Chemie an der Universität Göttingen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Chemie an der Universität Göttingen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Chemie an der Universität Göttingen.

Beispielhafte Karteikarten für Chemie an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Was ist Effektive Kernladung?

Beispielhafte Karteikarten für Chemie an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Was ist der Atomradius?

Beispielhafte Karteikarten für Chemie an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Was ist der Ionenradius?

Beispielhafte Karteikarten für Chemie an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Was ist der Van-der-Vaals-Radius?

Beispielhafte Karteikarten für Chemie an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Was ist der Kovalenzradius?

Beispielhafte Karteikarten für Chemie an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Was ist Ionisierungsenergie?

Beispielhafte Karteikarten für Chemie an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Was ist Elektronenaffinität?

Beispielhafte Karteikarten für Chemie an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Was ist Elektronegativität?

Beispielhafte Karteikarten für Chemie an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Was ist der Metallcharakter?

Beispielhafte Karteikarten für Chemie an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Wie lautet die Definition von Elektronegativität nach Pauling?

Beispielhafte Karteikarten für Chemie an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Wie lautet die Definition von Elektronegativität nach Muliken?

Beispielhafte Karteikarten für Chemie an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Wie lautet die Definition von Elektronegativität nach Rochow?

Kommilitonen im Kurs Chemie an der Universität Göttingen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Chemie an der Universität Göttingen auf StudySmarter:

Chemie

Was ist Effektive Kernladung?
Innerhalb einer Gruppe nimmt die effektive Größe eines Atoms immer weiter zu, obwohl Protonen mehr Protonen im Kern sind, welche eine Abnahme des Radius bewirken sollten. Allerdings nimmt die Effektive Kernladung, welche auf die Außenelektronen wirkt ab, da die dazwischen liegenden Elektronen den Kern abschirmen.
Innerhalb einer Periode nimmt die Effektive Kernladung zu, da die neuen Elektronen die selbe Hauptquantenzahl (Energieniveau) besitzen

Chemie

Was ist der Atomradius?
Gibt näherungsweise die räumliche Größe eines Atoms wieder, wenn nicht weiter ausgeführt um welchen Radius es sich handelt ist die Hälfte des interatomaren Abstands im reinem Element gemeint

Chemie

Was ist der Ionenradius?
Abstand zwischen zwei gleichgeladenen Ionen wenn der Radius sich berührt, bei Anionen wie I- müssen dafür kleine Kationen wie Li+ genutzt werden. Anionen sind jeweils größer als der Kovalenzradius, Kationen sind kleiner als der Kovalenzradius

Chemie

Was ist der Van-der-Vaals-Radius?
In Verbindungen, die aus Molekülen bestehen, sind im festen Zustand die Moleküle in geordneter Wiese gepackt. Zwischen diesen Molekülen wirkt nur die Van-der-Waals Anziehung. Bei Chlor Verbindungen kommen sich die einzelnen Cl2 Moleküle nicht näher als 350 pm (3.5 Å). Der Van-der-Waals-Radius beträgt also 175 pm

Chemie

Was ist der Kovalenzradius?
Ein Chlormolekül (Cl2: Cl-Cl) wird durch eine Kovalente Bindung zusammengehalten. Der Abstand zwischen den beiden Atomkernen beträgt dabei 198pm. Der Kovalenzradius ist also 99pm groß

Chemie

Was ist Ionisierungsenergie?
Energie die aufgebracht werden muss um einem Atom im Grundzustand das am schwächsten gebundene Elektron zu entreißen. Abhängig von effektiver Kernladung.

Chemie

Was ist Elektronenaffinität?
Energie die bei Aufnahme eines Elektrons durch ein Atom im Gaszustand umgesetzt wird. Je nachdem ob sich ein Elektron vom Kern angezogen oder abgestoßen wird, wird Energie freigesetzt oder benötigt um das Ion zu bilden. Meistens wird dabei Energie frei, nur wenige Ausnahmen wie Edelgase und Stickstoff.
Bestimmt wird die Elektronenaffinität durch die Größe des Atoms. Kleinere Atome haben eine größere Tendenz zur Elektronenaufnahme als große Atome

Chemie

Was ist Elektronegativität?
Beschreibt die Fähigkeit eines Atoms die Bindungselektronen in einem Molekül an sich zu ziehen. Bei unterschiedlicher Elektronegativität der Bindungspartner entsteht eine Polarität in der Bindung

Chemie

Was ist der Metallcharakter?
Metallatome geben ihre Valenzelektronen an eine allen Atomen gemeinsam angehörende Elektronenwolke ab. Die positiv geladenen Atomrümpfe (Kerne) bleiben an ihrer Position verankert, während die Elektronen der Elektronenwolke delokalisiert (frei beweglich) sind.
Die Stärke der Bindung hängt von den abgegebenen Elektronen ab. Alkalimetalle (Na, K ...) relativ schwache Bindung während Elemente mit mehr Elektronen in der Valenzschale (Fe, Ag ...) starke Bindung.
Eigenschaften:
-
-
-
gut verformbar (lassen sich hämmern, schmieden, biegen...) Metallischer Glanz
Gute thermische und elektrische Leiter

Chemie

Wie lautet die Definition von Elektronegativität nach Pauling?
Benutzte Bindungsdissotitaionsenergien von A2, B2 und A-B um den ionischen Anteil der Bindung herauszufinden. Um auf die Werte pro Element zu kommen wurde Fluor als Referenz mit 3,98 gesetzt

Chemie

Wie lautet die Definition von Elektronegativität nach Muliken?
Elektronegativität ist der Mittelwert aus Ionisierungsenergie und Elektronenaffinität

Chemie

Wie lautet die Definition von Elektronegativität nach Rochow?
Elektronegativität ist proportional zu der Anziehungskraft (F), welche von der Kernladung (Z) auf die Bindungselektronen wirkt

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Chemie an der Universität Göttingen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Chemie an der Universität Göttingen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Göttingen Übersichtsseite

Ring I B

Ring B

Ring A

Ringvorlesung 2

Genetik

Neurobiology

Ring 2 Teil 1

Zoologie

Ringvorlesung 2 (1)

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Chemie an der Universität Göttingen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback