Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Welche Probleme Löste der Völkerbund?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Das generelle Ergebnis der Ordnung der Alliierten Konferenzen

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Was führte zum zweiten WK?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Die Maßmahmen / die Ordnung der Versailler Verträge: Überwachung

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Europa 1815

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Ziele des Wiener Kongress

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Europa 1789
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Zurücknehmung von Napoleonische Reformen durch den Wiener Kongress

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Epochen der internationalen Beziehungen

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Die Maßmahmen / die Ordnung der Versailler Verträge: Territorialverluste

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Globaler Trend: Verbreitung unabhängiger Verfassungstaaten
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Folgen des Trend zu unabhängigen Verfassungstaaten

Kommilitonen im Kurs Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Einführung in die internationalen Beziehungen

Welche Probleme Löste der Völkerbund?
  • das Deutschland Problem (bis Hitler dieses umging)
  • Grenzproblem (Diese wurden annerkannt)
  • Reparationsproblem (Deutschland musste viel Geld als Reparation nachzahlen -> Dawes und Young Plan (China und USA) ermöglichte, diesen herzuwerden (zum Verdruss von Nachbarstaaten, die weniger profitierten))

Einführung in die internationalen Beziehungen

Das generelle Ergebnis der Ordnung der Alliierten Konferenzen
Als Ergebnis der Veränderungen wird eine relativ stabile Territorialordnung in Europa und Asien etabliert, die als ein wichtiges Element die Sicherung von Einflusssphären vorsieht

Einführung in die internationalen Beziehungen

Was führte zum zweiten WK?
  • Auswirkung der russischen Revolution
    • Bürgerkrieg und Krieg um territoriale Einheit
      Russlands, Gründung der Sowjetunion 1922
    • Ausweitung der Ziele der Russischen Revolution auf
      andere Staaten (Komintern
  • Weltwirtschaftskrise: Vorallem bei Staaten die mit der USA stark verpflechtet waren
  • Autoritäre Staaten -> Globale Welle dieser im Verlauf von 20 Jahren bis 1939
    • Welle Stark in Lateinamerika und Europa
    • Beendete Demokratisierungsphase in Europa

Einführung in die internationalen Beziehungen

Die Maßmahmen / die Ordnung der Versailler Verträge: Überwachung
- Hohe Reparationen, Entmilitarisierung, starke Rüstungsbegrenzung des Deutschen Reiches
- Alliierte Kontrolle wichtiger Bereiche: Schifffahrt, militärische Aufrüstung
- Geplante Anklage der Führungselite wegen Kriegsverbrechen

Einführung in die internationalen Beziehungen

Europa 1815
- Napoleon verlor
-> Wiener Kongress
die Grenzen von vorher wurden größtenteils wieder hergestellt
  • Preußen bekommt Land am Rhein um Köln dazu, um diesen Bereich vor Frankreich zu bewachen
  • Frankreich wieder auf Größe von 1792
  • Osmanisches Reich tritt als sehr großen Staat auf -> Dieser reicht bis nach Jerusalem und weiter
  • GB geht als dominierender Sieger aus den Napoelon Kriegen hervor 
    • Fokus anschließend weiter auf Kolonien
  • GB mit Russland in der Weltpolitik besonders wichtig
    • Russland damals auch noch amerikanische Macht, besitzt Alaska

Einführung in die internationalen Beziehungen

Ziele des Wiener Kongress
- Napoleonische Reformen umkehren
- Französische Hegemonien sollten in Zukunft verhindert werden -> Eindämmung Frankreichs durch Überwachung
- Krieg sollte als Mittel des Territorialgewinns ausgeschlossen werden -> Friedenssicherung

Außerdem: Revolutionskriege waren sehr zerstörerisch und schlecht für ganz Europa -> Staatsführer fürchteten diese mehr als sich gegenseitig und wollten daher sicher gehen, dass sich solche nicht wierhohlen können

Einführung in die internationalen Beziehungen

Europa 1789

  • Deutschland zersplittert in viele kleine Herzogtümer
  • Frankreich dominierend in europäischer Politk
    • Durch die französiche Revolution kam Napoelon an die Macht

Einführung in die internationalen Beziehungen

Zurücknehmung von Napoleonische Reformen durch den Wiener Kongress
  • Grenzen-Änderung einfach umzusetzen - territoriale Neuordnung Eruopas
  • Verfassungen
  • Soziale Reformen schlecht umkehrbar, da annerkant im Volk -> Wurde nicht gemacht

Einführung in die internationalen Beziehungen

Epochen der internationalen Beziehungen
Erste Epoche:
Vom Wiener Kongress (1815 -Beginn Internationaler Beziehungen) bis zur Reichsgründung (1871)

Zweite Epoche: Reichsgründung (1871) bis zum Ende des zweiten Weltkriegs (1945)

Dritte Epoche: Ende des Zweiten Weltkriegs (1945) bis zum Ost-West-Konflikt heute (2019)

Einführung in die internationalen Beziehungen

Die Maßmahmen / die Ordnung der Versailler Verträge: Territorialverluste
- Deutschland wird in die Grenzen von 1871 verwiesen, Abtretung aller Kolonien
- Österreich-Ungarn wird zerschlagen und neue Staaten gebildet
-> Diese als Puffer, um die Auswirkungen der russischen Revolution abzumildern
- Osmanisches Reich wird auf Anatolien und Istanbul reduziert. Es werden neue Länder gegründet, welche unter Einfluss einiger Kolonialmächte standen

Einführung in die internationalen Beziehungen

Globaler Trend: Verbreitung unabhängiger Verfassungstaaten
- Internationale Beziehungen sind von 1815 bis 1919 von Nationalismus geprägt-> Strukturwandel innerhalb der Staatenlandschaft
- Ideen von Freiheit, Bürgerrechten, Nation, nationaler Selbstbestimmung (Durch ami und franz. Revolution) haben dabei direkten Einfluss
- Größte Resonanz in Lateinamerika, Südosteuropa,
Italien, Deutsches Reich

Einführung in die internationalen Beziehungen

Folgen des Trend zu unabhängigen Verfassungstaaten
In Lateinamerika und Osteuropa entstanden demokratische Verfassungsstaaten -> Wurden also unabhängig (Auch durch militärische Auseinandersetzungen)-> Osmanische Reich davon betroffen, Westteils des Landes zerfällt--> Europäische Mächte nutzen das ganze aus / findens gut dass das osmanische Reich Macht verliert
  • Russland will ans Mittelmehr und fördert daher auch unabhängiges Griechenland
  • Dieses erstreben von Macht und Einfluss in solchen externen Gebieten, spiegelt sich auch heute noch im Syrien Konflikt wieder

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Göttingen Übersichtsseite

Politisches System der Bundesrepublik Deutschland

Vergleichende Analyse politischer Systeme

Einführung in die Internationale Beziehungen an der

Freie Universität Berlin

Internationale Beziehungen an der

Universität Bonn

Internationale Beziehungen an der

TU München

Internationale Beziehungen an der

Zeppelin Universität

Einführung in die Internationale Beziehungen an der

Universität Potsdam

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Einführung in die internationalen Beziehungen an anderen Unis an

Zurück zur Universität Göttingen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in die internationalen Beziehungen an der Universität Göttingen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login