Statistik Für Geographie an der Universität Göttingen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Statistik für Geographie an der Universität Göttingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Statistik für Geographie Kurs an der Universität Göttingen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Funktion einer Variable?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie ordnet jedem Merkmalsträger (z.B. Steffen Möller) eine Merkmalsausprägung (z.B. Wohnort Göttingen) zu.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu gehören Merkmalsträger? Was ist der Sinn dieser Gruppe?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Grundgesamtheit. Aus der Grundgesamtheit kann eine Stichprobe entnommen werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Variablen unterscheiden wir? Nennen Sie jeweils 3 Beispiele.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

quantitative (numerische) Variablen:

  • ordnen den Merkmalsträgern quantitative Ausprägungen zu (= Informationen über das Ausmaß bzw. die Quantität einer Eigenschaft)
  • numerisch messbar
  • Bsp: Alter, Größe, Gewicht.


qualitative (kategorielle) Variablen:

  • ordnen den Merkmalsträgern qualitative Ausprägungen zu
  • numerisch nicht messbar
  • Bsp: Farbe, Geschlecht, Wohnort
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Primär- und Sekundärerhebungen? Nennen Sie Beispiele.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Primärerhebung: Daten werden selbst durch eigene Messungen und Befragungen gewonnen.


z.B. Abflussmessung, Befragung von Passanten, Experteninterview, Messung der Bodenverdichtung


Sekundärerhebung: Daten werden aus bereits erfassten Datensätzen gewonnen oder abgeleitet.

z.B. NDVI-Berechnung (aus Satellitenbildern), Erfassung der Abflüsse (aus dem Gewässerkundlichen Jahrbuch), Erfassung des Gewässernetzes (aus Luftbildern), Kartierung der Landnutzung (aus einer topographischen Karte)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind absolute Streuungsmaße?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • durchschnittliche Abweichung um den Mittelwert in der Einheit des Datensatzes
  • Vergleiche nur bei gleichen Größeneinheiten und (annähernd) gleichem Mittelwert
  • Beispiele: Spannweite, Interquartilsabstand, Mittlere Abweichung, Varianz, Standardabweichung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind relative Streuungsmaße?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • durchschnittliche relative Streuung (am jeweiligen Mittelwert nominiert) in Prozent
  • Streuung verschiedener Datensätze miteinander vergleichbar, auch bei abweichenden Einheiten oder Mittelwerten
  • Beispiele: Relative Variabilität, Variationskoeffizient
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Wahrscheinlichkeitsverteilung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verteilungsfunktion, die jedem Ergebnis eines Zufallsexperiments seine Wahrscheinlichkeit zuordnet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Signifikanzniveaus gibt es und mit welchem rechnet PSPP?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • in der Geographie meist 5%, alternativ 1%, 10% oder beliebige Prozentzahl
  • bei PSPP nur 5%
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie führt man den t-Test für Mittelwerte bei verbundenen Stichproben in PSPP durch?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Analysieren -> Mittelwerte vergleichen -> T-Test bei gepaarten Stichproben
  • Sig. (2-seitig) für zweiseitigen Test!!!
  • Sig. (1-seitig) = Sig. (2-seitig)/2
  • Sig. gibt auch die Wahrscheinlichkeit an, einen alpha-Fehler zu begehen
  • Wenn Sig. (1-stg) > H0 bei alpha = 5%, H0 beibehalten
  • Wenn Sig. (1-stg) < H0 bei alpha = 5%, H0 ablehnen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie führt man den t-Test und Welch-Test für 2 unabhängige Stichproben in PSPP durch?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Analysieren -> Mittelwerte vergleichen -> T-Test bei unabhängigen Stichproben
  • erster Sig. nicht durch 2 teilen! Wenn <5% H0 ablehnen, Varianzen werden als "nicht gleich" betrachtet.
  • Sig (2-seitig): unterer Wert bei Welch-Test, oberer Wert bei t-Test
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine lineare Einfachregression?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ziel: Quantifizierung des Zusammenhangs zw. Variablen X und Y
  • nur eine abhängige Variable X (mehrere Variablen -> multivariate Regressionanalyse)
  • zuvor Trennung der abhängigen und unabhängigen Variablen auf inhaltlicher Ebene
  • Modellierung durch linearen Zusammenhang -> Beschreibung durch lineare Funktion
  • Bestimmung der Regressionsgerade, die in der Summe den kleinsten quadratischen Abstand zu den Punkten aus der Stichprobe hat (Methoden der kleinsten Quadrate)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind theoretische Verteilungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Theoretische, mit Formeln berechenbare Wahrscheinlichkeitsdichtefunktionen zur Beschreibung der Verteilung einer Grundgesamtheit

Lösung ausblenden
  • 94829 Karteikarten
  • 2127 Studierende
  • 78 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Statistik für Geographie Kurs an der Universität Göttingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist die Funktion einer Variable?

A:

Sie ordnet jedem Merkmalsträger (z.B. Steffen Möller) eine Merkmalsausprägung (z.B. Wohnort Göttingen) zu.

Q:

Wozu gehören Merkmalsträger? Was ist der Sinn dieser Gruppe?

A:

Eine Grundgesamtheit. Aus der Grundgesamtheit kann eine Stichprobe entnommen werden.

Q:

Welche Variablen unterscheiden wir? Nennen Sie jeweils 3 Beispiele.

A:

quantitative (numerische) Variablen:

  • ordnen den Merkmalsträgern quantitative Ausprägungen zu (= Informationen über das Ausmaß bzw. die Quantität einer Eigenschaft)
  • numerisch messbar
  • Bsp: Alter, Größe, Gewicht.


qualitative (kategorielle) Variablen:

  • ordnen den Merkmalsträgern qualitative Ausprägungen zu
  • numerisch nicht messbar
  • Bsp: Farbe, Geschlecht, Wohnort
Q:

Was sind Primär- und Sekundärerhebungen? Nennen Sie Beispiele.

A:

Primärerhebung: Daten werden selbst durch eigene Messungen und Befragungen gewonnen.


z.B. Abflussmessung, Befragung von Passanten, Experteninterview, Messung der Bodenverdichtung


Sekundärerhebung: Daten werden aus bereits erfassten Datensätzen gewonnen oder abgeleitet.

z.B. NDVI-Berechnung (aus Satellitenbildern), Erfassung der Abflüsse (aus dem Gewässerkundlichen Jahrbuch), Erfassung des Gewässernetzes (aus Luftbildern), Kartierung der Landnutzung (aus einer topographischen Karte)

Q:

Was sind absolute Streuungsmaße?

A:
  • durchschnittliche Abweichung um den Mittelwert in der Einheit des Datensatzes
  • Vergleiche nur bei gleichen Größeneinheiten und (annähernd) gleichem Mittelwert
  • Beispiele: Spannweite, Interquartilsabstand, Mittlere Abweichung, Varianz, Standardabweichung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind relative Streuungsmaße?

A:
  • durchschnittliche relative Streuung (am jeweiligen Mittelwert nominiert) in Prozent
  • Streuung verschiedener Datensätze miteinander vergleichbar, auch bei abweichenden Einheiten oder Mittelwerten
  • Beispiele: Relative Variabilität, Variationskoeffizient
Q:

Was ist eine Wahrscheinlichkeitsverteilung?

A:

Verteilungsfunktion, die jedem Ergebnis eines Zufallsexperiments seine Wahrscheinlichkeit zuordnet

Q:

Welche Signifikanzniveaus gibt es und mit welchem rechnet PSPP?

A:
  • in der Geographie meist 5%, alternativ 1%, 10% oder beliebige Prozentzahl
  • bei PSPP nur 5%
Q:

Wie führt man den t-Test für Mittelwerte bei verbundenen Stichproben in PSPP durch?

A:
  • Analysieren -> Mittelwerte vergleichen -> T-Test bei gepaarten Stichproben
  • Sig. (2-seitig) für zweiseitigen Test!!!
  • Sig. (1-seitig) = Sig. (2-seitig)/2
  • Sig. gibt auch die Wahrscheinlichkeit an, einen alpha-Fehler zu begehen
  • Wenn Sig. (1-stg) > H0 bei alpha = 5%, H0 beibehalten
  • Wenn Sig. (1-stg) < H0 bei alpha = 5%, H0 ablehnen
Q:

Wie führt man den t-Test und Welch-Test für 2 unabhängige Stichproben in PSPP durch?

A:
  • Analysieren -> Mittelwerte vergleichen -> T-Test bei unabhängigen Stichproben
  • erster Sig. nicht durch 2 teilen! Wenn <5% H0 ablehnen, Varianzen werden als "nicht gleich" betrachtet.
  • Sig (2-seitig): unterer Wert bei Welch-Test, oberer Wert bei t-Test
Q:

Was ist eine lineare Einfachregression?

A:
  • Ziel: Quantifizierung des Zusammenhangs zw. Variablen X und Y
  • nur eine abhängige Variable X (mehrere Variablen -> multivariate Regressionanalyse)
  • zuvor Trennung der abhängigen und unabhängigen Variablen auf inhaltlicher Ebene
  • Modellierung durch linearen Zusammenhang -> Beschreibung durch lineare Funktion
  • Bestimmung der Regressionsgerade, die in der Summe den kleinsten quadratischen Abstand zu den Punkten aus der Stichprobe hat (Methoden der kleinsten Quadrate)
Q:

Was sind theoretische Verteilungen?

A:

Theoretische, mit Formeln berechenbare Wahrscheinlichkeitsdichtefunktionen zur Beschreibung der Verteilung einer Grundgesamtheit

Statistik für Geographie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Statistik für Geographie an der Universität Göttingen

Für deinen Studiengang Statistik für Geographie an der Universität Göttingen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Statistik für Geographie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Geographie

Humboldt-Universität zu Berlin

Zum Kurs
Geographie

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Zum Kurs
Geographie

Universität Koblenz-Landau

Zum Kurs
geographie

Universität Tübingen

Zum Kurs
Geographie

ETHZ - ETH Zurich

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Statistik für Geographie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Statistik für Geographie