Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Bodenkunde und Geoökologie an der Universität Göttingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Bodenkunde und Geoökologie Kurs an der Universität Göttingen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die Namen der Bodentypen bzw. - subtypen  der folgenden Horizontabfolgen:

L/O/Ah/Ae/Bh/Bs

Ah/P/C 

Ap/Sw/Sd 

Ah/Bv/Go/Gr 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

L/O/Ah/Ae/Bh/Bs:  Podsol

Ah/P/C: Pelosol

Ap/Sw/Sd: Pseudogley 

Ah/Bv/Go/Gr: Braunerde-Gley o. Gley- Braunerde 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Parameter werden zur Schätzung v. Böden im Grünlandschätzungsrahmen berücksichtigt? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bodenart, Wasserverhältnisse, Zustandsstufe, Klima/Jahresdurchschnittstemperatur 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viel % in der organischen Bodensubstanz enthaltenden N werden pro Jahr freigesetzt ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1-3%

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Horizont Abfolge folgender Bodentypen 

Braunerde

Parabraunerde

Tschernosem 

Syrosem 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Braunerde: Ah/Bv/C 

Parabraunerde: Ah/Al/Bt/C 

Tschernosem: A(x)h/C 

Syrosem: Ai/C

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie die Geschichte eines Plutonits von seiner Entstehung bis zu seiner Funktion bei einer Bodenbildung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Schmelzen aus dem Erdmantel, erstarren in der Erdkruste 

2. Tektonische Hebungen bringen das Material an die Erdoberfläche, Erosion unterstützt dies 

3. Verwitterung zerlegt das Gestein zu Sand, Schluff und Ton, hier beginnt die Bodenbildung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin unterscheidet sich die Bodenzahl von der Ackerzahl? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ackerzahl ist die modifizierte Bodenzahl/ Veränderungen resultieren aus Abweichungen der ökologischen und ökonomischen Ausstattung des Musterbetriebes in Eickendorf (T, N, Lage, ...)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie das häufigste im Boden vorkommende Mineral

Nennen Sie die spez. Dichte

Welcher Klasse der Minerale wird es zugeordnet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Quarz 

2,65 g/cm^3

Oxide

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 2 Bakterien können eine Symbiose mit Leguminosen eingehen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Nitrobacter 

2. Nitrosolobus 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Substanzen verursachen bei positiver Wasserbilanz vorrangig die Versauerung der Böden ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kohlensäure 

org. Säuren aus dem Humus Um -/ Abbau 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie den Begriff "Kationen-Austausch-Kapazität" (KAK). 

Welche Stoffgruppen beeinflussen diesen, welche Kationen sind von Bedeutung? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fähigkeit des Bodens, sich an elektrisch negativen Ladungsplätzen von Tonmineralen und Humus kolloiden Kationen austauschbar zu binden. 

Gleichgewichtseinstellung der Ionenkonzentration zwischen Bodenlösung und geladenen Oberflächen. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie drei Humusformen und ordnen Sie deren natürlichen Standorten die wahrscheinlichen pH-Wert Bereiche zu ! 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mull -> +/- neutral 

Moder -> sauer 

Rohhumus -> stark sauer 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie zerlegen folgende Verwitterungsformen Gesteine ?

-Isolationsverwitterung

-Entlastungsklüftung

-Lösungsverwitterung 

-hydrolytische Lösungsverwitterung


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Isolationsverwitterung -> Temperaturschwankungen (im Tagesverlauf) verursacht Ausdehnen und Schrumpfen des Gesteins - Schwächung der Struktur - Zermürbung - Abschuppung


Entlastungsklüftung -> Abtrag (mächtiger) Gesteinspakete - Zug- Scherkräfte - Klüftung 


 Lösungsverwitterung -> Auflösung wasserlöslicher Salze (inkl. Kalk und Gips) 


hydrolytische Lösungsverwitterung -> Lösung der Alkali- und Erdalkaliminerale aus dem Gesteinsverband durch Niederschlagswasser  und Bodenlösung 

Lösung ausblenden
  • 172114 Karteikarten
  • 2993 Studierende
  • 83 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Bodenkunde und Geoökologie Kurs an der Universität Göttingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nennen Sie die Namen der Bodentypen bzw. - subtypen  der folgenden Horizontabfolgen:

L/O/Ah/Ae/Bh/Bs

Ah/P/C 

Ap/Sw/Sd 

Ah/Bv/Go/Gr 

A:

L/O/Ah/Ae/Bh/Bs:  Podsol

Ah/P/C: Pelosol

Ap/Sw/Sd: Pseudogley 

Ah/Bv/Go/Gr: Braunerde-Gley o. Gley- Braunerde 

Q:

Welche Parameter werden zur Schätzung v. Böden im Grünlandschätzungsrahmen berücksichtigt? 

A:

Bodenart, Wasserverhältnisse, Zustandsstufe, Klima/Jahresdurchschnittstemperatur 

Q:

Wie viel % in der organischen Bodensubstanz enthaltenden N werden pro Jahr freigesetzt ?

A:

1-3%

Q:

Horizont Abfolge folgender Bodentypen 

Braunerde

Parabraunerde

Tschernosem 

Syrosem 

A:

Braunerde: Ah/Bv/C 

Parabraunerde: Ah/Al/Bt/C 

Tschernosem: A(x)h/C 

Syrosem: Ai/C

Q:

Erläutern Sie die Geschichte eines Plutonits von seiner Entstehung bis zu seiner Funktion bei einer Bodenbildung 

A:

1. Schmelzen aus dem Erdmantel, erstarren in der Erdkruste 

2. Tektonische Hebungen bringen das Material an die Erdoberfläche, Erosion unterstützt dies 

3. Verwitterung zerlegt das Gestein zu Sand, Schluff und Ton, hier beginnt die Bodenbildung 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Worin unterscheidet sich die Bodenzahl von der Ackerzahl? 


A:

Ackerzahl ist die modifizierte Bodenzahl/ Veränderungen resultieren aus Abweichungen der ökologischen und ökonomischen Ausstattung des Musterbetriebes in Eickendorf (T, N, Lage, ...)

Q:

Nennen Sie das häufigste im Boden vorkommende Mineral

Nennen Sie die spez. Dichte

Welcher Klasse der Minerale wird es zugeordnet?

A:

Quarz 

2,65 g/cm^3

Oxide

Q:

Welche 2 Bakterien können eine Symbiose mit Leguminosen eingehen? 

A:

1. Nitrobacter 

2. Nitrosolobus 

Q:

Welche Substanzen verursachen bei positiver Wasserbilanz vorrangig die Versauerung der Böden ?

A:

Kohlensäure 

org. Säuren aus dem Humus Um -/ Abbau 

Q:

Definieren Sie den Begriff "Kationen-Austausch-Kapazität" (KAK). 

Welche Stoffgruppen beeinflussen diesen, welche Kationen sind von Bedeutung? 


A:

Fähigkeit des Bodens, sich an elektrisch negativen Ladungsplätzen von Tonmineralen und Humus kolloiden Kationen austauschbar zu binden. 

Gleichgewichtseinstellung der Ionenkonzentration zwischen Bodenlösung und geladenen Oberflächen. 

Q:

Nennen Sie drei Humusformen und ordnen Sie deren natürlichen Standorten die wahrscheinlichen pH-Wert Bereiche zu ! 

A:

Mull -> +/- neutral 

Moder -> sauer 

Rohhumus -> stark sauer 

Q:

Wie zerlegen folgende Verwitterungsformen Gesteine ?

-Isolationsverwitterung

-Entlastungsklüftung

-Lösungsverwitterung 

-hydrolytische Lösungsverwitterung


A:

Isolationsverwitterung -> Temperaturschwankungen (im Tagesverlauf) verursacht Ausdehnen und Schrumpfen des Gesteins - Schwächung der Struktur - Zermürbung - Abschuppung


Entlastungsklüftung -> Abtrag (mächtiger) Gesteinspakete - Zug- Scherkräfte - Klüftung 


 Lösungsverwitterung -> Auflösung wasserlöslicher Salze (inkl. Kalk und Gips) 


hydrolytische Lösungsverwitterung -> Lösung der Alkali- und Erdalkaliminerale aus dem Gesteinsverband durch Niederschlagswasser  und Bodenlösung 

Bodenkunde und Geoökologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Bodenkunde und Geoökologie an der Universität Göttingen

Für deinen Studiengang Bodenkunde und Geoökologie an der Universität Göttingen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Bodenkunde und Geoökologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen der Ökologie und Bodenkunde

Universität Giessen

Zum Kurs
Geologie, Bodenkunde und Umweltschutz

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
Bodenkunde und Genese

Universität Bonn

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Bodenkunde und Geoökologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Bodenkunde und Geoökologie