Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für VWL/BWL I an der Universität Giessen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen VWL/BWL I Kurs an der Universität Giessen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe wie fixe Kosten zu variable Kosten werden können 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kurzfristige Sicht:
    • Kosten für Maschinen & Gebäude > fixe Kosten
  • Langfristige Sicht:
    • Kosten für Maschinen und Gebäude > variable Kosten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Opportunitätskosten
(Verzichts- oder Alternativkosten)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sind nicht den Ausgaben für das gewählte Gut gleich, sondern entscheidend ist der Verzicht auf die Nutzung einer Alternative.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie den Unterschied zwischen einer positiven und einer normativen Aussage! 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • positive Aussage:
    • sind empirisch überprüfbar 
    • sagt was ist, bzw. wie die Welt ist
      --> deskriptiv
  • normative Aussage:
    • sind nicht empirisch überprüfbar
    • sagt was sein soll, bzw. wie die Welt sein soll
      --> präskriptiv


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VWL


Wie unterscheidet man fixe und variable Kosten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • fixe Kosten (Kf):
    • Produktionsmengenunabhängige Kosten
    • fallen immer an und sind unabhängig von ihrer Ausbringungsmenge
    • sind unabhängig vom Beschäftigungsgrad 
  • variable Kosten (Kv):
    • variieren mit der Produktionsmenge
    • Je mehr produziert wird, desto höher sind die Kosten
    • sind abhängig vom Beschäftigungsgrad
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie 4 Eigenschaften von Indifferenzkurven

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Höher liegende Indifferenzkurven werden gegenüber niedriger liegenden Indifferenzkurven bevorzugt

2. Indifferenzkurven weisen eine negative Steigung auf

3. Indifferenzkurven schneiden sich nicht

4. Indifferenzkurven verlaufen konvex

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Nutzenfunktion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beziehung zwischen Konsumbündel einer Person & dem gesamten Nutzen, den dieses Konsumbündel stiftet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt das Gossensche Gesetz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Je mehr man von einem Gut hat, desto geringer ist der Grenznutzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verteilungsgerechtigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaft einer Gesellschaft den wirtschaftlichen Wohlstand fair auf die Mitglieder zu verteilen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Annahmen Homo Oeconomicus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • unbegrenzte Rationalität:
    Menschen sind rationale Nutzenmaximierer, die immer nach Optimierung streben. Sie unterliegen keinen kognitiven Beschränkungen
  • unbegrenzte Willenskraft:
    Der Homo Oeconomicus hat keine Emotionen und Selbstkontrollprobleme - er verfolgt dir Optimierung seines Nutzens ohne Einschränkungen
  • unbegrenztes Eigennutzungsstreben:
    Menschen sind Eigennutzenmaximierer. Sie streben danach ihren eigenen Nutzen zu maximieren - das Wohlergehen anderer Menschen oder auch Vorlieben für Fairness spielen für ihn keine Rolle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschied zwischen normale und inferiore Güter 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • normale Güter:
    Gut, dessen nachgefragte Menge mit Einkommenszuwachs wächst
  • Inferiores Gut
    Gut, dessen nachgefragte Menge mit Einkommenszuwachs sinkt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Grenzproduktivität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zuwachs an Produktionsmenge, den man durch eine zusätzliche Einheit des Inputs erzielt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lässt sich das Gewinnmaximum einer Unternehmung ermitteln?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zur Gewinnmaximierung wählt das Unternehmen eine Produktionsmenge, bei der Grenzerlös und Grenzkosten übereinstimmen.

Lösung ausblenden
  • 122471 Karteikarten
  • 1466 Studierende
  • 71 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen VWL/BWL I Kurs an der Universität Giessen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Beschreibe wie fixe Kosten zu variable Kosten werden können 

A:
  • Kurzfristige Sicht:
    • Kosten für Maschinen & Gebäude > fixe Kosten
  • Langfristige Sicht:
    • Kosten für Maschinen und Gebäude > variable Kosten
Q:

Opportunitätskosten
(Verzichts- oder Alternativkosten)

A:

Sind nicht den Ausgaben für das gewählte Gut gleich, sondern entscheidend ist der Verzicht auf die Nutzung einer Alternative.

Q:

Erläutern Sie den Unterschied zwischen einer positiven und einer normativen Aussage! 

A:
  • positive Aussage:
    • sind empirisch überprüfbar 
    • sagt was ist, bzw. wie die Welt ist
      --> deskriptiv
  • normative Aussage:
    • sind nicht empirisch überprüfbar
    • sagt was sein soll, bzw. wie die Welt sein soll
      --> präskriptiv


Q:

VWL


Wie unterscheidet man fixe und variable Kosten?

A:
  • fixe Kosten (Kf):
    • Produktionsmengenunabhängige Kosten
    • fallen immer an und sind unabhängig von ihrer Ausbringungsmenge
    • sind unabhängig vom Beschäftigungsgrad 
  • variable Kosten (Kv):
    • variieren mit der Produktionsmenge
    • Je mehr produziert wird, desto höher sind die Kosten
    • sind abhängig vom Beschäftigungsgrad
Q:

Nennen Sie 4 Eigenschaften von Indifferenzkurven

A:

1. Höher liegende Indifferenzkurven werden gegenüber niedriger liegenden Indifferenzkurven bevorzugt

2. Indifferenzkurven weisen eine negative Steigung auf

3. Indifferenzkurven schneiden sich nicht

4. Indifferenzkurven verlaufen konvex

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definition Nutzenfunktion

A:

Beziehung zwischen Konsumbündel einer Person & dem gesamten Nutzen, den dieses Konsumbündel stiftet

Q:

Was besagt das Gossensche Gesetz?

A:

Je mehr man von einem Gut hat, desto geringer ist der Grenznutzen

Q:

Verteilungsgerechtigkeit

A:

Eigenschaft einer Gesellschaft den wirtschaftlichen Wohlstand fair auf die Mitglieder zu verteilen

Q:

Annahmen Homo Oeconomicus

A:
  • unbegrenzte Rationalität:
    Menschen sind rationale Nutzenmaximierer, die immer nach Optimierung streben. Sie unterliegen keinen kognitiven Beschränkungen
  • unbegrenzte Willenskraft:
    Der Homo Oeconomicus hat keine Emotionen und Selbstkontrollprobleme - er verfolgt dir Optimierung seines Nutzens ohne Einschränkungen
  • unbegrenztes Eigennutzungsstreben:
    Menschen sind Eigennutzenmaximierer. Sie streben danach ihren eigenen Nutzen zu maximieren - das Wohlergehen anderer Menschen oder auch Vorlieben für Fairness spielen für ihn keine Rolle
Q:

Unterschied zwischen normale und inferiore Güter 

A:
  • normale Güter:
    Gut, dessen nachgefragte Menge mit Einkommenszuwachs wächst
  • Inferiores Gut
    Gut, dessen nachgefragte Menge mit Einkommenszuwachs sinkt
Q:

Was ist die Grenzproduktivität?

A:

Zuwachs an Produktionsmenge, den man durch eine zusätzliche Einheit des Inputs erzielt

Q:

Wie lässt sich das Gewinnmaximum einer Unternehmung ermitteln?

A:

Zur Gewinnmaximierung wählt das Unternehmen eine Produktionsmenge, bei der Grenzerlös und Grenzkosten übereinstimmen.

VWL/BWL I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang VWL/BWL I an der Universität Giessen

Für deinen Studiengang VWL/BWL I an der Universität Giessen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten VWL/BWL I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

VWL & BWL

Universität Giessen

Zum Kurs
VWL BWL

AKAD Hochschule Stuttgart

Zum Kurs
BWL VWL

Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Zum Kurs
Vwl/BWL

Hochschule RheinMain

Zum Kurs
BWL & VWL

Institut für Lernsysteme

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden VWL/BWL I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen VWL/BWL I