die Gesellschafter, die das Kapital aufbringen, sind nicht unbedingt die Personen, die das Unternehmen führen.
Q:
Wann kann eine Kapitalgesellschaft gegründet werden?
A:
Um eine Kapitalgesellschaft gründen zu können, muss von den Gesellschaftern ein Mindestkapital aufgebracht werden können.
Q:
Wie verhält es sich dafür mit der Haftung?
A:
Dafür ist die Haftung auf das Vermögen der Gesellschaft beschränkt. Die Gesellschafter riskieren höchstens den Betrag der Kapitaleinlage.
Q:
Wie hoch war der Anteil an neugegründeten Unternehmen in Österreich 2012?
A:
In Österreich betrug der Anteil der Kapitalgesellschaften an neugegründeten Unternehmen 2012 rund 17 %. Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist die in Österreich meist verbreitetste Form der Kapitalgesellschaft.
Q:
Wo finden sich Regelungen für die Kapitalaufbringung in einer Kapitalgesellschaft?
A:
In einer Kapitalgesellschaft soll eine schnelle und unkomplizierte Kapitalaufbringung sichergestellt werden. Im Gesetz für Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG) und im Aktiengesetz (AktG) finden sich die entsprechenden Regelungen dazu.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Erläutern Sie den Zusammenhang zwischen der Kapitalaufbringung und der Gesellschaft mit beschränkter Haftung!
A:
Das Stammkapital einer GmbH wird in Stammeinlagen zerlegt und durch die Gesellschafter aufgebracht; diese sind Eigentümer ihres Geschäftsanteile. Die gesetzliche Mindesthöhe eines Geschäftsanteils beträgt € 70,--.
Q:
Erörtern Sie den Zusammenhang zwischen der Kapitalaufbringung und der Aktiengesellschaft!
A:
Das Grundkapital einer Aktiengesellschaft wird in Aktien zerlegt. Die Summe der Nennwerte aller Aktien ergibt das Grundkapital. Dieses wird durch die Aktionäre aufgebracht; sie sind Eigentümer einer oder mehrerer Aktien. Der Mindestnennwert einer Aktie beträgt € 1,--.
Q:
Beschreiben Sie das Stammkapital!
A:
Das Stammkapital beträgt mindestens € 35. 000,-- . Es muss nicht in voller Höhe, sondern nur zur Hälfte bar eingezahlt werden.
Q:
Welche Rechte haben die Gesellschafter einer GmbH?
A:
Die Gesellschafter haben das Recht auf einen Gewinnanteile und ein Stimmrecht bei der Generalversammlung.
Q:
Wo werden die Geschäftsanteile verzeichnet?
A:
Die Geschäftsanteile werden in einem Geschäftsanteilsbuch verzeichnet.
Q:
Wie erfolgt die Übertragung von Geschäftsanteilen auf neue Gesellschafter?
A:
Die Übertragung von Geschäftsanteile auf neue Gesellschafter erfolgt durch einen Notariatsakt.
Q:
Was steht bei Kapitalgesellschaften im Vordergrund?
A:
Bei Kapitalgesellschaften steht die Kapitalaufbringung durch viele Personen im Vordergrund.
Betriebswirtschaft-Kapitalgesellschafteten

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Betriebswirtschaft-Kapitalgesellschafteten an der Universität Graz

Für deinen Studiengang Betriebswirtschaft-Kapitalgesellschafteten an der Universität Graz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Betriebswirtschaft-Kapitalgesellschafteten Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Betriebswirtschaft

Universität Luzern

Zum Kurs
Betriebswirtschaft

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Betriebswirtschaft

Fachhochschule des Mittelstands

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Betriebswirtschaft-Kapitalgesellschafteten
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Betriebswirtschaft-Kapitalgesellschafteten