Ringvorlesung A an der Universität Göttingen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Ringvorlesung A an der Universität Göttingen.

Beispielhafte Karteikarten für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Archosauria

Beispielhafte Karteikarten für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Neuronen lassen sich in drei Hauptgruppen einteilen. Wie heißen diese?

Beispielhafte Karteikarten für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Das Nernst-Potential für Kalium ist ein Gleichgewichtspotential. Richtig oder falsch?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Welches Ion trägt maßgeblich zur Depolarisation, welches zur Repolarisation eines Aktionspotentials bei?

Beispielhafte Karteikarten für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Ordnen Sie folgende Begriffe: 

a) absolute Refraktärzeit

b) Schwelle

c) Repolarisation

d) Hyperpolarisation

e) relative Refraktärzeit

f) Depolarisation

Beispielhafte Karteikarten für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Das Ruhepotential ist ein Gleichgewichtspotential. Richtig oder falsch?ß

Beispielhafte Karteikarten für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Nennen Sie die drei wesentlichen Spezialeigenschaften des spannungsabhängigen Natriumkanals. 

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Wie unterscheiden sich absolute und relative Refraktärphase?

Beispielhafte Karteikarten für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Wann war die Reise von Charles Darwin auf der HMS Beagle?

Beispielhafte Karteikarten für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

- Evolution an sich, mit der die Veränderung von Merkmalen in Abstammungslinien von Organismen beschrieben wird

- Gemeinsame Abstammung alles Lebens und aller Linien von Organismen von einem gemeinsamen Ursprung

- Gradualismus bedeutet, dass selbst große Unterschiede zwischen verschiedenen Organismen in kleinen Schritten evolviert sind

- Evolution erfolgt durch die Veränderung der Proportionen von Individuen mit unterschiedlichen Merkmalen in einer Population

- Natürliche Selektion beschreibt, dass Unterschiede in der Proportion verschiedener Typen von Individuen durch deren unterschiedliche Fähigkeit zu überleben und sich zu reproduzieren verursacht wird. Dies führt zu Adaptionen!

Beispielhafte Karteikarten für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Was besagt der Neodarwinismus?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Wann kann man Chlorid in der vereinfachten Goldmanngleichung vernachlässigen?

Kommilitonen im Kurs Ringvorlesung A an der Universität Göttingen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Ringvorlesung A

Archosauria
Archosauromorpha, Archosaurier, Unterklasse der Reptilien mit den Ordnungen Thecodontia (oberes Permanent bis unterer Jura, z.B. Gattung Strigosuchus), Crocodylia (Krokodile, obere Trias bis heute), Pterosauria (Flugsaurier; obere trias bis obere Kreide), Saurischia (mittlere Trias bis obere Kreide), Ornithischia (obere Trias bis Kreide). Die beiden letzten Ordnungen werden oft als Saurier zusammengefasst.

Ringvorlesung A

Neuronen lassen sich in drei Hauptgruppen einteilen. Wie heißen diese?

1) Sensorische Neuronen

2) Interneuronen

3) Motoneuronen

Ringvorlesung A

Das Nernst-Potential für Kalium ist ein Gleichgewichtspotential. Richtig oder falsch?

richtig

Ringvorlesung A

Welches Ion trägt maßgeblich zur Depolarisation, welches zur Repolarisation eines Aktionspotentials bei?

Natrium Na+ = Depolarisation

Kalium K+ = Repolarisation

Ringvorlesung A

Ordnen Sie folgende Begriffe: 

a) absolute Refraktärzeit

b) Schwelle

c) Repolarisation

d) Hyperpolarisation

e) relative Refraktärzeit

f) Depolarisation

1. Schwelle

2. Depolarisation

3. Repolarisation

4. Hyperpolarisation

5. absolute Refraktärzeit

6. relative Refraktärzeit

Ringvorlesung A

Das Ruhepotential ist ein Gleichgewichtspotential. Richtig oder falsch?ß

falsch 

Ringvorlesung A

Nennen Sie die drei wesentlichen Spezialeigenschaften des spannungsabhängigen Natriumkanals. 

1) Der spannungsgesteuerte Natriumkanal hat eine Besonderheit: Er macht unmittelbar nach der durch Spannung verursachten Öffnung eine zweite Konformationsänderung, die ihn wieder undurchlässig für Ionen macht.


2) Nicht alle einzelnen Kanäle haben die gleiche Schwellenspannung, bei dem die Konformationsänderung von geschlossen nach offen erfolgt. Der Grund dafür liegt wahrscheinlich in der Interaktion mit benachbarten Proteinen, die eine von beiden Konformationen stabilisieren - daher kann ein Kanal bei z.B. -65mV öffnen, ein anderer erst bei -40mV etc.


3) Die spannungsgesteuerten Natriumkanäle zeigen auch eine Kooperativität - die Öffnung eines Kanals scheint die benachbarten Kanäle zu beeinflussen, sich leichter zu öffnen. 

Ringvorlesung A

Wie unterscheiden sich absolute und relative Refraktärphase?

Die relative Refraktärphase folgt auf die absolute Refraktärphase.


Die absolute Refraktärphase beginnt nach der ersten Depolarisation der Zelle. Während dieser Zeit ist die Zelle absolut unerregbar. Das heißt, es kann kein zweites Aktionspotential erfolgen, da nicht genügend Natrium-Kanäle aktiviert werden können.


Während der relativen Refraktärphase kann die Zelle bereits erneut erregt werden. Es können noch nicht alle Natrium-Kanäle aktiviert werden, aber die Anzahl reicht bereits aus, um ein neues Aktionspotential zu erzeugen. In der relativen RP muss stärker stimuliert werden und das resultierende AP wird eine etwas geringere Höhe haben (da nur ein Bruchteil der spannungsgesteuerten Na-Kanäle aktiviert werden kann. 

Ringvorlesung A

Wann war die Reise von Charles Darwin auf der HMS Beagle?
1831 - 1836

Ringvorlesung A

- Evolution an sich, mit der die Veränderung von Merkmalen in Abstammungslinien von Organismen beschrieben wird

- Gemeinsame Abstammung alles Lebens und aller Linien von Organismen von einem gemeinsamen Ursprung

- Gradualismus bedeutet, dass selbst große Unterschiede zwischen verschiedenen Organismen in kleinen Schritten evolviert sind

- Evolution erfolgt durch die Veränderung der Proportionen von Individuen mit unterschiedlichen Merkmalen in einer Population

- Natürliche Selektion beschreibt, dass Unterschiede in der Proportion verschiedener Typen von Individuen durch deren unterschiedliche Fähigkeit zu überleben und sich zu reproduzieren verursacht wird. Dies führt zu Adaptionen!
Was sind die 5 Aspekte der Evolutionstheorie von Darwin?

Ringvorlesung A

Was besagt der Neodarwinismus?
- keine Vererbung erworbener Körpereigenschaften (siehe Ideen von Lamarck)

- Trennung von Soma und Keimbahn

- Variabilität in Populationen durch sexuelle Fortpflanzung

Ringvorlesung A

Wann kann man Chlorid in der vereinfachten Goldmanngleichung vernachlässigen?

In realen Zellen ist die Membran für Chlorid meistens praktisch undurchlässig. Deshalb kann dieser Term wegfallen.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Ringvorlesung A an der Universität Göttingen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Göttingen Übersichtsseite

Ringvorlesung B

Entwicklungsbiologie

Chemie

Zoologie

Ringvorlesung 2 an der

Universität Göttingen

Ringvorlesung 2 (1) an der

Universität Göttingen

Ringvorlesung an der

Bergische Universität Wuppertal

Ringvorlesung an der

Bergische Universität Wuppertal

Ringvorlesung 1B an der

Universität Göttingen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Ringvorlesung A an anderen Unis an

Zurück zur Universität Göttingen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Ringvorlesung A an der Universität Göttingen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login