Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen.

Beispielhafte Karteikarten für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Der Jak/STAT Signalweg ist auch in verschiedene Tumore involviert, wie z.B. das Hodgkin Lymphom.

Welche der folgenden Aussagen sind korrekt? (2 Antworten)
 

Es finden sich spezifische Mutationen…….

Beispielhafte Karteikarten für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Was ist typisch  für eine Trisomie?


Beispielhafte Karteikarten für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

In einer Vielzahl Tumore finden wir Aberrationen von WNT-Signalwegskomponenten.

Im Rahmen des Vogelstein-Modelles zur Entwicklung eines Kolonkarzinomes wurden Tumorsuppressorgene und Onkogene besprochen.

Welches der im Folgenden genannten Gene wird in diesem Kontext als Tumorsuppressor bezeichnet?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

NF-kappaB, LEF1/TCFs und STATs sind wichtige Familien von Transkriptionsfaktoren in den entsprechenden Signalkaskaden. Nach Bindung spezifischer Liganden an die entsprechenden Rezeptoren erfolgt eine Signalwegsaktivierung, in deren Folge diese Transkriptionsfaktoren die Expression spezifischer Gene regulieren können um entsprechende biologische Effekte auszulösen.

Welche der folgenden Aussagen trifft NICHT zu?

Beispielhafte Karteikarten für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

STATs (Signal Tranducers and Activators of Transcription) haben wir vor allem als  Transkriptionsfaktoren innerhalb des Jak/STAT-Signalweges besprochen .

Welche der folgenden Aussagen ist NICHT korrekt?

Beispielhafte Karteikarten für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Non-Hodgkin Lymphome (NHL) umfassen alle bösartigen Erkrankungen des lymphatischen Systems außer den Hodgkin-Lymphomen.

Welche der folgenden Aussagen ist NICHT korrekt?

(Single/Multiple Choice)

Beispielhafte Karteikarten für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Die Ätiologie des Burkitt Lymphoms (BL) ist komplex. Sowohl Plasmodium falciparum (P.f.), aber auch Humane Immundefizienzviren (HIV) wurden als Koregulatoren der Epstein-Barr Virus (EBV) assoziierten Transformation von B Zellen zum BL besprochen.
Welche der im Folgenden aufgeführten Aussagen ist Teil der diskutierten aktuellen Modelle zur Beteiligung des EBV am BL?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Auf welchem Chromosom befindet sich MYC?

Beispielhafte Karteikarten für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Auf welchem Chromosom befinden sich schwere Ketten IG

Beispielhafte Karteikarten für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Hodgkin Lymphome (HL) zählen zu den sehr gut therapiebaren Lymphomen, bei denen

jedoch multiple Signalwege aberrant aktiv sind.

Welche der unten stehenden Aussagen trifft NICHT zu?

Beispielhafte Karteikarten für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Non-Hodgkin Lymphome zählen zu den häufigen Tumorarten.

Welche der folgenden Aussagen trifft NICHT zu?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Wnt Signalwege spielen eine wichtige Rolle in Prozessen der Embryogenese und der adulten Homöostase. Der kanonische und die nicht-kanonischen Wnt-Signalwege unterscheiden sich in einigen Punkten, welche Aussagen sind richtig (zwei richtige Antworten)?

Kommilitonen im Kurs Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Pathologie der Zelle

Der Jak/STAT Signalweg ist auch in verschiedene Tumore involviert, wie z.B. das Hodgkin Lymphom.

Welche der folgenden Aussagen sind korrekt? (2 Antworten)
 

Es finden sich spezifische Mutationen…….

                        …, hier inaktivierende Mutationen (loss of function), in Genen, deren Expression nach Aktivierung des Signalwegs aktiviert werden und deren Genprodukte (Proteine) normalerweise dann als negatives Feedback wirken.                    

Pathologie der Zelle

Was ist typisch  für eine Trisomie?


Entstehung in der ersten maternalen Meiose


Pathologie der Zelle

In einer Vielzahl Tumore finden wir Aberrationen von WNT-Signalwegskomponenten.

Im Rahmen des Vogelstein-Modelles zur Entwicklung eines Kolonkarzinomes wurden Tumorsuppressorgene und Onkogene besprochen.

Welches der im Folgenden genannten Gene wird in diesem Kontext als Tumorsuppressor bezeichnet?

APC

Pathologie der Zelle

NF-kappaB, LEF1/TCFs und STATs sind wichtige Familien von Transkriptionsfaktoren in den entsprechenden Signalkaskaden. Nach Bindung spezifischer Liganden an die entsprechenden Rezeptoren erfolgt eine Signalwegsaktivierung, in deren Folge diese Transkriptionsfaktoren die Expression spezifischer Gene regulieren können um entsprechende biologische Effekte auszulösen.

Welche der folgenden Aussagen trifft NICHT zu?

Pattern-Recognition Receptoren (PRRs), die zur Familie der Interleukin-1 Rezeptoren gezählten werden können nach Bindung der Liganden „Pathogen associated molecular Pattern“ den NF-kB Signalweg aktivieren und so die Aktivierung von Lymphozyten hemmen.        

Pathologie der Zelle

STATs (Signal Tranducers and Activators of Transcription) haben wir vor allem als  Transkriptionsfaktoren innerhalb des Jak/STAT-Signalweges besprochen .

Welche der folgenden Aussagen ist NICHT korrekt?

STATs sind zytosolische Transkriptionsfaktoren, die ausschliesslich als Homodimere aktiv sind.        

Pathologie der Zelle

Non-Hodgkin Lymphome (NHL) umfassen alle bösartigen Erkrankungen des lymphatischen Systems außer den Hodgkin-Lymphomen.

Welche der folgenden Aussagen ist NICHT korrekt?

(Single/Multiple Choice)

Das aktuelle Model des Burkitt Lymphoms involviert eine akute Hemmung des Immunsystems durch multiple Infektionen und darauf folgender Hemmung der AID  (activation induced deaminase), so dass die MYC  Translokation t(8;14) nicht mehr repariert werden kann        

Pathologie der Zelle

Die Ätiologie des Burkitt Lymphoms (BL) ist komplex. Sowohl Plasmodium falciparum (P.f.), aber auch Humane Immundefizienzviren (HIV) wurden als Koregulatoren der Epstein-Barr Virus (EBV) assoziierten Transformation von B Zellen zum BL besprochen.
Welche der im Folgenden aufgeführten Aussagen ist Teil der diskutierten aktuellen Modelle zur Beteiligung des EBV am BL?

TLR (Toll-like receptor) 9  kann durch z.B.  Plasmodium falciparum DNA aktiviert werden. Dadurch wird der WNT-Signalweg aktiviert. Als Folge wird die Expression des EBV Onkogens LMP2A in infizierten B Zellen vom linearisierten Genom des Virus aberrant ges        

Pathologie der Zelle

Auf welchem Chromosom befindet sich MYC?

Chromosom 8

Pathologie der Zelle

Auf welchem Chromosom befinden sich schwere Ketten IG

14

Pathologie der Zelle

Hodgkin Lymphome (HL) zählen zu den sehr gut therapiebaren Lymphomen, bei denen

jedoch multiple Signalwege aberrant aktiv sind.

Welche der unten stehenden Aussagen trifft NICHT zu?

Das Epstein-Barr Virus (EBV) Onkogen Latentes Membranprotein (LMP) 1 kann beim HL immunhistochemisch spezifisch in den Hodgkin und Reed-/Sternbergzellen nachgweisen werden.        

Pathologie der Zelle

Non-Hodgkin Lymphome zählen zu den häufigen Tumorarten.

Welche der folgenden Aussagen trifft NICHT zu?

Die charakteristische chromosomale Veränderung des Burkitt Lymphoms ist die Translokation t(8;14) - das MYC-Gen kommt unter die Kontrolle der Immunglobulin Enhancer.        

Pathologie der Zelle

Wnt Signalwege spielen eine wichtige Rolle in Prozessen der Embryogenese und der adulten Homöostase. Der kanonische und die nicht-kanonischen Wnt-Signalwege unterscheiden sich in einigen Punkten, welche Aussagen sind richtig (zwei richtige Antworten)?

Der kanonische Wnt Signalweg aktiviert die Genexpression von β -catenin abhängigen Zielgenen        

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen zu sehen

Singup Image Singup Image

Pathologie H5 an der

SUPSI - University of Applied Sciences Southern Switzerland

Pathologie an der

Johannes Kepler Universität Linz

Pathologie an der

Veterinärmedizinische Universität Wien

Pathologie an der

Universität Düsseldorf

Pathologie an der

Justus-Liebig-Universität Gießen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Pathologie der Zelle an anderen Unis an

Zurück zur Universität Göttingen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Pathologie der Zelle an der Universität Göttingen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards